schlechte erfahrungen in anderen ländern

Muss nicht mit Finnland zu tun haben (Veranstaltungen, Treffen, Glückwünsche, Freude, Wut, Trauer, Liebeskummer, Wetter...)

Moderatoren: Peter, Sapmi


Benutzeravatar
Hans
Salmiakki Resistenter
Beiträge: 4813
Registriert: 28. Mär 2005 19:43
Wohnort: Nord-Holland-Nord / Niederlande

Re: schlechte erfahrungen in anderen ländern

Beitrag von Hans » #2 »23. Jun 2005 16:52

Ich war bisher auch nur in den USA, was "längere" Auslandsaufenthalte ausserhalb des Urlaubs angeht. Das war beruflich, von daher fallen die Schereien mit Mitschülern weg. Die Kollegen wussten durch die Firmenhierarchie ein bisschen besser Bescheid, das Kollegium selbst war gut gemischt, was die Herkunft / die Nationalitäten angeht, das hilft vermutlich auch. Viel unterwegs & draussen war ich auch nicht, gab zu viel zu tun, aber ein paarmal durfte ich schon die, nennen wirs mal mangelhaften Kenntnisse von allem, was sich ausserhalb der knapp 51 Staaten ;) abspielt erleben, ja. Besonders ertragreich war es immer, nach einer Callingcard für/nach "Germany" zu fragen, da konnte man dann endlich mal sehen, wie weit so ein Land doch rumkommen kann, in der Welt, was die geographische Lage angeht. :)

Man sollte sich halt nur keine Illusionen machen, dass nicht an jedem Land/jeder Bevölkerung genug auszusetzen gibt, unterschiedlich stark ausgeprägt. Wobei ich mir sicher bin, dass die USA da schon mächtig aus dem Rahmen fallen. :)
Zuletzt geändert von Hans am 23. Jun 2005 16:55, insgesamt 1-mal geändert.
Terugkomen is niet hetzelfde als blijven (Unbekannt)

Benutzeravatar
Svea
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1533
Registriert: 23. Mär 2005 10:43
Wohnort: Danmark

Re: schlechte erfahrungen in anderen ländern

Beitrag von Svea » #3 »23. Jun 2005 17:28

Ich war leider noch nirgendwo länger als ein paar Wochen, aber solche Geschichten wie du erzählt hast aus den USA, vitsiniekka, habe ich auch schon von Bekannten gehört.
Ich finde das so krass...kann man sich gar nicht vorstellen :rolleyes: .
Ich würde selber gerne mal hin, einfach um ein eigenes Urteil bilden zu können.
Kennt einer von euch das Buch/den Film "Brave New World"? Nach allem, was ich so höre, lese und mitkriege sind die USA auf dem besten Weg dorthin :( .
Zuletzt geändert von Svea am 23. Jun 2005 17:29, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Kathi
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1764
Registriert: 21. Mär 2005 16:55
Wohnort: Oulu

Re: schlechte erfahrungen in anderen ländern

Beitrag von Kathi » #4 »23. Jun 2005 17:32

Naja, ganz so schlimm war's für mich in den USA nicht. Im Gegenteil, mir hat die Zeit als Austauschschülerin (in Montana) ganz gut gefallen. Im Nachhinein sind mir aber einige Dinge negativ aufgefallen:
1. Die Leute sind sehr oberflächlich. Ich hatte wirklich einige gute Freunde dort, mit denen habe ich oft was unternommen und wir konnten auch über alles reden. Nachdem ich aber weg war ist der Kontakt total schnell abgebrochen. Ich hab öfter mal hingeschrieben und wenn überhaupt nur ein paar Zeilen zurückgekriegt. Sogar bei meiner Gastfamilie war es so. Wir haben uns echt super verstanden, ich war für die wie ein zweites Kind. Aber irgendwann haben sie dann auch nicht mehr auf E-Mails geantwortet. Schon traurig. :(
2. Es gibt eine unglaubliche Chancenungleichheit in dem Land. Mir taten echt die Leute leid, mit denen ich dort zur Schule gegangen bin. Es war ja nur ein kleines Dorf. Von denen hat (obwohl ein paar echt kluge Köpfe dabei waren) niemand die Chance gehabt auf eine wirklich gute Uni zu gehen. Zu teuer, keine Beziehungen usw.
3. Die Leute sind doch sehr von ihrem Land überzeugt. Das ist mir beim Thema Irak-Krieg aufgefallen. Obwohl ich einige kannte, die den Krieg nicht gut fanden, hieß es doch immer, dass sie hinter der Entscheidung von Bush stehen (irgendwie paradox). Außerdem mussten die (zumindestens in Montana) nur ein einziges Jahr lang eine Fremdsprache lernen. Wenn ich daran denke, dass hier in Deutschland eigentlich jeder mindestens mehrere Jahre Englisch lernt.
4. Das die nicht intelligent waren, will ich ja nicht behaupten, nur irgendwie so desinteressiert. Die haben sich zum Großteil überhaupt nicht um den Unterricht gekümmert. Wenn man wollte, konnte man schon recht viel lernen (ich hab ja auch was gemacht).
5. Was vitsiniekka sagt, stimmt: Auch ich bin dort von einigen Leuten mit "Heil Hitler" und solchen Sachen gegrüßt worden. Zum Glück ist es nicht allzu oft passiert.

Soviel zum Thema USA.
Nur ein Genie beherrscht das Chaos!
Bild

Benutzeravatar
Kathi
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1764
Registriert: 21. Mär 2005 16:55
Wohnort: Oulu

Re: schlechte erfahrungen in anderen ländern

Beitrag von Kathi » #5 »23. Jun 2005 17:36

Ein Land, dass mir auch nicht so gefällt, ist Italien.
Ich komme mit der Art der Leute dort überhaupt nicht zurecht. Die Alpen sind landschaftlich sehr schön, das ist noch so das meiste Positive, was mir einfällt. Richtig schlechte Erfahrungen habe ich eigentlich nicht gemacht, mich nerven nur die Leute dort.
Nur ein Genie beherrscht das Chaos!
Bild



Benutzeravatar
Kathi
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1764
Registriert: 21. Mär 2005 16:55
Wohnort: Oulu

Re: schlechte erfahrungen in anderen ländern

Beitrag von Kathi » #8 »23. Jun 2005 17:40

In Montana war es wie gesagt überwiegend gut, als ich noch da war. Nur das sich danach keiner mehr für mich interessiert hat, fand ich sehr traurig.
Ich denke aber, dass sie es auch vorgelebt bekommen, dass sie die tollsten sind und sich um andere nicht zu kümmern brauchen. In der Politik sieht's da ja ähnlich aus.
Nur ein Genie beherrscht das Chaos!
Bild

Benutzeravatar
Kathi
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1764
Registriert: 21. Mär 2005 16:55
Wohnort: Oulu

Re: schlechte erfahrungen in anderen ländern

Beitrag von Kathi » #9 »23. Jun 2005 17:44

Was mich auch extrem gestört hat ist die religiöse Intoleranz vieler Menschen dort. Meine erste Gastfamilie hat mich ja kurzerhand vor die Tür gesetzt, nur weil ich nicht mit in ihre Kirche gehen wollte (obwohl ich ja fairerweise ein paar Male zum Gucken da war). Das fand ich echt ganz schön arm.
Nur ein Genie beherrscht das Chaos!
Bild


Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: schlechte erfahrungen in anderen ländern

Beitrag von Klaus » #11 »23. Jun 2005 18:46

Ich war auch noch nirgendwo mehr als einen Monat. In Finnland habe ich ja mein Praktikum gemacht, sonst war ich auch nur im Urlaub im Ausland gewesen.

Aber die Geschichten aus den USA habe ich auch schon oft genug gehört. Manchmal denke ich, wenn wir uns so benehmen würden (z. B. vor jeder Schulstunde die Nationalhymne singen), würden wir von den USA doch gleich als Nazis gebranntmarkt.

Auch aus Frankreich kenne ich schon zahlreiche Geschichten, von den unfreundlichen, arroganten Leuten, die nur ihr ach so tolles Französisch verstehen (wollen) und keine andere Sprache der Welt. Da kann man mit Englisch oder Deutsch kommen, die stellen sich einfach quer und sagen, sie verstehen nichts. Wenn man sich dann schon bemüht, seine paar Brocken Französisch auszusprechen, kommt man immer noch nicht weiter, weil die ja nur fließendes Französisch ohne ausländischen Akzent akzeptieren. Diese Geschichten habe ich schon von mehreren Freunden und Verwandten gehört. Komisches Volk.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Kathi
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1764
Registriert: 21. Mär 2005 16:55
Wohnort: Oulu

Re: schlechte erfahrungen in anderen ländern

Beitrag von Kathi » #12 »23. Jun 2005 20:54

Ganz so schlimm ist es zumindest an unserer Schule nicht gewesen. Die Hymne wurde nur bei Sportveranstaltungen gesungen und wir mussten auch nie diesen "Pledge of alligiance" oder wie es heißt aufsagen.
Nur ein Genie beherrscht das Chaos!
Bild


Benutzeravatar
Kathi
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1764
Registriert: 21. Mär 2005 16:55
Wohnort: Oulu

Re: schlechte erfahrungen in anderen ländern

Beitrag von Kathi » #14 »23. Jun 2005 21:01

Hihi, kann ich mir bei denen vorstellen. Bei mir wär's auch nicht das Problem, dass ich den Text nicht kann, ich kann nur überhaupt nicht singen.
Nur ein Genie beherrscht das Chaos!
Bild


Antworten

Zurück zu „Klönschnack - Smalltalk über Dit un´ Dat“