Rucksacktour(en) gesucht!

Wer war in Finnland auf Schusters Rappen unterwegs und kann uns von den schönsten Wanderrouten und Elchbegegnungen berichten?

Moderatoren: Peter, Sapmi

FinnlandNewbie
Landkartengucker
Beiträge: 11
Registriert: 30. Jun 2020 21:25

Rucksacktour(en) gesucht!

Beitrag von FinnlandNewbie »

Hallo liebe Leute,

eigentlich wollten wir ja nach Nord-Schweden in den Sarek NP zum Wandern… Aber das ist in diesem Jahr keine so gute Idee. Also, Finnland! 😊 Nach der Fährüberfahrt fährt uns der Nachtzug Ende Juli bis Rovaniemi (oder Kemijärvi) und haben dann gute drei Wochen Zeit. Ich habe aber exakt keine Ahnung wo es schön und nicht so überlaufen ist. Meine Tochter (9) und ich sind erfahrene, ausdauernde Fernwanderer und gut ausgestattet sowie Mücken-geprüft. Essen für knapp 2 Wochen können wir tragen. Unsere Wunschroute darf gerne auch einige Tagesmärsche von Siedlungen und Straßen entfernt sein. Der Wanderweg bzw. die Route müssen (zumindest im Tunturi) nicht unbedingt markiert sein, wichtiger wären gute Möglichkeiten zum Angeln. Ich kann mir vorstellen auch zwei Wanderungen zu machen: vielleicht eine mit See und Wald sowie eine im Tunturi…

Über Vorschläge freue ich mich sehr! Ihr seid meine Rettung! 😊 …und womöglich werden wir noch Finnlandfans! 😉
Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 11093
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Rucksacktour(en) gesucht!

Beitrag von Sapmi »

Hei!
Die Fähre habt Ihr vermutlich schon längst gebucht? Es ist ja bis jetzt immer noch nicht sicher, ob man ab Mitte Juli überhaupt als Touri von D nach FIN einreisen darf, aber am 10.7. erfahren wir ja mehr.

Da ich mal davon ausgehe, dass Ihr (noch) kein Finnisch könnt, hier mal die englische Version der ergiebigsten Website für finnische Wandergebiete: https://www.nationalparks.fi/

(der Name ist in diesem Fall irreführend, es geht hier nicht nur um Nationalparks, sondern auch um Wildnisgebiete etc.)

Mit dem Angeln kenne ich mich nicht so aus, aber eigentlich trifft man in Lappland in den meisten Gegenden Angler an.

Mögt Ihr am liebsten hauptsächlich Tunturi, das meiste oberhalb der Baumgrenze? Da würde sich das Gebiet Käsivarsi bei Kilpisjärvi im äußersten Nordwesten gut eignen. Dort gibt es einige markierte Wege, aber auch unmarkierte und man kann auch nach Belieben querfeldein gehen.

Für gemischte Landschaft ober- und unterhalb der Baumgrenze gibt es im Nordosten einige Gebiete. Urho Kekkosen-Nationalpark (ähnlich erschlossen wie Käsivarsi), Kevo (teilweise Naturschutzgebiet, in dem man auf den markierten Pfaden bleiben muss) und Paistunturi (Wildnisgebiet) und die Gegend um Utsjoki, Kaldoaivi (Wildnisgebiet mit ein paar längeren markierten Pfaden), Muotkatunturi (quasi wegloses Wildnisgebiet), Lemmenjoki-Nationalpark (mehr Wald, einige markierte Pfade), ... Puh, es ist echt viel. Stöbert am besten mal in der obigen Website rum.

Wollt Ihr lieber die ganze Zeit im Zelt schlafen oder lieber auch mal Wildnishütten nutzen?
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild
Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2421
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Rucksacktour(en) gesucht!

Beitrag von Tenhola »

Sapmi hat für den Anfang wohl alle wichtigen Gebiete genannt.

Zum Angeln, vor allem in Lappland sind diverse Punkte zu beachten. Grundsätzlich muss jeder Angler in Finnland im Alter von 18 - 64 Jahren eine staatliche Fischereigebühr (Kalastonhoitomaksu) bezahlen.
Lappland ist in diverse Fischereigebiete aufgeteilt und jedes hat seine eigene Lizenz. Besonders für Fliessgewässer bestehen oft diverse Vorschriften. Für einige Flüsse bestehen Vorschriften betr. Desinfektion des Angelgerätes.
Du kannst mal in dieser Seite einiges lesen.

Vielleicht noch etwas zum ÖV. Leider sind nicht alle Start-/Endpunkte vom ÖV bedient. Taxi sind bezahlbar.
FinnlandNewbie
Landkartengucker
Beiträge: 11
Registriert: 30. Jun 2020 21:25

Re: Rucksacktour(en) gesucht!

Beitrag von FinnlandNewbie »

Super! Vielen Dank für eure schnellen Antworten und Tipps!
Da habe ich am Wochenende einiges zu recherchieren... Und achte dabei auf die Erreichbarkeit mit dem ÖV. Melde mich aber bestimmt nochmal mit Fragen. :-)
Die Fähre usw. habe ich schon gebucht. Voll auf Risiko. Aber die Vorzeichen für eine Öffnung Mitte Juli scheinen ja ganz gut zu sein. Die meiste Zeit plane ich, dass wir im Zelt schlafen. Hütten könnten wir bei Gelegenheit ansteuern, muss aber nicht unbedingt.
Fruchtfliegen
Landkartengucker
Beiträge: 1
Registriert: 2. Jul 2020 08:32

Re: Rucksacktour(en) gesucht!

Beitrag von Fruchtfliegen »

Darf ich dich fragen, warum du Schweden abgeschrieben hast? Ich bin gerade in Jokkmokk und treffe dort immer wieder Wanderer aus verschiedenen Ländern, viele aus Frankreich, einige Deutsche, keiner hat irgendwelche Probleme.
FinnlandNewbie
Landkartengucker
Beiträge: 11
Registriert: 30. Jun 2020 21:25

Re: Rucksacktour(en) gesucht!

Beitrag von FinnlandNewbie »

Na klar! :-) Wir wohnen eben in Bayern und da wird noch lange eine 14-tägige Quarantäne für Schweden-Rückkehrer gelten. Das ist keine so angenehme Aussicht für uns nach einem Monat Freiheit und Horizont im Norden, zumal für ein Kind... Ansonsten wären wir sicherlich gefahren. Naja, es ist wie es ist und wir freuen uns (höchstwahrscheinlich) überhaupt reisen zu können und darauf einen neuen Teil Lapplands kennenzulernen.
FinnlandNewbie
Landkartengucker
Beiträge: 11
Registriert: 30. Jun 2020 21:25

Re: Rucksacktour(en) gesucht!

Beitrag von FinnlandNewbie »

Hallo!
Tatsächlich eine große Auswahl! Aber schön sich mit den Gebieten schon mal etwas aus der Ferne zu beschäftigen… Das weckt die Wanderlust! 😊

Die Region Kaldoaivi ist von hier aus mein Favorit! Ist von euch jemand den Inarinpolku Trail von Sevettijärvi nach Karlebotn gelaufen? Hat jemand Tipps und wichtige Erfahrungen dafür? Auch wie man wieder mit dem Bus zurück nach Inari kommt?
Alternativ wäre auch der Sevettijärvi - Pulmanki Trail interessant und denkbar. Da frage ich mich aber ob es von der Busstation Nuorgam die Möglichkeit einer Taxifahrt zum 20km entfernten Ausgangspunkt der Wanderung gibt.

Danach ist sicher noch eine gute Woche unserer Reisezeit übrig. Die würde ich gern Urho Kekkosen-Nationalpark verbringen bevor wir zurück zum Nachtzug ab Rovaniemi an die Heimreise gehen. Welcher Ausgangspunkt eignet sich für eine Wanderung dort? Wie viele ist denn da im August überhaupt los?
Gibt es in Inari die Möglichkeit Outdoorausrüstung v.a. gefriergetrocknetes Fertigessen zu kaufen? Oder in welchen Orten?
Vielen Dank und viele Grüße!
Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2421
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Rucksacktour(en) gesucht!

Beitrag von Tenhola »

Kaldoaivi ist ein schönes Gebiet. Persönlich war ich dort im Herbst (September) unterwegs. Auch ich habe von Nuorgam bis zum Startpunkt am Pulmankijärvi ein Taxi genommen. Da die Tour ja keine Rundwanderung ist, habe ich das Auto in Inari parkiert und bis Nuorgam den Bus genommen
Von Sevettijärvi ging es dann wieder per Bus nach Inari.
Meine Tour Nuorgam-Sevettijärvi.
Von Sevettijärvi fährt täglich nur 1 Bus. Siehe Matkahuolto.
Es gäbe natürlich auch noch die Möglichkeit von Sevettijärvi aus die Tour durch die Vätsäri Wilderness Area nach Nelim fortzusetzen.
Für eine Tour im UKK startet Ihr am besten in Kiilopää.
Solltet Ihr in Helsinki vor Abfahrt des Zuges noch Zeit haben, könntet Ihr den Partioaitta besuchen. Dort gibt es alles was ein Wandererherz begehrt. Partioaitta gibt es auch in Saariselkä.
FinnlandNewbie
Landkartengucker
Beiträge: 11
Registriert: 30. Jun 2020 21:25

Re: Rucksacktour(en) gesucht!

Beitrag von FinnlandNewbie »

Ein schöner Bericht über Deine Tour Nuorgam-Sevettijärvi. Tolle Landschaft... So viel Platz!
Wie kann man denn ein Taxi von Nuorgam bis zum Startpunkt am Pulmankijärvi vorbuchten? Gibt es da Infos an der Bushaltestelle oder in Inari z.B. am Campingplatz?

Habe gesehen, dass man Fernbusse vorab buchen kann. Ist das zu empfehlen oder ist immer genug Platz?
Dass es einen Partioaitta auch in Saariselkä gibt ist ja super. So können wir die Vorräte vor dem Aufbruch in den UKK auffüllen...
André
Moltebeeren Tester
Beiträge: 398
Registriert: 1. Mai 2015 20:51
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rucksacktour(en) gesucht!

Beitrag von André »

Es gibt einen Taxianbieter in Nuorgam: https://www.yelp.com/biz/taksi-nuorgam- ... ki-nuorgam In den Bussen ist genug Platz, vorreservieren muss man nicht. Die Fahrpläne findet ihr hier:https://www.matkahuolto.fi/passengers
Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2421
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Rucksacktour(en) gesucht!

Beitrag von Tenhola »

Noch ein kleiner Nachtrag zum Taxi in Nuorgam. Der Bus kommt ja um 19:11 zu einer akzeptablen Zeit an, nicht wie früher mitten in der Nacht.
Wenn Du auf diese Zeit ein Taxi bestellen kannst, könntet Ihr noch bis zum Pulmankijärvi fahren und dort das Zelt aufstellen.
Man kann natürlich auch in Nuorgam übernachten. Da ihr noch im Juli reist, nehme ich an, dass man auch am Morgen ein Taxi bekommt. Am 12.8 beginnt wieder die Schule und da kann es schwieriger sein ein Taxi zu bekommen, da die Schüler mit dem Taxi zur Schule gebracht/abgeholt werden. So ist es leider mir ergangen.
Noch etwas zu Sevettijärvi. Man sollte vielleicht bei der Planung berücksichtigen, dass über das Wochenende kein Bus fährt.
Möglichkeiten zum übernachten in Sevettijärvi sind eher spärlich. Ich benutze dort jeweils Airbnb.
FinnlandNewbie
Landkartengucker
Beiträge: 11
Registriert: 30. Jun 2020 21:25

Re: Rucksacktour(en) gesucht!

Beitrag von FinnlandNewbie »

OK! Eure Infos sind sehr hilfreich...! :-)
Habe auf der Seite von matkahuolto.fi gestöbert und mir ist aufgefallen, dass es keinen Bus von Tana Richtung Inari gibt. Ist wegen Corona der transnationale Busverkehr dort unterbrochen? Oder gibt es einfach keine Verbindung(en)?
Wie würdet ihr nach dem Inarinpolku Trail in Karlebotn (via Tana) nach Inari zurückreisen?

@Tenhola: Die Verlängerung von Sevettijärvi durch die Vätsäri Wilderness Area nach Nelim wirkt auf dem Luftbild verlockend aber sehr unübersichtlich. Dazu müsste meine Tochter aber noch einige Jahre wachsen. Bin aber trotzdem neugierig wie da die Route ist, wenn es eine gibt?
Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2421
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Rucksacktour(en) gesucht!

Beitrag von Tenhola »

Früher fuhr der Bus bis Tana Bru. Warum jetzt nicht mehr weiß ich nicht.
Vielleicht ist diese Seite für Dich.

Hier siehst Du eine mögliche Route im Vätsäri. Dies ist wegloses Gebiet, der südlicher Teil verläuft auf dem vor einigen Jahren markierten Piilola Trail.
ZBerlin
Senatsplatzknipser
Beiträge: 63
Registriert: 16. Nov 2015 01:43
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Rucksacktour(en) gesucht!

Beitrag von ZBerlin »

Tenhola hat geschrieben: 18. Jul 2020 13:05 Noch ein kleiner Nachtrag zum Taxi in Nuorgam. Der Bus kommt ja um 19:11 zu einer akzeptablen Zeit an, nicht wie früher mitten in der Nacht.
Wenn Du auf diese Zeit ein Taxi bestellen kannst, könntet Ihr noch bis zum Pulmankijärvi fahren und dort das Zelt aufstellen.
Terve Tenhola,
Deine Information ist meines Wissens nach nicht ganz korrekt, es sei denn es hat sich grundlegend etwas geändert. Die Gegend um Pumankijärvi ist privates Land und wird landwirtschaftlich genutzt. Die Besitzer weisen ausdrücklich darauf hin, das dort vor Ort nicht gezeltet werden darf!
Von daher sollte man sich darauf einstellen auch am Abend noch ein paar Kilometer zu wandern. Diesen Umstand sollte man bei seiner Planung (Tageslichtlänge, ausreichend Kraft und Motivation) hinreichend mit berücksichtigen.
In Nourgam kannst Du seit einigen Jahren alles einkaufen was Dein Herz begehrt. Es gibt dort sogar ein Alko. Ansonsten ist eigentlich Ivalo der beste Ort dort in der Nähe zum Einkaufen.
Beste Grüße
Z
Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2421
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Rucksacktour(en) gesucht!

Beitrag von Tenhola »

ZBerlin hat geschrieben: 19. Jul 2020 18:33 Die Gegend um Pumankijärvi ist privates Land und wird landwirtschaftlich genutzt. Die Besitzer weisen ausdrücklich darauf hin, das dort vor Ort nicht gezeltet werden darf!
Natürlich gibt es am Pulmankijärvi diverse private Mökki aber da zeltet man ja auch nicht.
Kannst Du mir mal sagen, was da für Landwirtschaft betrieben wird? Ich sehe da nichts.

Bild

Es gibt für Wanderer einen Parkplatz (nicht am See) und da kann man auch das Zelt aufstellen. Wenn ich mich recht erinnere, gibt es auch ein WC. Das letzte mal ist halt auch schon wieder fast 2 Jahre her.
Das Taxi jedoch fährt am Parkplatz vorbei, runter bis zur Stahlbrücke am Fluss.
Ab dem Parkplatz ist übrigens Fahrverbot (Anlieger frei).

Im "Einkaufszentrum" habe ich einmal im Cafe 3 Stunden auf das Taxi gewartet. Dabei ist mir aufgefallen, dass hauptsächlich Autos mit norwegischen Nummernschildern auf dem Parkplatz standen. Alko lässt grüßen.
Antworten

Zurück zu „Wandern in Finnland“