Sanktionen der EU an Russland – Welche Folgen hat das fuer F

Wie sieht es aus in Finnlands Innen- und Außenpolitik? Welche Stellung hat FIN innerhalb der EU? Wie hat sich das Land seit seinem Beitritt in die EU 1995 entwickelt? Da gibt es 1000 Fragen für Interessierte - und hoffentlich 1001 Antworten!

Moderatoren: Peter, Sapmi

MRN
Senatsplatzknipser
Beiträge: 85
Registriert: 11. Feb 2014 13:36

Sanktionen der EU an Russland – Welche Folgen hat das fuer F

Beitrag von MRN » 21. Mär 2014 17:13

Um als erstes klarzustellen, ich möchte keine Diskussion starten Pro Contra Russland / USA / EU.


Die EU verhängt Sanktionen gegen Russland, aber momentan handelt es sich ja nur um Einfrierung von Konten mancher Politiker.

Sollte die Krim Krise aber weiterhin bestehen, wird es wohl zu Wirtschaftssanktionen kommen.

Sollte dies eintreffen wird Finnland wohl der grösste Verlierer der EU Staaten sein, denn

“Kaum ein anderer Staat in der Europäischen
Union ist so eng mit Russland verbunden
wie Finnland. Russland ist der
wichtigste Handelspartner, ein Viertel aller
Importe kommt aus dem Osten. 1300 Kilometer
lang ist die gemeinsame Grenze.
Mehr als ein Fünftel des finnischen Energiebedarfs
wird durch Importe aus Russland
gedeckt. Das Erdgas kommt zu 100
Prozent aus dem Osten.”

Quelle: Wirtschaftswoche Ausgabe Nr.12 17.3.2014

Jetzt mal meine Frage:

Sollte die EU ein Bonbon ( in welcher Form auch immer) an Finnland vergeben, da sie die Sanktionen mitragen?

Bin auf Eure Meinungen gespannt.

Gruss
MRN

Benutzeravatar
Peter
Admin
Beiträge: 1412
Registriert: 20. Mär 2005 13:20
Wohnort: 53.129026,8.093866

Re: Sanktionen der EU an Russland – Welche Folgen hat das fu

Beitrag von Peter » 22. Mär 2014 01:45

Dazu fällt mir die alte Redensart ein "Mitgegangen mitgehangen". Ist natürlich gemein, ich weiß. Ja, Finnland ist bei Wirtschaftssanktionen von Seiten Russlands warsch. mehr als Deutschland und andere EU-Staaten betroffen. Ich frage mich, ob sich da in Brüssel hinreichend Gedanken gemacht wurden. Das Geschrei nach Sanktionen erscheint mir ohnehin ziemlich unüberlegt und als eine in Richtung Obama abnickende Haltung.
Zudem sind meines Erachtens Wirtschaftssanktionen sinnlos, weil sie zu einem Eigentor werden können. Die deutsche Industrie ist mit vielen Unternehmen in Russland vertreten. Wenn Putin da die Tore schließt, macht Merkel eine lange Nase. Klar treffen wir mit entsprechenden Sanktionen auch die russische Wirtschaft. Nur wird dies Putin völlig kalt lassen. Das Problem welches ich sehe ist, dass wir Gefahr laufen, wieder in die Zeit des kalten Krieges zurück zu fallen, aus der wir mühsamst gerade halbwegs heraus waren. Schade! Zudem ist der Zug längst abgefahren. Auf der Krim sind eindeutige Verhältnisse geschaffen worden. Wer glaubt, dass es da noch ein Weg zurück gibt, ist ein Illusionist.
Ach so, ja, die Frage nach dem Bonbon an Finnland... Da bin ich hin und hergerissen. Finnland ist nun einmal Mitglied der EU. Da steht der eine für den anderen ein. Folgen gemeinsamer Entscheidungen müssen gemeinsam getragen werden. Wie soll man da bei jeder Krise auseinanderdröseln, wer mehr betroffen und wie er von wem wie zu entschädigen ist? Aber vielleicht ist Putin ja auch gnädig gegenüber den Finnen, weil sie nicht so laut nach Sanktionen geschrien haben?

MRN
Senatsplatzknipser
Beiträge: 85
Registriert: 11. Feb 2014 13:36

Re: Sanktionen der EU an Russland – Welche Folgen hat das fu

Beitrag von MRN » 23. Mär 2014 15:02

Erst einmal absolute Zustimmung zu Deinem Beitrag. :daumhoch:
Wenn ein Staat sich dazu entscheidet der EU beizutreten und aufgenommen wird, dann gehört er mit dazu, mit allen Vor- und Nachteilen.

Aber durch die Wirtschaftssanktion (wenn sie kommen sollte) schädigt man Finnlands Wirtschaft. Und Finnland ist ein Geberland der EU, zwar nicht so gross wie Deutschland oder Frankreich, aber immerhin steht ein H auf dem Konto und kein S.
Ich gehe auch von der Theorie aus, sollten alle skandinavischen Länder von einem Tag auf den anderen aus der EU austreten, dann hat die EU ein massives Problem.

Des weiteren gibt es hier viele EU Kritiker. Perussuomalaiset (Die Wahren Finnen – EU Skeptisch) wuerden laut einer Umfrage zur Europawahl ca.18 % erhalten. Die Zahl der Kritiker wird steigen und die EU Befuerworter können ein weiteres Argument aus Ihrer Liste streichen: Die Wirtschaft.


Das kann ja auch nicht der Sinn und Zweck der EU sein.

Ich verstehe es nicht. :nixweiss:

Entweder pennen die in Bruessel wirklich, oder sie haben ein Plan B, den ich natuerlich nicht kenne.

Benutzeravatar
Elchontherun
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 134
Registriert: 24. Apr 2009 12:57
Wohnort: Wiesbaden und Schlicktown

Re: Sanktionen der EU an Russland – Welche Folgen hat das fu

Beitrag von Elchontherun » 23. Mär 2014 23:31

Hallo MRN,

Zitat: ".....und Finnland ist ein Geberland der EU....."

Auszug eines Artikels in der WELT vom 25.Februar 2014:

"Eine neue Studie hat jetzt zudem aufgedeckt, dass auch die nordeuropäischen Volkswirtschaften Belgien und Finnland einen verdeckten Schuldenberg angehäuft haben, der ihre Solvenz auf lange Sicht fragwürdig macht."

Kleine Anmerkung: Finnland ist nicht Skandinavien.

Im übrigen teile ich auch die Meinung von Peter.

Gruß vom Elch

Benutzeravatar
Peter
Admin
Beiträge: 1412
Registriert: 20. Mär 2005 13:20
Wohnort: 53.129026,8.093866

Re: Sanktionen der EU an Russland – Welche Folgen hat das fu

Beitrag von Peter » 24. Mär 2014 22:51

MRN hat geschrieben:Und Finnland ist ein Geberland der EU, zwar nicht so gross wie Deutschland oder Frankreich, aber immerhin steht ein H auf dem Konto und kein S.
Na, ich weiß nicht....Finnland hat zwar bis 2013 die Maastricht-Vorgaben als letzter EU-Staat noch erüllt. Dies wird 2014 und 2015 aber wohl nicht mehr der Fall sein:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... en-machen/
http://www.haushaltssteuerung.de/staats ... nnland.htm
http://www.laenderdaten.info/Europa/Fin ... hulden.php

anwe
Senatsplatzknipser
Beiträge: 55
Registriert: 13. Feb 2013 14:32
Wohnort: stuttgart

Re: Sanktionen der EU an Russland – Welche Folgen hat das fu

Beitrag von anwe » 25. Mär 2014 08:52

ich danke erstmal für die Infos .
Okay, auch ich denke, wie ein Teil meiner Vorgänger, wenn Finnland in der EU ist, sollten sie gleich stehen.
Doch andererseits, wenn Länder wie Griechenland und andere Unterstützung bekommen warum dann nicht auch mal ein kleines Land.

Benutzeravatar
Peter
Admin
Beiträge: 1412
Registriert: 20. Mär 2005 13:20
Wohnort: 53.129026,8.093866

Re: Sanktionen der EU an Russland – Welche Folgen hat das fu

Beitrag von Peter » 26. Mär 2014 14:18

Ich verstehe nicht ganz, warum du glaubst, dass Finnland von der EU einer Unterstützung bedarf. Ich sagte es bereits: Finnland war das letzte Land innerhalb der Eure-Zone, welches 2013 noch die Maastrich-Vorgaben erfüllte. So gesehen geht es keinem EU-Staat besser als Finnland.

peenekajak
Landkartengucker
Beiträge: 27
Registriert: 7. Feb 2014 08:13

Re: Sanktionen der EU an Russland – Welche Folgen hat das fu

Beitrag von peenekajak » 26. Mär 2014 15:42

Hej ,
vor Russland brauch man doch auch nicht sone Angst haben :D
Soviel wie ich weiß hat bisher nur ein Staat (Demokratie) Massenvernichtungsmittel wie die Atombombe gegen
die Zivilbevölkerung eingesetzt :toktok:



peene :D

Benutzeravatar
Peter
Admin
Beiträge: 1412
Registriert: 20. Mär 2005 13:20
Wohnort: 53.129026,8.093866

Re: Sanktionen der EU an Russland – Welche Folgen hat das fu

Beitrag von Peter » 27. Mär 2014 00:02

Derartige Ängste wurden aber ja auch nicht geäußert. Es geht um die Frage der Notwendigkeit finanzieller Hilfen für Finnland. Und die sehe ich nicht.

MRN
Senatsplatzknipser
Beiträge: 85
Registriert: 11. Feb 2014 13:36

Re: Sanktionen der EU an Russland – Welche Folgen hat das fu

Beitrag von MRN » 27. Mär 2014 13:01

Peter hat geschrieben: Es geht um die Frage der Notwendigkeit finanzieller Hilfen für Finnland.
.... die durch der möglichen Wirtschaftssanktion der EU, Finnland in eine Rezession fallen lassen koennte.

So, jetzt bin ich wieder bei Dir.... ;-)

Nun male ich mal mein Horrorszenario auf (und bitte nicht jeden Satz auf die Goldwaage legen!):

Die EU verhängt die Sanktion, doch Putin lässt das kalt. Speziell zu Finnland sagt er, tja Pech gehabt, Du gehörst zur EU, mitgehangen - mitgefangen :-), ich mache jetzt die Grenzen dicht.

Aufgrund dieser wirtschaftlichen Schwächung fällt Finnland in eine Rezession.
Die Arbeitslosenquote (derzeit 9,XX %) verdoppelt, ja verdreifacht sich.

Und Ruck Zuck hat die EU ein zweites, drittes, viertes Griechenland.

....

Also ich bin doch der Meinung, wenn die EU aus polit. Gruenden Sanktionen durchfuehrt, und dadurch Finnland einen Knueppel zwischen die Beine wirft, sollte sie auch die Verantwortung uebernehmen und Massnahmen einleiten, so dass Finnland weiterhin die Maastrich-Vorgaben erfüllt.

Benutzeravatar
Peter
Admin
Beiträge: 1412
Registriert: 20. Mär 2005 13:20
Wohnort: 53.129026,8.093866

Re: Sanktionen der EU an Russland – Welche Folgen hat das fu

Beitrag von Peter » 29. Mär 2014 23:22

Der Prozentanteil des finnischen Außenhandels nach Russland betrug im Jahr 2013 13,8 Prozent (Quelle: Auswärtiges Amt). Das ist nicht wenig aber auch nicht alle Welt. Ein Horrorszenario vermag ich mir da noch nicht auszumalen. Zudem muss man auch bedenken, dass die EU der größte Handelspartner Russlands und somit wirtschaftlich auf die EU angewiesen ist. Der Anteil der EU am russischen Außenhandel betrug im ersten Halbjahr 2013 50,1 Prozent. Somit denke ich nicht, dass verhängte Sanktionen von großer Dauer sein werden. Kurz über lang wird sich alles beruhigen und es kehrt wieder der politische Alltag ein… bis es irgendwo anders zündelt und die Ukraine nicht mehr im Fokus der Öffentlichkeit steht.

MRN
Senatsplatzknipser
Beiträge: 85
Registriert: 11. Feb 2014 13:36

Re: Sanktionen der EU an Russland – Welche Folgen hat das fu

Beitrag von MRN » 1. Apr 2014 17:08

Schlimme Vermutung
Wladimir Putin will auch Finnland und Georgien annektieren



http://www.t-online.de/nachrichten/spec ... ieren.html

MRN
Senatsplatzknipser
Beiträge: 85
Registriert: 11. Feb 2014 13:36

Re: Sanktionen der EU an Russland – Welche Folgen hat das fu

Beitrag von MRN » 1. Apr 2014 17:11

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
..
.
.


:D

”Aprilliä, aprilliä, syö silliä, juo kuravettä päälle!”

MRN
Senatsplatzknipser
Beiträge: 85
Registriert: 11. Feb 2014 13:36

Re: Sanktionen der EU an Russland – Welche Folgen hat das fu

Beitrag von MRN » 5. Apr 2014 10:39

diesmal kein Aprilscherz...


In Helsinki sind zwei große US-Stars angekündigt: Miley Cyrus und Justin Timberlake sollen auftreten. Doch nun könnten die Shows abgesagt werden. Wegen der Krim-Krise haben die USA die russischen Besitzer der Konzerthalle auf dem Kieker.

http://www.spiegel.de/panorama/leute/cy ... 62405.html

berliner
Landkartengucker
Beiträge: 28
Registriert: 17. Sep 2009 16:49

Re: Sanktionen der EU an Russland – Welche Folgen hat das fu

Beitrag von berliner » 11. Mai 2014 01:34

Wir sollten viel mehr fragen, welche Folgen EU Sanktionen für Deutschland haben. Um die Finnen mache ich mir da keine Sorgen. Finnland hat traditionell einerseits eine enge Bindung an Russland und andererseits an die restlichen nordischen Länder. Die werden das schon selbst am besten regeln. Diese Woche erst fand in Murmansk ein Treffen zwischen Wirtschaftsvertretern Finnlands und Russlands statt.

Interessant finde ich viel mehr eine historische Parallele die weit in das 19.Jahrhundert hinein reicht. Mitte des 19.Jahrhunderts brach der Krimkrieg aus, in der es eine ähnliche Konstellation wie heute gab. Im Zuge dessen wehrten finnische und russische Truppen einen Landungsversuch britischer Truppen bei Kokkola ab. Wäre dieser damals gelungen, hätten die Briten einerseits freie Bahn zum Eismeer gehabt und andererseits nach St.Petersburg wie in den Norden Schwedens. Dort liegen aber wie im Norden Finnlands auch jede Menge Rohstoffe in der Erde. Bergbau wird zwischen Kiruna und Inarisee sehr groß geschrieben.

Sollte es nun zu einer weiteren Eskalation der Lage in der Ukraine kommen, dann stehen wir vor einem neuen Kalten Krieg, der ganz schnell auch im Ostseeraum in einen heißen umschlagen kann. Spätestens dann ist vollkommen sekundär, wer wenn wie sanktionierte. Wer aufmerksam die Zeitung liest, dem wird nicht verborgen geblieben sein, dass die NATO derzeit ihre Präsenz in Polen und dem Baltikum erhöht und in Finnland wie Schweden plötzlich die Diskussion darüber läuft, ob beide Länder auch NATO Mitglied werden sollen. Bisher sind aber Schweden wie Finnland mit der Nichtmitgliedschaft in der NATO ganz gut gefahren. Eine Nato Mitgliedschaft Finnlands würde aber bedeuten, dass die NATO eine über 1.000 km lange Landesgrenze zu Russland hat, was Russland bestimmt nicht schön finden wird.

Der meines Wissens nach noch gültige Vertrag über gute Nachbarschaft und Zusammenarbeit zwischen Finnland und der damaligen UdSSR vom Ende der 1940er Jahre hat meines Wissens nach in aktualisierter Form Gültigkeit. Eine der Prämissen dieses Vertrages war die Tatsache, dass Finnland blockfrei ist und bleibt. So steht für mich nicht die Frage, welche Folgen EU Sanktionen gegenüber Russland für Finnland haben können sondern wie sich das militärische Gleichgewicht zwischen EU und Russland entwickelt. Bis auf wenige Ausnahmen sind ja die meisten EU Staaten auch NATO Mitglieder.

Antworten

Zurück zu „Finnlands Politik und Stellung in der EU“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast