Lappland und seine Tücken

Du hast etwas besonders Lustiges oder aber eine dumme Panne in Finnland erlebt? Erzähl doch mal. Wir sind gespannt auf deine Geschichte!

Moderator: Peter

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Lappland und seine Tücken

Beitrag von Naali » 11. Jun 2005 10:21

Böse Trolle soll es da ja auch geben :D :D Also Vorsicht :D
BildBild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10570
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Lappland und seine Tücken

Beitrag von Sapmi » 11. Jun 2005 16:40

Robby schrieb am 11.06.2005 13:35
Naali: Böse Trolle soll es da ja auch geben Also Vorsicht
Da warste im falschen Land Robby
Stimmt nicht, in Finnland gibt es auch Trolle. Ich glaube zwar auch nicht, dass sie von Natur aus bös sind, aber wenn man sie stört, können Sie ganz schön gemein und hinterhältig werden. Ich kann ein paar Liedchen davon singen...
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

taikuri
Senatsplatzknipser
Beiträge: 58
Registriert: 16. Mai 2005 17:08
Wohnort: [VERBORGEN]
Kontaktdaten:

Re: Lappland und seine Tücken

Beitrag von taikuri » 11. Jun 2005 17:33

hmmm.... *etwas spät bin mit der antwort* ;-)
wir sind über schweden gefahren. beim "hinweg" einmal quer durch in der mitte, dann durch den nordwestlich "zipfel" von finnland nach norwegen. auf dem "rückweg" über inari, sodankylä, rovaniemi und tornio zurück nach schweden und dann die schwedische ostküste runter. auf dem campingplatz in ivalo hatten wir das gefühl, die mücken fressen uns auf. die haben sogar bei den hunden auf der nase und den augenlidern gesessen. und zwar nicht bloß ein paar, sondern pro lid so 10/12 stück.

edit: zu dem ganzen griebelmücken/gnitzen/...-kram. im siida (lappenmuseum) in inari gibt es sehr interessante ausführungen dazu, die mich veranlasst haben, den ganzen urlaub kreischend vor allem was nach fliegendem insekt aussah wegzulaufen.
auch so späßchen wie "fliege (oder was auch immer) legt eier am schwanzansatz der kuh ins fleisch, larven fressen sich die ganze wirbelsäule lang und kommen am anderen ende wieder raus.".
die kleinen schwarzen käfer kenn ich übrigens auch. das fiese an denen ist, dass sie durch die fliegengitter unseres womos gepasst haben. zumindest, wenn sie noch nicht gefressen hatten. danach warn sie zu dick.
und "irgendwelche" tiere, die sehr viel blut saugen und fliegen können muss es geben, anders kann ich mir die fast handflächengroßen blutflecken auf unserer windschutzscheibe nicht erklären. (nein, das waren weder kleine vögel, noch haben wir was überfahren.)
Zuletzt geändert von taikuri am 11. Jun 2005 17:43, insgesamt 1-mal geändert.
leben ist nur ein traum
schmerz nur eine illusion

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Lappland und seine Tücken

Beitrag von sunny1011 » 12. Jun 2005 10:16

Sanna_Tanija schrieb am 11.06.2005 21:48
Sapmi schrieb am 11.06.2005 16:40
Robby schrieb am 11.06.2005 13:35
Stimmt nicht, in Finnland gibt es auch Trolle. Ich glaube zwar auch nicht, dass sie von Natur aus bös sind, aber wenn man sie stört, können Sie ganz schön gemein und hinterhältig werden. Ich kann ein paar Liedchen davon singen...
sing mal :)
Kann ich bestätigen. Den "Trollen" begegnet man dann in Helsinki U-Bahn zur späten Stund mit einer halbleeren Flasche Tapio Viina. Die Details erspare ich euch ;)

Aber die fressenden Mücken sind nicht wirklich angenehm...

Muss jetzt alarmieren. Bei uns in Porvoo sind abends deutlich mehrere Mücken als in den vergangenen 2 Jahren. Was für ein Sommer, mal wieder.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Lappland und seine Tücken

Beitrag von Naali » 12. Jun 2005 13:06

Vorsicht auch vor Reisen nach Süddeutschland. Seit gestern habe ich drei Stiche in dreiecksform, sie sehen ziemlich übel aus. Wie Mückenstiche, nur doppelt so groß. Und komischerweise in dreiecksform gereiht..vielleicht eine unbekannte Spezies? :D Auf jeden Fall sehr mathematisch begabte Mücken :D ;)
BildBild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10570
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Lappland und seine Tücken

Beitrag von Sapmi » 12. Jun 2005 16:29

Sanna_Tanija schrieb am 11.06.2005 20:48
Sapmi schrieb am 11.06.2005 16:40
Robby schrieb am 11.06.2005 13:35
Stimmt nicht, in Finnland gibt es auch Trolle. Ich glaube zwar auch nicht, dass sie von Natur aus bös sind, aber wenn man sie stört, können Sie ganz schön gemein und hinterhältig werden. Ich kann ein paar Liedchen davon singen...
sing mal :)
Gesehen habe ich Trolle auch noch nicht (die sollen sich ja auch vor dem Licht verstecken), dafür aber gehört bzw. gespürt. In den letzten Jahren habe ich meine Sinne diesbezüglich ein bisschen geschärft.
Also es begab sich... ach, Mist, mir fällt gerade ein, dass das eine Mal ja auf schwedischer Seite war, aber unweit der finnischen Grenze...an einem heißen Sommer-Wandertag. Da habe ich (in einer Gegend, wo selbst stille Gewässer besseres Trinkwasser als unser Leitungswasser bieten – wobei ich persönlich sowieso noch nie mit irgendeinem Wasser Probleme hatte, kann auch Unmengen Schnee essen, etc.) aus einem lieblich rauschenden, recht breiten Bach Wasser in meine Trinkflasche gefüllt, obwohl ich vorher die „Warnlaute“ hinter dem Wasser vernommen hatte, aber durstig wie ich war... Zur Belohnung bekam ich nachts derartige Darmkrämpfe, dass ich nur noch gekrümmt zum WC humpeln konnte, also ein paar Mal, bevor es glücklicherweise wieder besser wurde.
Das zweite Mal kam ich irgendwo mitten in der Tundra, abseits des Wegs, an eine Art „Troll- oder Elfen-Wohnplatz“ (das hat man einfach sofort erkannt) und war so dumm, ein Foto davon zu machen. Zu spät fiel mir ein, dass das denen evtl. nicht gefallen könnte. Kurz darauf war plötzlich und für alle unerwartet meine Foto-Batterie mit einem Schlag leer – ohne die sonst übliche „Voranmeldung“ durch Blinken des Batteriezeichens. Auch hier fiel es mir erst einige Zeit später wieder ein, womit das zusammenhängen musste.
Man muss echt aufpassen!
Von pseudo-wissenschaftlichen Erklärungen für die o.g. Geschehnisse bitte übrigens abzusehen (Ich bin sonst auch eher pragmatisch veranlagt und glaub nicht an Hokuspokus, Gott, Esoterik, etc.)
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
tigri
Landkartengucker
Beiträge: 23
Registriert: 11. Jan 2006 14:53
Wohnort: Schwabe in Augschburg

Re: Lappland und seine Tücken

Beitrag von tigri » 12. Jan 2006 01:22

ist aufm Weg nach Hanko..also das steht ja schon schwarz auf gelb...foto gibts bei mir als beweis... und wusstet ihr nicht das Trolle nur von Kinderaugen wahrgenommen werden können?
Das es Trolle gibt is ja klar...denn wenn es sie nicht gäbe, gäbe es auch keine Elfen, Zwerge und Gnome und wahrscheinlich auch keinen..daran will ich erst gar nicht denken..weihnachtsmann tststs also ihr habt manchma gedanken...
BildBild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10570
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Lappland und seine Tücken

Beitrag von Sapmi » 12. Jan 2006 09:59

tigri schrieb am 12.01.2006 01:22
und wusstet ihr nicht das Trolle nur von Kinderaugen wahrgenommen werden können?
Ich hab mal gehört: nur von Norweger-Augen. Hm.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
tigri
Landkartengucker
Beiträge: 23
Registriert: 11. Jan 2006 14:53
Wohnort: Schwabe in Augschburg

Re: Lappland und seine Tücken

Beitrag von tigri » 15. Jan 2006 18:51

also nochma..würden die finnischen Verkehrsbehörden denn Achtungschilder herstellen (lassen) für etwas das es nicht gibt?
hier ein neuer beweis ;-)

Bild


gruss tigri

http://rapidshare.de/files/11107820/Vor ... l.jpg.html
BildBild

hullu poro
Alter Schwede!
Beiträge: 1239
Registriert: 10. Apr 2005 09:56
Wohnort: Helsinki
Kontaktdaten:

Re: Lappland und seine Tücken

Beitrag von hullu poro » 15. Jan 2006 18:55

*g*
also, jetzt hört aber mal auf euch über Trolle lustig zu machen, die isländische Regierung hat sogar Elfen- und Trollbeauftragte, und das sind sehr angesehene Leute!
Und in Asien sind Löcher in Hotels, da diese irrtümlich in den Bereich einer Dracheneinflugsschneise gebaut wurden :D
<span style="color:darkred;">Sometimes I cannot take this place. Sometimes it's my life I can't taste.
Sometimes I cannot feel my face. You'll never see me fall from grace.
Something takes a part of me...
</span>
[img]http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/ ... /event.png[/img]

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10570
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Lappland und seine Tücken

Beitrag von Sapmi » 15. Jan 2006 18:59

hullu poro schrieb am 15.01.2006 18:55
also, jetzt hört aber mal auf euch über Trolle lustig zu machen,
Genau, das kann nämlich auch mal richtig daneben gehen!*ernst mein*

Das mit Island hab ich auch schon gehört, was den Staat in meinen Augen sehr sympathisch macht.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Lappland und seine Tücken

Beitrag von sunny1011 » 17. Jan 2006 15:54

Jou, und unsere fremdgänger Trollkatze kann ungemütlich werden, wenn ihr lästert ;)
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Antworten

Zurück zu „Fun & Frust“