Seite 1 von 1

Naturparks in Finnland

Verfasst: 24. Mai 2006 15:16
von Tilhi
Es würde mich interessieren zu hören, welche Naturparks in Finnland (nicht nur in Lappland) Ihr schon besucht und da kleinere order grössere Wanderungen gemacht habt. (Also ein kurzer Besuch im Opastuskeskus zählt nicht) Gerne auch eine kurze Beschreibung, wie es da war.

Mein Mann und ich haben vor vielen Jahren beschlossen, alle finnischen Naturparks kennenzulernen. Ich weiss allerdings nicht, ob wir es je schaffen... Laut Metsähallitus (Forstverwaltungsamt) gibt es ja 35 kansallispuistoa und 19 luonnonpuistoa im ganzen Land und dazu noch 7 retkeilyaluetta (Wandergebiet).

http://www.metsa.fi/page.asp?Section=1954
http://www.metsa.fi/page.asp?Section=1960
http://www.metsa.fi/page.asp?Section=1944

Könnte jemand übrigens sagen, wie man "luonnonpuisto" übersetzt? Der Unterschied zu kansallispuisto ist, dass man sich in denen nicht frei bewegen kann, sondern nur bestimmte Pfade benutzen muss. Ausserdem sind einige luonnonpuistot nicht für jedermann offen, sondern nur für Forschungszwecke gebraucht.

Re: Naturparks in Finnland

Verfasst: 24. Mai 2006 15:31
von Sapmi
Luonnonpuisto wird meist mit "Naturschutzreservat" übersetzt.

Letzten Sommer bin ich ein paar Tage im Kevo-LP rumgewandert. Hat mir super gefallen.
Vom Lemmenjoki-KP kenne ich nur den "vorderen" Teil, ist nicht so mein Fall.

Diesen Sommer will ich auf durch den Pallas-Ounas-Tunturi-KP latschen. Vorher auch ein paar Tage in der Gegend um Sevettijärvi (Kaldoaivi).

Mein Lieblings-Wandergebiet ist Käsivarsi.

Re: Naturparks in Finnland

Verfasst: 24. Mai 2006 18:05
von Omega
Jetzt aktualisiert: :D

-Rokuan NP
-Hossa
-Korouoma
-Riisitunturin NP
-Oulangan NP
-Pyhätunturit NP
-Salla
-Kivitunturit
-Viiankiaapa
-Pallas-Ounastunturin NP
-Sompio
-Urho Kekkosen NP
-Enontekiö
-Lemmenjoen NP
-Otsamo
-Pöyrisjärven erämma-alue



Omega

Re: Naturparks in Finnland

Verfasst: 1. Jul 2006 23:17
von Omega
Weiß hier jemand, wie es mit dem Kalevala-Park aussieht?
Hab´zwar hier ´nen Flyer, der ist aber von 2005.




Omega

Re: Naturparks in Finnland

Verfasst: 2. Jul 2006 11:48
von Sapmi
Hm, noch nie gehört. In welcher Ecke ist der denn zu finden?
Also wenn Du 'ne Broschüre hast, müsste er doch eigentlich irgendwie auch unter http://www.luontoon.fi zu finden sein, oder?

Re: Naturparks in Finnland

Verfasst: 2. Jul 2006 12:17
von Omega
Aha, ich weiß mal mehr als Du. :D :D :D *Achtung Egoismus! :D *
Der Kalevala-Park ist ein Gemeinschaftsprojekt zw. Finnland und Russland. Etwas unter-
halb von Hossa gelegen.
Hab´zwar gestern "gegooglet," aber nichts Brauchbares gefunden.
Nö, ´ne www steht nicht drinne, nur e-mail.




Omega

Re: Naturparks in Finnland

Verfasst: 2. Jul 2006 12:40
von Klaus
Hier habe ich eine kleine russische Infoseite über den Kalevalanationalpark gefunden. Ein paar Bilder sind auch dabei. Von der finnischen Seite was zu finden, ist sehr schwierig, weil es in Finnland ja nur ein Park ist, in Russland aber ein Nationalpark.

http://parks.karelia.ru/kalevala/index.html

Re: Naturparks in Finnland

Verfasst: 2. Jul 2006 12:43
von Omega
Die Seite hatte ich schon versucht, nur da hat´s meinen PC irgendwie niedergestreckt! [img]mad.gif[/img]
Mal sehen, ob´s heute geht!
Trotzdem danke!




Omega

Re: Naturparks in Finnland

Verfasst: 17. Aug 2006 18:40
von Sapmi
Zwar National- und kein Naturpark, aber ich schreib's trotzdem mal hier dazu:

Hetta-Pallas:
(der Nationalpark heißt übrigens seit 2005 nicht mehr Pallas-Ounastunturi, sondern wurde erweitert auf Pallas-Yllästunturi-Kansallispuisto; ich glaube, ein paar andere wurden auch noch abgeändert, hier die ganze Liste: http://www.luontoon.fi/page.asp?Section=100)

Wanderung Anfang August 2006: Bild

Zumindest zu dieser Jahreszeit kann ich die Route nicht unbedingt empfehlen, zumindest nicht Leuten, die in Lappland Einsamkeit und Ruhe suchen. :rolleyes:

Die Strecke an sich ist landschaftlich sehr schön und abwechslungsreich (die diversen Aufstiege können allerdings bei hochsommerlichen Temperaturen etwas beschwerlich ausfallen Bild), doch leider auch sehr gut besucht.
Man kann zwar auf den Pfaden meist ruhig wandern (zum Teil begegnet einem mehrere Stunden lang niemand), doch an den entsprechenden Schlafplätzen ist dafür die Hölle los. Bild
Die diversen Hütten (Autiotupa, Varaustupa) und Zeltplätze (telttaalue) sind auch auf starke Frequentation ausgelegt. An einer Hütte (im Winter an zweien) gibt es sogar eine „Kahvikota“, wo Kaffee, Tee, heiße Schokolade und Erfrischungsgetränke ausgeschenkt werden und Schokoriegel oder Gebäck (Munkki) erhältlich sind.
Die 3 großen Hütten an der Strecke (Autiotupa jeweils für 16 Personen) sehen innen auch fast gleich aus.
Ganze Jugendgruppen wälzten sich über den gut markierten und ausgetretenen Wanderpfad von Hütte zu Hütte, wo sie glücklicherwise meist zum größten Teil im Zelt nächtigten. Bild

Es gibt allerdings dazwischen auch noch 2 kleinere Hütten sowie 2 sog. Feuerplätze (tulipaikka), an denen es auch einfache überdachte Schutzhütten (Laavu, Kota) gibt. Dort hat man es dann evtl. etwas ruhiger. :)