Interessanter Film: "Inklusion-Gemeinsam anders"

Muss nicht mit Finnland zu tun haben (Veranstaltungen, Treffen, Glückwünsche, Freude, Wut, Trauer, Liebeskummer, Wetter...)

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Benutzeravatar
Peter
Admin
Beiträge: 1479
Registriert: 20. Mär 2005 13:20
Wohnort: 53.129026,8.093866

Interessanter Film: "Inklusion-Gemeinsam anders"

Beitrag von Peter » #1 »30. Mai 2012 20:20

Inklusion - Gemeinsam anders

Auch wenn es kein finnischer bzw. von Finnland handelnder Film ist möchte ich auf diese ARD-Produktion hinweisen, deren Inhalt derzeit in aller Munde ist: Integration bzw. Inklusion. Der Film lief bereits am vergangenen Mittwoch, wird aber am Donnerstag, 30.05 um 07.30Uhr und 12.30Uhr wiederholt. Zu dieser Zeit kann natürlich kein Arbeitnehmer Fernsehen. Allerdings besteht die Möglichkeit, sich diesen Film online in der Mediathek der ARD anzuschauen:

http://mediathek.daserste.de/sendungen_ ... -gemeinsam

Zum Inhalt des Films (aus: "Hör Zu"):
Steffi Harder sitzt im Rollstuhl, Paul Fischer ist geistig zurückgblieben. Sie sollen in die 9. Klasse der Rousseau-Gesamtschule "inkludiert" werden. Der idealistische Lehrer Albert Schwarz steht voll hinter dem Projekt. Aber die kluge, zynische Steffi lässt ihn auflaufen, torpediert seinen Unterricht, tyrannisiert die Mitschüler. Der lernschwache Paul gibt sich viel Mühe, möchte gern dazugehören. aber er kommt einfach nicht mit. Die Eltern der anderen Schüler befürchten, dass das Lernniveau sinkt. Der Lehrer verzweifelt... Fast dokumentarisch wird geschildert, wie im Alltag Anspruch und Realität, Theorie und Praxis, Wollen und Können aufeinanderprallen.
hier noch eine Rezension:
http://www.tittelbach.tv/programm/ferns ... -1709.html

Falls jemand den Film runterladen und aufzeichnen möchte: Sehr gut geht das mit dem Programm "Mediathek 3.0". Der listet sämtliche zur Verfügung stehende Filme und Dokus (Hunderte) von ARD, ZDF und privaten Anbietern auf, so dass man bequem wählen kann. So kommt man auch noch an Filme heran, die online nicht mehr gezeigt werden. Man muss sie dann eben herunterladen. Allerdings liegen diese Filme dann im -flv-Format vor (wie bei YouTube), die nicht jeder Player verarbeiten kann. Und wer sich einen solchen Mediathek-Film auf dem heimischen DVD/BluRay-Player anschauen will muss den ohnehin vorher in ein passendes Format konvertieren. Ich weiß, macht ein wenig Mühe. Aber so kommt man doch noch zu den einen oder anderen Film den man unbedingt sehen wollte, aber dann den Sendetermin verschwitzt hat.

Antworten

Zurück zu „Klönschnack - Smalltalk über Dit un´ Dat“