Bärenrunde

Wer war in Finnland auf Schusters Rappen unterwegs und kann uns von den schönsten Wanderrouten und Elchbegegnungen berichten?

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Ri_
Landkartengucker
Beiträge: 8
Registriert: 5. Feb 2024 13:49
Hat sich bedankt: 4 Mal

#1 Bärenrunde

Beitrag von Ri_ »

Hallo Zusammen
Ich mache im Juni die Bärenrunde. Mein Plan ist, meinen Bus in Ruka abzustellen, mit dem ÖV nach Hautajärvi und von dort die Tour zu starten.
Nun meine Frage: Die Busse fahren ab Ruka eher um die Mittagszeit. Lohnt es sich dann noch loszulaufen? Oder gibt es in Hautajärvi einen Zeltplatz, sodass ich einen Tag später in der Früh starten könnte? Zum ersten Übernachtsungplatz 'Taivalköngäs', den ich ausgewählt habe, sind es doch 20 km und wenn ich erst am Nachmittag starte, scheint mir das eine zu lange Strecke zu sein.

Habt ihr Erfahrungen? Wie würded ihr starten?

Vielen Dank für eure Tipps :)
:elch:
Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 11598
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone
Danksagung erhalten: 78 Mal

#2 Re: Bärenrunde

Beitrag von Sapmi »

Ich war selbst noch nie in der Gegend, aber habe mir das mal auf der Karte angesehen (Retkikartta.fi oder auch auf dieser Übersichtskarte: https://julkaisut.metsa.fi/wp-content/u ... fineng.pdf). Gibt es einen bestimmten Grund, warum Du erst an der Taivalköngäs-Hütte übernachten willst? Es gibt ja davor auch schon Stellen, wo man zelten kann, z. B. am Perttumakoski-Laavu.
Ich würde mich jedenfalls lieber nicht darauf verlassen, dass in der Hütte genug Platz ist (also zur Not kommt man da immer irgendwie unter, aber wenn es voll ist, kann es schnell ungemütlich werden, wenn dann zusätzlich zu den Pritschen auch noch der Boden voller Leute ist :wink: ). So gesehen kann es sein, dass Du auch dort lieber das Zelt in der Nähe aufstellst.
Die Strecke soll ja stark begangen sein, zumindest später im Sommer. Vielleicht ist es im Juni noch etwas ruhiger. :nixweiss:
Laut matkahuolto.fi soll es übrigens je nach Wochentag auch Vormittags-Busse geben.
Wobei es im Juni dort ja sowieso nicht dunkel wird, d.h. es ist eigentlich mehr oder weniger egal, um wieviel Uhr Du losläufst. :mrgreen:
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild
Ri_
Landkartengucker
Beiträge: 8
Registriert: 5. Feb 2024 13:49
Hat sich bedankt: 4 Mal

#3 Re: Bärenrunde

Beitrag von Ri_ »

Sapmi hat geschrieben: 15. Mai 2024 10:11 Ich war selbst noch nie in der Gegend, aber habe mir das mal auf der Karte angesehen (Retkikartta.fi oder auch auf dieser Übersichtskarte: https://julkaisut.metsa.fi/wp-content/u ... fineng.pdf). Gibt es einen bestimmten Grund, warum Du erst an der Taivalköngäs-Hütte übernachten willst? Es gibt ja davor auch schon Stellen, wo man zelten kann, z. B. am Perttumakoski-Laavu.
Ich würde mich jedenfalls lieber nicht darauf verlassen, dass in der Hütte genug Platz ist (also zur Not kommt man da immer irgendwie unter, aber wenn es voll ist, kann es schnell ungemütlich werden, wenn dann zusätzlich zu den Pritschen auch noch der Boden voller Leute ist :wink: ). So gesehen kann es sein, dass Du auch dort lieber das Zelt in der Nähe aufstellst.
Die Strecke soll ja stark begangen sein, zumindest später im Sommer. Vielleicht ist es im Juni noch etwas ruhiger. :nixweiss:
Laut matkahuolto.fi soll es übrigens je nach Wochentag auch Vormittags-Busse geben.
Wobei es im Juni dort ja sowieso nicht dunkel wird, d.h. es ist eigentlich mehr oder weniger egal, um wieviel Uhr Du losläufst. :mrgreen:

Hallo
Vielen Dank für Deine Rückmeldung.
Die Taivalköngäs-Hütte wurde in diversen Berichten als sehr schön beschrieben. Insbesondere auch der Zeltplatz, der dazu gehört. Ich habe das Zelt eh dabei und habe auch vor, hauptsächlich im Zelt zu schlafen. Danke für den Bushinweis. Das habe ich gesehen und an den Tagen, die ich von meiner Route her vorgesehen habe, fahren die Busse eben erst so gegen Mittag. Aber Du hast Recht: es wird ja eh kaum dunkel. Von daher spielt es keine Rollen, wenn ich erst um 20 Uhr am 1. Rastplatz wäre. Hatte ich so gerade nicht präsent :)
:elch:
Antworten

Zurück zu „Wandern in Finnland“