Finnische Bücher - welche mögt ihr?

Alles was über einen finnischen Reiseführer hinausgeht

Moderatoren: Peter, Sapmi

Sleeping Sun
Landkartengucker
Beiträge: 41
Registriert: 19. Okt 2005 09:40
Wohnort: Nähe Oulu
Kontaktdaten:

Re: Finnische Bücher - welche mögt ihr?

Beitrag von Sleeping Sun » 20. Okt 2005 09:08

@Naali

Im Fernsehen kommt der doch auch immer am 6. (Also wer nicht so das Geld für Kino ausgeben will)

--
Und ist schon so, man könnte fast sagen "es ist kein Finne, wer Tuntematon Sotilas nicht kennt".

Wäre schön mal die Meinung von jemandem zu hören der die beiden deutschen Versionen gelesen hat. Und die Finnische! (Aber wer macht sich schon die Mühe dreimal das gleiche Buch zu lesen??)

-N-
* *
Makasin niityllä ja odotin, että tulisit.
* * * Sinä tulit.
Odotin kosketustasi,
* * * sain sen.
Odotin suudelmaasi,
* * * sain sen.
Avasin silmäni,
* * * katsoin sinua...
* * * *
* * * LEHMÄ!

Benutzeravatar
Hans
Salmiakki Resistenter
Beiträge: 4814
Registriert: 28. Mär 2005 19:43
Wohnort: Nord-Holland-Nord / Niederlande

Re: Finnische Bücher - welche mögt ihr?

Beitrag von Hans » 20. Okt 2005 11:40

Sleeping Sun schrieb am 20.10.2005 09:08
Wäre schön mal die Meinung von jemandem zu hören der die beiden deutschen Versionen gelesen hat. Und die Finnische! (Aber wer macht sich schon die Mühe dreimal das gleiche Buch zu lesen??)
Ich hätte eigentlich oft gern die Meinung zum (finnischen) Original und der entsprechenden Übersetzung, aber die kriegt man leider nur selten ... oder zu jeder deutschen Übersetzung des Kalavala .... :)
Terugkomen is niet hetzelfde als blijven (Unbekannt)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnische Bücher - welche mögt ihr?

Beitrag von sunny1011 » 25. Okt 2005 10:10

Naali schrieb am 07.10.2005 21:52
Wir vom Finnisch-Deutschen Verein Lahti haben es geschafft Roman Schatz für eine Lesung zu gewinnen. Termin ist 26. Oktober 2005 um 17.30 in der Hauptbücherei in Lahti. Die Lesung ist ist für alle offen, nicht nur für Vereinsmitglieder.
Sprache ist Finnisch.
Ich habe jetzt auch das Buch gelesen. Soooo treffend! Zum Schlapplachen! Die englische Fassung ist recht schlecht geschrieben, versuche jetzt mit Finnisch. Deutsch hab ich mir bereits bei Amazon bestellt :]
Loja schrieb am 09.10.2005 15:04
Nun ja, seitdem ich den von Naali zitierten positiven Beitrag über das Schatz-Buch geschrieben habe, konnte ich in der Zwischenzeit den Autoren persönlich kennen und verachten lernen. Die Gründe für meine Abneigung sind folgende:

1. Sein Lieblingswort ist "Ich" und sein Lieblingsthema heißt "Ich bin so supertoll".

2. Er stellt die finnischen Frauen gerne als notgeile Flittchen hin, die mit jedem ins Bett gehen und schnell rumzukriegen sind. Trotzdem er eine feste Freundin hat, gibt er gerne mit seinen Bettgeschichten an, Motto: Mit mir wollen sie alle!

3. Bei seiner Lesung in Lahti solltet ihr ihm einen guten Vorrat an Marihuana zur Verfügung stellen. Als ich mich mit ihm unterhalten habe, genehmigte er sich 3 Joints in einer Stunde ( und das vor seinen Kindern! Mir bot er auch von dem Zeug an, aber ich hab sowas nicht nötig, um mich großartig zu fühlen :P ).

Nach seiner Aussage hat ihm ein ARD-Fernseh-Team das Marihuana mitgebracht. Als ich zu ihm sagte, er solle doch nicht gleich den ganzen Vorrat auf ein Mal rauchen, wurde er giftig. Wahrscheinlich ist bei ihm ein solcher Konsum normal. 8)
Also wirklich. In diesen "Star"Kreisen ist doch so ein Verhalten keine Seltenheit. Und dann so ein Aufreger wegen Joints? Glaubt ihr denn alle, dass die finnische Musik im nüchternen Zustand entsteht? Man braucht die alle nur anzugucken :rolleyes: Cannabis ist da harmlos. Die letzten medizinischen Erkenntnisse waren sogar recht positiv. Das kann man leider nicht von Alkohol, Doping und harten Drogen behaupten. Vor allem wenn es um Sportler (!!!) geht, die entweder im Suff, oder gedopt ihr Unwesen Treiben. Bäh, wenn ich nur an die Formel 1 und die letzten Olympia Doping Affären denke. Da macht Finnland ihrem Ruf alle Ehre.

Und ebenfalls, in den Kreisen in denen der "Author" verkehrt wird wohl so einiges konsumiert und da hat er nicht so unrecht mit den "leichten Finninen". Ich hab noch nie soviele Frauen gesehen, die sich sooooo hemungslos besaufen. Oft ein geschmackloser Anblick an den Sommerabenden in Helsinki. Leider. Es heisst lange nicht, dass ALLE so sind. Und wenn er das sagt, dann macht er sich selbst lächerlich.

Ich weiss jetzt nicht Loja, ob Du die Interviews beruflich machst? Dann gibt es sowas wie ein Berufsgeheimnis. Mit Namen und den Details im Internet aus dem Nähkästchen zu plaudern kann ja beruflich ein Schuss nach Hinten sein. Meine Meinung.

Ich finde das Buch dennoch Spitze und was der Author raucht oder trinkt, denkt oder sagt, ist mir ziemlich Schnuppe. Wenn es sich lohnen würde, würde ich sogar hin nach Lahti zur Lesung.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Loja
Kela Überlebender
Beiträge: 2200
Registriert: 21. Apr 2005 22:11
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Finnische Bücher - welche mögt ihr?

Beitrag von Loja » 25. Okt 2005 11:28

Nur keine Aufregung, die Damen!

Ich habe nur meine persönliche Meinung über den Autor niedergeschrieben, mit dem ich beruflich nichts weiter zu tun habe (Gott sei Dank!) und auch nicht zu tun haben möchte.
Der Mann hat sich als Unsympath erwiesen. Das ist meine Sicht, andere finden ihn vielleicht supernett. Auch damit kann ich leben.

Auch das Buch fand ich anfangs witzig, ha'bs hier sogar empfohlen, wenn ihr weiter nach oben scrollt. Aber als ich den werten Herrn dann persönlich kennen gelernt habe, war es eben Schluss mit lustig. Ich empfinde den Mann als anmaßend, arrogant, selbstgefällig. Es gibt eine ganze Menge Schriftsteller, die nicht so sind.
Zuletzt geändert von Loja am 21. Apr 2006 09:07, insgesamt 1-mal geändert.
[img]http://www.cosgan.de/images/smilie/figuren/c035.gif[/img] <span style="font-size:10pt;">Runoilija 2006 ja Pikilintu 2007</span>[img]http://smiliestation.de/smileys/Gemischt/260.gif[/img]

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnische Bücher - welche mögt ihr?

Beitrag von sunny1011 » 25. Okt 2005 11:41

Loja schrieb am 25.10.2005 12:28
Bedenklich fand ich, dass der Mann Marihuana vor seinen Kindern geraucht hat. Das ist ja wohl kein gutes Beispiel, dem die Kids nacheifern sollten.!
Stimmt allemal, aber...
Loja schrieb am 25.10.2005 12:28
das Mediengeschäft, sei es TV-, sei es Musikbranche überhaupt nicht schätze. Die Musikbranche kenne ich aus eigener Erfahrung, da braucht mir niemand was zu erzählen. Das ist ein absolut dreckiges Geschäft. Und TV etc. stehen dem in nichts nach. Was da hinter den Kulissen abgeht, finde ich zum *****, und ich lasse mir auch nicht das Recht nehmen, zu sagen, wen ich zum ***** finde, in diesem Fall eben besagten Autor!
Ich verstehe auch, dass es Deine Meinung war. Eben das meine ich auch - was ich gemeint habe ist, dass es in der Branche nix Aussergewöhnliches ist. Und es gibt sicher auch gute Schriftsteller und keine arroganten ***.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Loja
Kela Überlebender
Beiträge: 2200
Registriert: 21. Apr 2005 22:11
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Finnische Bücher - welche mögt ihr?

Beitrag von Loja » 25. Okt 2005 11:44

:D

Hmm, finde ich auch.
[img]http://www.cosgan.de/images/smilie/figuren/c035.gif[/img] <span style="font-size:10pt;">Runoilija 2006 ja Pikilintu 2007</span>[img]http://smiliestation.de/smileys/Gemischt/260.gif[/img]

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Finnische Bücher - welche mögt ihr?

Beitrag von Naali » 25. Okt 2005 12:19

Vor einigen Wochen habe ich die Lesung noch empfohlen und auch hier ins Forum gestellt. Wir als Verein haben auf eigene Kosten Werbeplakate gedruckt und Infoschreiben verschickt. In unserer Freizeit haben wir sie verschickt und sind durch die ganze Stadt mit den Plakaten gelaufen und haben sie aufgehängt. Am Telefon ist uns Roman Schatz aber sehr negativ aufgefallen und er wollte auch noch diverse Zusatzkosten von uns bekommen. Dabei haben wir ihm schon das vereinbarte Tagesgeld bezahlt, die Anfahrt/Rückfahrt natürlich auch und haben kostenlos (für ihn..für uns nicht) Werbung für seine eigene Lesung gemacht.
Mir ist so ein Verhalten auf jeden Fall nicht schnuppe. Es geht leider auch um unseren eigenen Verein..wenn Roman Schatz sich einiges erlaubt, dann werden wir mit reingezogen.
Bevor wir unsere nächste Lesung starten, werden wir VORHER in Zukunft den Autor persönlich kennenlernen.
Zuletzt geändert von Naali am 25. Okt 2005 12:19, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10562
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Finnische Bücher - welche mögt ihr?

Beitrag von Sapmi » 25. Okt 2005 20:06

sunny1011 schrieb am 25.10.2005 10:10

und da hat er nicht so unrecht mit den "leichten Finninen". Ich hab noch nie soviele Frauen gesehen, die sich sooooo hemungslos besaufen. Oft ein geschmackloser Anblick an den Sommerabenden in Helsinki.
Was hat eigentlich "hemmungslos besaufen" mit "leicht" in dem genannten Sinne zu tun? Also ich kenne den Typen ja nicht, aber ich finde sowas allemal primitiv, wenn jemand so pauschal abfällig über eine ganze Volksgruppe lästert.

Was die Drogen angeht, hast Du schon Recht: klar gibt es Kreise, in denen das völlig normal ist, da braucht man sich auch nicht mehr unnötig darüber aufregen, aber selbst sog. "leichte" Drogen vor den Kindern nehmen und anbieten, etc., naja, spricht auch nicht gerade für einen akzeptablen Charakter.Bild
Das Buch kenne ich übrigens nicht, hab es letzte Woche aber gerade auf der Buchmesse gesehen (finnisch-englisch) und wusste gar nicht, dass es das auch auf Deutsch gibt. ?(
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10562
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Finnische Bücher - welche mögt ihr?

Beitrag von Sapmi » 26. Okt 2005 21:32

@ Naali:
wie war denn jetzt eigentlich die Lesung mit dem netten Herrn?
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Finnische Bücher - welche mögt ihr?

Beitrag von Naali » 27. Okt 2005 09:53

Ich selber war nicht da wegen meines Nachtdienstes. Natürlich habe ich gleich Kontakt zu einer Freundin aufgenommen, die dort war. Kurz und bündig war es so, dass seine Art zu reden und Späße zu machen, ständig beleidigend unter die Gürtellinie ging. Mehr dazu dann demnächst..muss erst die Leute mal persönlch treffen, das war nur SMS. :)
BildBild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnische Bücher - welche mögt ihr?

Beitrag von sunny1011 » 28. Okt 2005 13:16

Der neue Mauri Kunnas ist da! http://www.maurikunnas.net/default.cfm? ... 13&cd=1003 (die Schreibweise ist putzig!). Die Runeberggeschichte mit ganz vielen Porvoo Zeichnungen und natürlich, den Hunden. *habnmuss*. Jetzt im Angebot bei Suomalainen, nur knapp über 20 Euro, normal gut 35 Euro...
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Finnische Bücher - welche mögt ihr?

Beitrag von Naali » 4. Nov 2005 16:13

Laut einer Freundin von mir waren einige Leute ziemlich entrüstet bei der Lesung von Roman Schatz. Nach der Pause waren es somit auch deutlich weniger Hörer *g*
BildBild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnische Bücher - welche mögt ihr?

Beitrag von sunny1011 » 4. Nov 2005 20:10

Das find ich auch nun nicht soo aussergewöhnlich. Ich gehe in vielen Seminare und Vorlesungen, und wenn's schlecht oder langweilig ist, dann gehen die Leute einfach raus. Das Gegenteil eher passiert eigentlich recht selten.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Finnische Bücher - welche mögt ihr?

Beitrag von Naali » 4. Nov 2005 20:13

Naja..der Grund warum sie gegangen sind, war ein anderer *g* Langweilig war es nicht :D
BildBild

Antworten

Zurück zu „Literatur“