Lappeenranta Airport- Der erste private Flughafen Finnlands

Erfahrungsberichte wie: Wer fliegt von wo am preisgünstigsten?

Moderatoren: Peter, Sapmi

Benutzeravatar
Myllyniemi
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 109
Registriert: 27. Apr 2012 10:31
Wohnort: Recklinghausen/Sulkava

Lappeenranta Airport- Der erste private Flughafen Finnlands

Beitrag von Myllyniemi » 19. Jan 2016 01:00

Es tut sich etwas am Flughafen in Lappeenranta :ok:

Wie die Etelä-Saimaa Zeitung heute in ihrer Onlineausgabe berichtet wurde der Flughafen zum 1.1.2016 privatisiert. Die Zukunft ist noch etwas unsicher aber es gehen in den ersten 3 Monaten bereits 8 Charter Flugzeuge zu Feriengebiete nach Südeurope und zurück. Es gibt auch eine neue webpage für den Flughafen:

http://www.lppairport.fi/


Wollen wir hoffen das es auch bald wieder Direktverbindungen nach Deutschland und zurück gibt. Ich denke viele Saimaa Turisten und Finnland Liebhaber würden sich über eine kurze direkte Verbindung zu ihren Ferienhäuser freuen.

Benutzeravatar
flaskx
Moltebeeren Tester
Beiträge: 346
Registriert: 30. Mai 2010 09:24

Re: Lappeenranta Airport- Der erste private Flughafen Finnla

Beitrag von flaskx » 19. Jan 2016 08:58

Und wenn man auf der Homepage runtergeht sieht man die geplanten Verbindungen. :haende_himmel: :hurra:

Den Zwischenstopp über Riga nehme ich gerne in Kauf.

http://www.lppairport.fi/sites/default/files/map.jpg

Das sieht ganz nach Air Baltic aus.
:elch: :daumhoch:

Benutzeravatar
Myllyniemi
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 109
Registriert: 27. Apr 2012 10:31
Wohnort: Recklinghausen/Sulkava

Re: Lappeenranta Airport- Der erste private Flughafen Finnla

Beitrag von Myllyniemi » 21. Jan 2016 23:24

flaskx hat geschrieben:Und wenn man auf der Homepage runtergeht sieht man die geplanten Verbindungen. :haende_himmel: :hurra:
Den Zwischenstopp über Riga nehme ich gerne in Kauf.

http://www.lppairport.fi/sites/default/files/map.jpg

Das sieht ganz nach Air Baltic aus.
:elch: :daumhoch:
Ja flaskx, es sieht nach lettischen Airlines aus. Jedenfalls führt Primera Air Nordic die angebotenen Charterflüge aus. Möglicherweise macht dann Air Baltic die angestrebten Linienflüge.

Primera Air steht für:
Primera Air Scandinavia, dänische Fluggesellschaft mit Sitz in Billund
Primera Air Nordic, lettische Fluggesellschaft mit Sitz in Riga und Tochterfirma der Primera Air Scandinavia

Air Baltic (Eigenschreibweise airBaltic):
ist eine staatliche Fluggesellschaft Lettlands mit Sitz in Riga und Basis auf dem Flughafen Riga.

Benutzeravatar
flaskx
Moltebeeren Tester
Beiträge: 346
Registriert: 30. Mai 2010 09:24

Re: Lappeenranta Airport- Der erste private Flughafen Finnla

Beitrag von flaskx » 2. Feb 2016 09:37

Lappeenranta Flughafen verhandelt derzeit über die Eröffnung des Personenverkehrs mit Ryanair wieder.

http://www.esaimaa.fi/Online/2016/02/02 ... 20247013/4

Im Artikel werden folgende Abflughäfen genannt:

- Berlin
- Frankfurt
- Amsterdam

Obwohl ich für Berlin viel lieber Bremen und Hamburg gewählt hätte.

Zeitlich wurde schon der kommende Sommer genannt.

Benutzeravatar
Myllyniemi
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 109
Registriert: 27. Apr 2012 10:31
Wohnort: Recklinghausen/Sulkava

Re: Lappeenranta Airport- Der erste private Flughafen Finnla

Beitrag von Myllyniemi » 3. Feb 2016 00:43

Hallo Flaskx,

ja hab ich heute auch gelesen. Hört sich doch interessant an. :ok:
Bin mal gespannt was die nächsten Tage noch so passiert am Flufhafen in Lappeenranta.
Abflug ab Weeze wäre für mich auch wieder OK.

Finneclaus
Landkartengucker
Beiträge: 3
Registriert: 15. Mär 2012 18:42
Wohnort: Sundern / Sauerland

Re: Lappeenranta Airport- Der erste private Flughafen Finnla

Beitrag von Finneclaus » 22. Feb 2016 14:46

Ryanair von Weeze nach Lappeenranta - das wäre für mich grandios. Aber erst müssen wohl die Russen wieder ein paar Rubel mehr verdienen.

Benutzeravatar
flaskx
Moltebeeren Tester
Beiträge: 346
Registriert: 30. Mai 2010 09:24

Re: Lappeenranta Airport- Der erste private Flughafen Finnla

Beitrag von flaskx » 5. Mai 2016 12:11

Das sieht mit Airport Lappeenranta gar nicht gut aus.
Zur Zeit (Stand: 5.5.2016) gibt es nur 5 Abflugtermine und das nur im Sep. und Okt. in Richtung Südeuropa.
Alle anderen Monate werde nicht bedient.

:cry:

Benutzeravatar
pika
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 107
Registriert: 12. Jan 2016 22:24
Wohnort: Erde

Re: Lappeenranta Airport- Der erste private Flughafen Finnla

Beitrag von pika » 10. Mai 2016 18:25

Ryanair ist dafür bekannt, dass Ryanair oft der lezte Anbieter für Flughäfen ist.

Es scheint nicht gut um den Flughafen zu stehen! :o

Benutzeravatar
Myllyniemi
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 109
Registriert: 27. Apr 2012 10:31
Wohnort: Recklinghausen/Sulkava

Re: Lappeenranta Airport- Der erste private Flughafen Finnla

Beitrag von Myllyniemi » 11. Mai 2016 21:53

Eigentlich waren die Flugzeuge von Ryanair ziemlich ausgebucht mit 60-70 % Russen aus St. Petersburg und Umgebung. Denke an der Auslastung lag der Rückzug von Ryanair nicht. Ab Herbst 2016 spätestens Frühjahr 2017 sollen wieder Passagierflüge ab/bis Lappeenranta gehen.Ich hatte vor einiger Zeit mal direkt am Flughafen den Manager angerufen und nachgefragt. Sie konnten mir nur noch nicht sagen mit welcher Airline (Baltic oder Ryanair oeder etc.) :ok:

Benutzeravatar
Myllyniemi
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 109
Registriert: 27. Apr 2012 10:31
Wohnort: Recklinghausen/Sulkava

Lappeenranta Airport- Der erste private Flughafen Finnlands

Beitrag von Myllyniemi » 26. Aug 2016 13:58

Es tut sich etwas am Flughafen in Lappeenranta :ok:

Wie die Etelä-Saimaa Zeitung heute in ihrer Onlineausgabe berichtet sollen ab April 2017 wieder Linienflugzeuge Lappeenranta Airport anfliegen. Man ist in Verhandlungen mit 5 Airlines. Es soll auch einen Zuschuss der EU von 1 Mio Euro geben, um den Flugbetrieb aufrechtzuerhalten.

http://www.esaimaa.fi/Online/2016/08/25 ... 21195866/4


Wollen wir hoffen das es auch bald wieder Direktverbindungen nach Deutschland und zurück gibt. Ich denke viele Saimaa Turisten :elch: und Finnland Liebhaber :holzhacker: würden sich über eine kurze direkte Verbindung zu ihren Ferienhäuser freuen. :hurra:

Benutzeravatar
Peter
Admin
Beiträge: 1455
Registriert: 20. Mär 2005 13:20
Wohnort: 53.129026,8.093866

Re: Lappeenranta Airport- Der erste private Flughafen Finnla

Beitrag von Peter » 26. Aug 2016 23:35

Als Mökkiurlauber würde ich nicht fliegen. Da wäre ich vor Ort nicht mobil. Aber für den Besuch der Opernfestspiele in Savonlinna ist der Zielflughafen Lappeenranta ideal (~150 km Autofahrt bzw. drei Stunden mit dem Bus). Es wäre schön, wenn Ryanair Lappeenranta ab Bremen (wieder) anfliegen würde.

Benutzeravatar
flaskx
Moltebeeren Tester
Beiträge: 346
Registriert: 30. Mai 2010 09:24

Re: Lappeenranta Airport- Der erste private Flughafen Finnla

Beitrag von flaskx » 27. Aug 2016 18:00

Eine Million Zuschuss von der EU? Wenn das mal reicht. Da soll wohl Finnland in der EU gehalten werden. ;-)

Gerade als Mökkiurlauber würde ich fliegen. Im Saimaa ist man mit dem Boot mobil unterwegs. So machen wir es zumindest, Supermarkt, Baumarkt, Oper und Strandausflüge geht mit Boot hervorragend, nein sogar besser.
Für ein oder zwei Wochen Mökki Urlaub in der schönsten Region Finnlands (meine Meinung) braucht man überhaupt kein Auto.

Wer mit dem Auto das Saimaa Seengebiet erkundet, sieht höchstens 10% plus minus 1-2% :wink: und verpasst das Herz dieser Gegend.

Benutzeravatar
Peter
Admin
Beiträge: 1455
Registriert: 20. Mär 2005 13:20
Wohnort: 53.129026,8.093866

Re: Lappeenranta Airport- Der erste private Flughafen Finnla

Beitrag von Peter » 31. Aug 2016 15:43

Das sehen meine Frau und ich vollkommen anders. Wir bereisen Finnland seit 1977, dabei hauptsächlich das Siamaa-Seengebiet und Nord-Karelien. Dabei waren wir immer vier Wochen oder sogar fünf und sechs Wochen "am Stück" dort. Nebenbei: Wir hatten noch das Vergnügen, von Travemünde aus mehrfach mit der Finnjet nach Helsinki zu fahren (erstmals im Juni 1977, einen Monat nach Indienststellung des Schiffes). Nur 22 1/2 Stunden für die Überfahrt, das hat seitdem keine andere Autofähre mehr geschafft. Und dies bei echtem Kreuzfahrt-Flair. Ds gibts heute auf keiner Route mehr. Nun ja, das war einmal...

Zurück zum Auto während eines längeren Mökkiurlaubs: Es kommt sicherlich auch darauf an, wo man die Prioritäten setzt. Was will Mann/Frau/Familie in Finnland? Wo dort werden die Ferien verbracht?
Wir hatten immer nur das Ziel weit weg von jeglicher Zivilisation und Nachbarn, Ferien auf einer Robinsonade. Beispiele: Vier Wochen Ferien mit einer befreundeten Familie auf einer 5 Hektar großen Insel, auf der außer uns sonst niemand wohnte, drei Kilometer vom Bootssteg/Zufahrtsweg entfernt. Oder, letzter Urlaub, 12 Kilometer mehr oder weniger Schottenpiste entfernt vom nächsten Ort (Anttola) oder auf der Insel Oravisalo, Koitere-See...
Da ist einfach ohne Auto nichts zu machen. Schließlich muss auch hin und wieder für das leibliche Wohl gesorgt werden. Morgens, mittags und abends nur geangelten Fisch? Da streikt die Familie!
Wir haben es meist so gehandhabt: Einen oder zwei Tage am See, evtl. mit Bootstour (Ruderboot, evtl. mit Außenborder) und dann einen geplanten Tagesausflug mit dem Auto. Schließlich war und ist es immer noch, viel von der schönen Natur Finnlands zu sehen. Und da gibt es sowohl vom Wasser aus als auch vom Land aus eine ganze Menge sehenswürdiger Dinge zu erkunden. Mittlerweile kann ich sagen, dass ich mich rund um den Groß Saimaa-See und auch in Nordkamelien gut auskenne. Die Karte oder das Navi benötige ich in diesen Regionen eigentlich nur noch auf "Abwegen".
Wenn ich nicht viel sehen möchte und ich mit dem zufrieden bin, was mir das Mökki und sein näheres Umfeld bietet, benötige ich vielleicht kein Auto. Aber es wäre schade, so weit zu fahren und dann kaum etwas vom Land zu sehen. Und nicht zu vergessen: Irgendwie muss ich ja bei Anreise mit dem Flugzeug mein Endziel (Mökki) ja auch erreichen. Da schrumft die Auswahl eines Mökkis ja auf ein Anteil im Promillebereich. Schon allein der Einkäufe wegen (im Flugzeug kann ich kein Proviant für den Urlaub mitnehmen) bin ich auf Ferienhäuser irgendwo am oder in einem Ort angewiesen. Und wenn ich an meine Angelausrüstung denke... Ne, das ist nichts für uns!

Wer Finnland während eines längeren Urlaubs wirklich "erleben" will braucht ein Auto!

Benutzeravatar
flaskx
Moltebeeren Tester
Beiträge: 346
Registriert: 30. Mai 2010 09:24

Re: Lappeenranta Airport- Der erste private Flughafen Finnla

Beitrag von flaskx » 31. Aug 2016 20:47

Den letzten Satz stimme ich voll zu. Wer GANZ Finnland "erleben" möchte, braucht ein Auto.

Aber wer den Saimaa wirklich erleben möchte, muss ab aufs Wasser und Wasserwandern. Ansonsten kann man auch gleich in Schweden an irgendeinen See fahren und angeln gehen.

Ich habe noch nie gehört und auch nicht im Internet gelesen, dass die Strecke Travemünde -> Helsinki Kreuzfahrt-Fair versprüht. Eher das Gegenteil, Truckerfähre. Obwohl man ehrlich sagen muss, es hat sich in den letzten Jahren etwas gebessert.

Der Punkt Verpflegung wird auch immer wieder bei den Paddler Foren diskutiert und selbst die verhungern nicht auf dem Saimaa. Einfach mal auf die Saimaa Wasserwanderkarte schauen ( Online kostenlos http://www.saimaalle.com/e_mag/ebook.html) und dann ist das Einkaufen mit dem Boot kein Problem.

Anreise zum Ferienhaus:
Von Helsinki gibt es eine sehr gute Busverbindung quer durch das Saimaa Gebiet über Mikkeli nach Savonlinna. Dort einfach ein Boot leihen und zur Mökki fahren oder noch viel besser gleich mit einem größeren Boot incl. Sauna von See zu See fahren.

Ich sehe schon, es ist schwierig zu erklären, dass man den Saimaa auf dem Wasser erkunden sollte. Vielleicht helfen unsere Familienreiseberichte von 2010 und 2011.

http://srvweb05.bbs2online.de/myc/reise ... d2011.html
http://srvweb05.bbs2online.de/myc/reise ... d2010.html

Ich stehe mit meiner Meinung auch nicht alleine da. siehe aktuell DFG Forum
http://dfg-portal.de/forum/viewthread.p ... owstart=20

Benutzeravatar
Peter
Admin
Beiträge: 1455
Registriert: 20. Mär 2005 13:20
Wohnort: 53.129026,8.093866

Re: Lappeenranta Airport- Der erste private Flughafen Finnla

Beitrag von Peter » 31. Aug 2016 23:43

Wie gesagt flaskx, es kommt ganz darauf an, wie man Urlaub in Finnland machen möchte. Wir möchten, wenn wir nicht gerade angelnd im Boot sitzen, in der Sauna schwitzen, Beeren oder Pilze sammeln viel von Finnland sehen und erleben. Nur vom Wasser aus wäre es mir zu langweilig bzw. eintönig. Nicht dass ich Bootstouren verachte, wir sind viel mit dem Boot gefahren. Aber das allein reicht uns nicht. Und dann unser Gepäck! Meine Güte, unser Kombi platze aus allen Nähten, als wir noch mit den Kindern unterwegs waren. Ein paar mal hatten wir noch ein klappbares Porta-Boot mit Segel auf dem Wagendach. Das ist mit dem Flieger einfach nicht zu meistern.

Es sind einfach zwei Erlebniswelten, die nicht miteinander vergleichbar sind. Ich kenne zwei Sportruderer, die jetzt zweimal mit ihrem Boot in Finnland und im Saimaa unterwegs waren. Die beiden waren begeistert von den für sie als Ruderer traumhaften Verhältnissen. Und trotzdem möchte ich mit denen nicht tauschen. Wenn die beiden am erzählen sind, was sie alles gesehen haben dann denke ich mir immer "ihr habt fast nichts gesehen". Sie schwärmen vom Wasser, der Weite, der vielen Inseln und dem phantastischen Rudergewässer. Wie gesagt, da sind die Interessen der Finnlandurlauber einfach sehr unterschiedlich. Da ändert auch dein Hinweis auf den Bericht im DFG-Forum nichts. Es sind einfach zwei Welten. Die einen lieben die eine, die anderen die andere. Welche nun besser ist, muss jeder für sich entscheiden.

Was den von mir beschriebenen Kreuzfahrtflair betrifft: Ja, den gab es wirklich, ist aber Schnee von gestern, leider! Die Finnjet war wirklich ein schönes Schiff und galt als die Königin der Ostsee. Wir sind sehr gern mit ihr gefahren. Wer nicht mit ihr gefahren ist hat nicht den Vergleich zu den derzeigen Ostseefähren, die eben nichts anderes sind als Fähren, bei denen man sich nur wünscht, schnell am Ziel zu sein. Die Silja Line stellte 2005 den Fährverkehr mit der Finnjet ein, woraufhin das Schiff wiederholt verkauft und letztlich 2008 in Indien verschrottet wurde. Hauptursache dafür, dass das völlig intakte und zuvor noch mit Millionenaufwand renovierte Schiff verschrottet wurde war die Tatsache, dass das Schiff wegen seines enormen Verbrauchs an Diesel für den Gasturbinenantrieb, welches dem Schiff auf der Ostsee eine konkurrenzlose Geschwindigkeit (bis heute) von 33 Knoten (61kmh) verlieh, nur rote Zahlen schrieb.
Aber die Fahrten mit ihr waren wunderschön... schluchtz...

https://www.google.de/search?q=gts+finn ... cQ_AUIBigB
https://www.youtube.com/watch?v=s-mUpsRbqQs

Antworten

Zurück zu „Nach Finnland mit dem Flugzeug“