Seite 1 von 1

Finnisch lernen mit CD-Rom und MP3

Verfasst: 11. Mai 2010 15:33
von ralfvs
Hallo,
Ich selbst bin Arzt in Deutschland und grosser Finnlandfan und denke oft ans Auswandern.
Zur Zeit lerne ich sogar schon finnisch mit einem wie ich finde sehr gelungenen Sprachkurs auf CD-Rom, den ich von meiner Frau bekommen habe, da diese die Sprachkurse nebenberuflich vertreibt.
Wer also Interesse an so einer Empfehlung für einen interaktiven CD-Sprachkurs hat kann mir gerne eine PN schicken, da ich hier sicher keinen Link für die Homepage posten darf (?).

Schöne Grüsse,

Ralf

Re: Finnisch lernen mit CD-Rom und MP3

Verfasst: 12. Mai 2010 11:47
von Peter
Bitte keinen Link! Im Übrigen: Willst du dich zerteilen? Du beschäftigst dich mit Auswanderungsplänen und lernst Finnisch. Gleichzeitig zieht es dich nach Schweden, und du lernst Schwedisch. Ach ja, nach Norwegen willst du ja auch auswandern und lernst bereits Norwegisch. Du bist wirklich vielseitig! Aber mit den vielen Sprachen würde ich durcheinander kommen. :mrgreen:

Re: Finnisch lernen mit CD-Rom und MP3

Verfasst: 20. Dez 2010 22:07
von Snecki
hmm, irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass mein CD-Rom-Sprachkurs voller Fehler steckt.
Einige Unterschiede in der Schreibweise zwischen Sprachkurs und Wörterbuch. :?

Auf was soll ich mich denn da verlassen? :nixweiss:

Ein Beispiel:
Sprachkurs- loukkantua
Wörterbuch- loukkaantua

Schön, dass mir das jetzt nach 1500 (womöglich falsch :o ) gelernten Vokabeln auch schon auffällt.

Re: Finnisch lernen mit CD-Rom und MP3

Verfasst: 21. Dez 2010 07:11
von sunny1011
Die Chancen, das Einkommen und der Schwierigkeitsgrad der Sprachen sind in Schweden und Norwegen besser als in Finnland.

Derzeit wurde zum ersten Mal vermeldet, dass es genug Ärzte gibt (lange Zeit waren es sehr grosse Defizite wegen Wegzug der finn. Mediziner ins Ausland/in den priv. Sektor). Es wurde viel rekrutiert, allerdings in günstigeren Ländern als Deutschland.

Mir sind die Mediensprachkurse auch ungeheuer. Da muss die Quelle verlässlich sein. Aber oft ist es in D die einzige Möglichkeit mit dieser Sprache in Kontakt zu kommen.