Arto Paasilinna

Alles was über einen finnischen Reiseführer hinausgeht

Moderatoren: Peter, Sapmi

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10566
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Arto Paasilinna

Beitrag von Sapmi » 13. Apr 2007 21:17

Hier nochmal die Frage:
Eldoradobaby schrieb am 13.04.2007 21:11
@ alle die mal was von ihm gelesen haben

könnt ihr mir irgendein Buch besonders empfehlen - womit es sich am besten anfangen lässt? oder suche ich mir einfach eins raus und das wird mir dann schon gefallen? :)
Ist natürlich Geschmackssache. Mein erstes und meiner Meinung nach immer noch bestes Paasilinna-Buch war "Das Jahr des Hasen". Spielt in ganz Finnland und ich fand's eigentlich von vorne bis hinten zum Brüllen.
Auch sehr gut fand ich: "Der heulende Müller" und "Im Wald der gehenkten Füchse", die beide in Nord-FIN spielen.
"Der Sohn des Donnergottes" und "Nördlich des Weltuntergangs" gefiel mir auch ziemlich gut.
"Die Rache des glücklichen Mannes" und "Der Sommer der lachenden Kühe" waren weniger mein Fall.

"Die Giftköchin" hab ich nicht gelesen, spielt aber wohl in HEL und könnte so gesehen vielleicht was für Dich sein. :D
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Eldoradobaby
Finnair Flieger
Beiträge: 843
Registriert: 22. Mai 2005 13:45
Wohnort: London/Helsinki
Kontaktdaten:

Re: Arto Paasilinna

Beitrag von Eldoradobaby » 13. Apr 2007 21:24

"Die Giftköchin" hab ich nicht gelesen, spielt aber wohl in HEL und könnte so gesehen vielleicht was für Dich sein. :D
AHA - ich hoffe das ist nicht persönlich gemeint 80 ;) Hm, danke aber für deine kurzen Kommentare - das hilft mir schon mal mehr.

Was meinen die Anderen?

Loja
Kela Überlebender
Beiträge: 2200
Registriert: 21. Apr 2005 22:11
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Arto Paasilinna

Beitrag von Loja » 13. Apr 2007 21:43

:D

Fang mit der Giftköchin an! Das war auch mein erstes und ist nachwievor mein liebstes Buch von Arto Paasilinna. Es spielt hauptsächlich in Helsinki an Orten, die Du und ich kennen, so dass es einen hohen Wiedererkennungseffekt hat (ach ja, da.......). Außerdem hat es die Dame faustdick hinter den vornehmen Öhrchen. :]

Auch gut: Der wunderbare Massenselbstmord, Der Sohn des Donnergottes (aus dem Buch stammt meine E-Mail-Adresse ;) ), Das Jahr des Hasen und im Wald der gehenkten Füchse.

Gar nicht gut fand ich: Vorstandssitzung im Paradies (ätzend :rolleyes: ), Die Rache des glücklichen Mannes, Der Sommer der lachenden Kühe und auch den heulenden Müller fand ich nicht so ansprechend. :)
[img]http://www.cosgan.de/images/smilie/figuren/c035.gif[/img] <span style="font-size:10pt;">Runoilija 2006 ja Pikilintu 2007</span>[img]http://smiliestation.de/smileys/Gemischt/260.gif[/img]

ulli
Finnair Flieger
Beiträge: 822
Registriert: 2. Nov 2005 22:15
Wohnort: Berliini
Kontaktdaten:

Re: Arto Paasilinna

Beitrag von ulli » 13. Apr 2007 22:21

"Nördlich des Weltuntergangs" ist eines meiner Lieblingsbücher, "Der Sohn des Donnergottes" ist recht nett.

Der Rest ist mir manchmal etwas zu skurril :)) .
Wer weiß, wie Gesetze und Würste zu Stande kommen, kann nachts nicht mehr ruhig schlafen. (Otto von Bismarck)

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3150
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Arto Paasilinna

Beitrag von Syysmyrsky » 14. Apr 2007 07:46

"Die Giftköchin" kann ich dir zu Beginn empfehlen. Danach "Im Wald der gehenkten Füchse", "Der wunderbare Massenselbstmord", "Der Sohnn des Donnergottes" oder "Die Rache des glücklichen Mannes". Herrlich das alles :)
Hinter einem denglisch-babylonischen Sprachgewirr kann man sich wunderbar verstecken, Wissenslücken vertuschen und Kompetenz vorgaukeln.

Benutzeravatar
Lahja
Moltebeeren Tester
Beiträge: 473
Registriert: 3. Nov 2005 14:23
Wohnort: bei Frankfurt aber am liebsten wieder in Oulu
Kontaktdaten:

Re: Arto Paasilinna

Beitrag von Lahja » 14. Apr 2007 13:47

ich würde mit der wunderbare massenselbstmord anfange. das war mein erstes buch von arto paasilinna und ich find das ist auch noch das beste. und dann würde ich nördlich des weltuntergangs oder die giftköchin lesen.
**Filmriss 2007

jos haluu saada, on pakko antaa!

[img]http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/ ... /event.png[/img]

Tina74
Landkartengucker
Beiträge: 17
Registriert: 21. Dez 2009 08:18

Re: Arto Paasilinna

Beitrag von Tina74 » 22. Dez 2009 09:30

Bis auf "der heulende Müller" und "der liebe Gott macht blau" habe ich auch schon alle Bücher von ihm gelesen. Angefangen bin ich ebenfalls mit "Die Giftköchin". :)

Am besten gefallen hat mir "Im Sommer der lachenden Kühe" und "Das Jahr des Hasen". Gar nicht gefallen hat mir "Zehn zärtliche Kratzbürsten", das habe ich abgebrochen.

Die restlichen Bücher fand ich auch alle recht unterhaltsam.

Antworten

Zurück zu „Literatur“