empfehlung eines lehrbuchs?

Moderatoren: Peter, Sapmi

hullu poro
Alter Schwede!
Beiträge: 1239
Registriert: 10. Apr 2005 09:56
Wohnort: Helsinki
Kontaktdaten:

Re: empfehlung eines lehrbuchs?

Beitrag von hullu poro » #16 »11. Jan 2006 19:38

Zeratul schrieb am 11.01.2006 17:46
naja die Fälle... ist eigentlich kein Problem, ich bin ja Latein gewohnt
ähm...naja, Finnisch hat aber dreimal so viele Fälle wie Latein... :rolleyes:

Ich lernen eigentlich gar nicht(Motivations- und Zeitmangel), habe aber mit Landscheidt angefangen(ziemlich trocken, finde ich, aber vom Niveau her ziemlich anspruchsvoll) und gucke ab und zu mal in ein anderes Buch "Teach yourself Finnish - a complete ourse for beginners" von Terttu Leney. Ist allerdings glaube ich nur Amerika erschienen. Ist sehr praxisnah, was die Dialoge angeht, nur leider etwas unübersichtlich, wie ich finde...
Zuletzt geändert von hullu poro am 11. Jan 2006 19:43, insgesamt 1-mal geändert.
<span style="color:darkred;">Sometimes I cannot take this place. Sometimes it's my life I can't taste.
Sometimes I cannot feel my face. You'll never see me fall from grace.
Something takes a part of me...
</span>
[img]http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/ ... /event.png[/img]

Benutzeravatar
Hans
Salmiakki Resistenter
Beiträge: 4813
Registriert: 28. Mär 2005 19:43
Wohnort: Nord-Holland-Nord / Niederlande

Re: empfehlung eines lehrbuchs?

Beitrag von Hans » #17 »11. Jan 2006 19:44

ulli schrieb am 11.01.2006 19:08
Zeratul schrieb am 11.01.2006 16:46
ich hab eher Probs damit wann starke und wann schwache Stufe ist und was es da noch für Regelungen gibt, dass sich der Stamm ändert, zum Beispiel bei avain wurds glaub ich nen e? wegen auf -in enden? sowas mein ich
Wie wäre es, einfach ein Grammatikbuch zu kaufen?

Auf deutsch gibt es meines Wissens nach zwei:

* Fred Karlsson Finnische Grammatik

* Eva Buchholz Grammatik der finnischen Sprache

Letzteres ist wesentlich neuer, erst 2004 herausgekommen, sehr gut aufgebaut und hat den Vorteil, dass Beispiele für grammatische Konstruktionen auch übersetzt werden, das Fehlen hat mich bei Karlsson immer gestört (aber vielleicht bin ich auch befangen, weil Eva Dozentin "meines" Kurses ist).
Das wollte ich Zeratul auch schon empfehlen, für'ne Naturwissenschaftlerin müssten die doch optimal sein. :) Ich find die ja auch beide ganz gut, vermutlich besser autodidaktisch nutzbar als vieles andere, was einfach besser mit nem Kurs zusammen geht. Das Buchholz macht auchn sehr guten Eindruck, der einzige Nachteil daran ist wohl der, dass ichs bisher nur ausgeliehen besitze.
Terugkomen is niet hetzelfde als blijven (Unbekannt)

Benutzeravatar
Zeratul
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1580
Registriert: 16. Dez 2005 23:10
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: empfehlung eines lehrbuchs?

Beitrag von Zeratul » #18 »11. Jan 2006 19:47

viel zeit hab ich leider auch nicht

ich weiß, dass finnisch mehr fälle hat (den kaudawelsch hab ich durch),
aber ich bin es gewohnt konjugations und deklinationstabellen auswendig zu lernen, ob das nun 6 oder 15 fälle sind
vor allem is ja bei den fällen meist plural und singular gleich nur mit nem i davor halt
Bild

Benutzeravatar
Hans
Salmiakki Resistenter
Beiträge: 4813
Registriert: 28. Mär 2005 19:43
Wohnort: Nord-Holland-Nord / Niederlande

Re: empfehlung eines lehrbuchs?

Beitrag von Hans » #19 »11. Jan 2006 19:50

Ich lerne ausserdem demnächst u.a. mit "Hyvin menee!" von Heikkilä / Majakangas, kennt das schon jemand ?
Terugkomen is niet hetzelfde als blijven (Unbekannt)

Benutzeravatar
poro
Moltebeeren Tester
Beiträge: 472
Registriert: 14. Jul 2005 12:25
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: empfehlung eines lehrbuchs?

Beitrag von poro » #20 »21. Sep 2006 14:28

Hat denn jemand schon mal das "Yksi, kaksi, kolme II - sisulla eteenpäin" benutzt ?( Das werde ich jetzt in Finnisch III benutzen.

Ich müsste es gerade nach Hause geliefert bekommen und wollte schon mal fragen wie Ihr das einschätzt.
FiFo-Häkä 2006--Poro! Googelt schneller als die Polizei erlaubt!

Benutzeravatar
Kathi
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1764
Registriert: 21. Mär 2005 16:55
Wohnort: Oulu

Re: empfehlung eines lehrbuchs?

Beitrag von Kathi » #21 »21. Sep 2006 14:47

Ja, das hatte ich auch. Ist im Prinzip genauso aufgebaut wie das erste. Natürlich mit neuen Themen.
Es gibt wieder viele Dialoge, aber auch einige "normale" Texte.
Nur ein Genie beherrscht das Chaos!
Bild

Benutzeravatar
Svea
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1533
Registriert: 23. Mär 2005 10:43
Wohnort: Danmark

Re: empfehlung eines lehrbuchs?

Beitrag von Svea » #22 »15. Feb 2007 12:49

Ich habe mir gerade mal "Hyvin menee" ausgeliehen und muss sagen, dass ich auf den ersten (oberflächlichen) Blick ganz begeistert bin. Endlich mal ein Finnischbuch, dass wie ein modernes Lehrbuch aufgemacht ist mit Hardcover, Fotos und Farbdruck. Ich bin die altmodischen deutschen Fladderbücher mit schwarz-weiß Druck und Kratzpapier nämlich leid. Natürlich sollte der Inhalt wichtiger sein als das Layout, aber mit Fladderzetteln kann ich nicht lernen. Ich brauche da schon optische Motivation ;) .
Außerdem ist das Buch nur auf Finnisch (im Gegensatz zu "Yksi, kaksi, kolme" :rolleyes: ) und so wie ich das sehe sind auch keine Texte über Wasserscheiden, Fischsorten und Angelgesetze vorhanden :D (à la "Hei Suomi").
Positiv auch, dass es mal ein neueres Lehrbuch ist und somit nicht mehr von der "Neuvostoliitto", "Itä-Saksa" und "suomalainen kotirouva" die Rede ist :rolleyes: .
Zuletzt geändert von Svea am 15. Feb 2007 12:50, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Rebecca
Landkartengucker
Beiträge: 5
Registriert: 16. Jul 2008 19:02

Re: empfehlung eines lehrbuchs?

Beitrag von Rebecca » #23 »16. Jul 2008 21:55

Mein Finnisch kurs in finnland hat das buch supisuomea verwendet. Ich finde es sehr gut. es ist allerdings komplett auf finnisch und ich glaub nicht das man das in deutschland kaufen kann. es wurde in zusammenarbeit mit yle gemacht.

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10601
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: empfehlung eines lehrbuchs?

Beitrag von Sapmi » #24 »17. Jul 2008 08:24

Rebecca hat geschrieben:Mein Finnisch kurs in finnland hat das buch supisuomea verwendet. Ich finde es sehr gut. es ist allerdings komplett auf finnisch und ich glaub nicht das man das in deutschland kaufen kann. es wurde in zusammenarbeit mit yle gemacht.
Nee, in D kriegt man das wohl nicht, aber ich kenne den Netzautritt flüchtig: http://yle.fi/opinportti/supisuomea/ :mrgreen:
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Teija
Senatsplatzknipser
Beiträge: 65
Registriert: 21. Dez 2008 19:35
Wohnort: Ba-Wü

Re: empfehlung eines lehrbuchs?

Beitrag von Teija » #25 »1. Feb 2009 11:25

@Kathi: Wo kann ich denn ''Hei Suomi'' bestelle? Ist es eigentlich ein Lehrbuch
für Anfänger (wie mich) oder schon für Fortgeschrittene?

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11752
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: empfehlung eines lehrbuchs?

Beitrag von sunny1011 » #26 »1. Feb 2009 11:35

Das beste ist meiner Menung das Kieli käyttöön (dunkelblau und grün) von Marjukka Kenttälä - noch besser im Paket mit einem Kurs an der Uni Helsinki (von ihr selbst durchgeführt oder den anderen Lehrern). Es ist eine einfache, dennoch teure Einbindung in A4 und hat mit dem richtigen Leben zu tun -- angekoppelt an jeweilige Grammatikthemen. Kaufen kann man es nur in Finnland. Die Grammatikbücher find ich zum Gähnen. So eine Sprache kann man anhand von Tabellen nicht lernen.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Kathi
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1764
Registriert: 21. Mär 2005 16:55
Wohnort: Oulu

Re: empfehlung eines lehrbuchs?

Beitrag von Kathi » #27 »1. Feb 2009 13:49

@Teija: Man kriegt es unter anderem bei Amazon: http://www.amazon.de/Hei-Suomi-Bd-1-Leh ... 3888390923
Ich habe Finnisch damit damals von Anfang an gelernt. Also ist es für Anfänger schon geeignet. Man muss eben der Typ fürs eigenständige Lernen sein.

@sunny: Ich hatte mir aus der Reihe den 2. Teil gekauft. Ich fand's nicht so toll. Vielleicht ist es besser, wenn man den Kurs dazu macht.
Nur ein Genie beherrscht das Chaos!
Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11752
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: empfehlung eines lehrbuchs?

Beitrag von sunny1011 » #28 »1. Feb 2009 14:02

Ja, alleine kann ich es mir schwer vorstellen, da es manchmal seiten von Übungen sind und oft auch Situationsgespräche mit Tischnachbar usw. Ich meinte eben, sie bereiten auf das richtige Leben vor und nicht wie suomea suomeksi "kissa on pöydällä" Satzbeispiele :D
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Kutku
Landkartengucker
Beiträge: 3
Registriert: 19. Aug 2008 22:34

Re: empfehlung eines lehrbuchs?

Beitrag von Kutku » #29 »28. Feb 2009 13:53

Ich habe nun bei Amazon ne hübsche Liste von Lehrbüchern in deutscher Sprache für absolute Anfänger gefunden.

Ich bin Selbstlernerin; meine, die Aussprache zu können (durch Musik und Kassetten -> Habe schlechten Langenscheidtbuchkurs gemacht) und will ein wirklich gutes Buch mit dem ich alles Grundlegende kann. Vokabeln lernen macht mir eigentlich gar nichts, das kann ich. Hauptsache, die Grammatik muss man viel anwenden.

Hier wurden ja schon ein paar Meinungen zu Hei Suomi und Yksi kaksi kolme gepostet und auch über Assimil habe ich was gelesen (soll eher schlecht sein).Jetz gibt es aber noch zwei weitere Bücher - Wer kennt sie und kann mir eine knappe Rezension geben?

Finnisch für Sie, Lehrbuch
von Marja-Liisa Steiner (50€) - Darüber habe ich nur Gutes gelesen!

PONS lernen & üben Finnisch: Der direkte Weg zur Sprache (30€)

Für mich stellt sich die Frage: 1 2 3 , Hei Suomi, Pons oder "Finnisch für Sie"

Antworten

Zurück zu „Finnisch - Literatur“