Kaufkraft im Europäischen Vergleich

Aktuelles aus und über Finnland, brandheiße News aus Politik, Wirtschaft und Tourismus, das ultimative Mückenmittel...

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Babylon
Landkartengucker
Beiträge: 24
Registriert: 12. Apr 2006 19:38
Wohnort: [VERBORGEN]
Kontaktdaten:

Re: Kaufkraft im Europäischen Vergleich

Beitrag von Babylon » #91 »4. Nov 2007 14:31

Tenhola schrieb am 02.11.2007 11:09
@sunny1011 Du bist sicher sehr zu bejammern, dass Du in einem solchen unfähigen und misserablen Land leben musst. Alles ist zu teuer, Obst und Gemuese von schlechter Qualität so dass man es nach einem Tag wegwerfen muss. Ueberhaupt ist das meiste von minderer Qualität und wird auch noch sehr schlecht presentiert. Möbel aus Finnland sollte man besser auch nicht kaufen. Von all den Arbeitern mit den zwei linken Händen will ich ja gar nicht sprechen und die Mitarbeiter sind ja auch nur Idioten. Ich weiss natuerlich nicht, warum Du noch hier wohnen willst oder bist Du einfach Masochistin und willst Dir das antun? Nicht´s fuer ungut, aber ich musste dies nun einfach mal los werden.
Hi Tenhola,
da muss ich Sunny aber in Schutz nehmen: die von Dir aufgezählten Fakten treffen auf Finnland nunmal leider zu, auch wenn die Finnen den internationalen Vergleich gerne ignorieren. Aber in einigen anderen europäischen Ländern ist alles billiger, das Obst frischer, die Präsentarion allgemein ansprechender, Mödel sind von besserer Qualität und die Mitarbeiter besser in ihrem Beruf ausgebildet. Das sind ist leider so - ich wünschte es wäre anders, weil ich ja auch in Finnland lebe.

Natürlich hat Finnland auch seine guten Seiten (Natur, Sauberkeit, etc) aber ich finde es gut, wenn Sunny mal die Dinge auf den Punkt bringt. Außerdem lebt sie in Finnland, weil sie hier einen lieben Mann gefunden hat.
[VERBORGEN]

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2198
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Kaufkraft im Europäischen Vergleich

Beitrag von Tenhola » #92 »4. Nov 2007 14:58

@Babylon natuerlich hat sunny und auch Du recht aber ich muss es ja nicht jeden Tag mehrmals hören bzw. lesen.
Da ich schon seit den 60er Jahren mich jedes Jahr in Finnland aufgehalten habe und seit 11 Jahren hier wohne, darf ich sagen, dass ich die Verhältnisse hier ziemlich gut kenne. Ich kann und will mich aber nicht jeden Tag nur mit den negativen Begebenheiten befassen, denn dann muesste ich sicher irgendwo anders leben.
Klar ist sunny nicht eine die nur mit der rosa Brille herumläuft wie es ja viele gibt aber es wuerde mich freuen, von ihr auch einmal etwas eher positives zu lesen. Du sagst "es einmal auf den Punkt bringen". Da habe ich ja nichts dagegen aber muss es dann bei jeder nur möglichen Begebenheit sein? Ich weiss nicht warum, aber die Leute sprechen heutzutage meist nur noch von den negativen Sachen. Lies Dich einfach einmal durch das Forum durch und Du wirst sehen was ich meine.
Lieber ein Optimist der sich mal irrt, als ein Pessimist der dauernd recht hat. (Christian W.)

Namenlos.
Senatsplatzknipser
Beiträge: 88
Registriert: 30. Apr 2007 00:20
Wohnort: [VERBORGEN]
Kontaktdaten:

Re: Kaufkraft im Europäischen Vergleich

Beitrag von Namenlos. » #93 »4. Nov 2007 20:35

Babylon schrieb am 04.11.2007 15:31
Tenhola schrieb am 02.11.2007 11:09
@sunny1011 Du bist sicher sehr zu bejammern, dass Du in einem solchen unfähigen und misserablen Land leben musst. Alles ist zu teuer, Obst und Gemuese von schlechter Qualität so dass man es nach einem Tag wegwerfen muss. Ueberhaupt ist das meiste von minderer Qualität und wird auch noch sehr schlecht presentiert. Möbel aus Finnland sollte man besser auch nicht kaufen. Von all den Arbeitern mit den zwei linken Händen will ich ja gar nicht sprechen und die Mitarbeiter sind ja auch nur Idioten. Ich weiss natuerlich nicht, warum Du noch hier wohnen willst oder bist Du einfach Masochistin und willst Dir das antun? Nicht´s fuer ungut, aber ich musste dies nun einfach mal los werden.
Hi Tenhola,
da muss ich Sunny aber in Schutz nehmen: die von Dir aufgezählten Fakten treffen auf Finnland nunmal leider zu, auch wenn die Finnen den internationalen Vergleich gerne ignorieren. Aber in einigen anderen europäischen Ländern ist alles billiger, das Obst frischer, die Präsentarion allgemein ansprechender, Mödel sind von besserer Qualität und die Mitarbeiter besser in ihrem Beruf ausgebildet. Das sind ist leider so - ich wünschte es wäre anders, weil ich ja auch in Finnland lebe.
...und in einigen anderen europäischen Ländern ist der Winter kürzer und der Sommer länger...u.s.w., aber die deutsche Jammerkultur blüht, unabhängig vom Land und von der Jahreszeit.

@Babylon, warum bleibst Du eigentlich in Finnland. Suche um Gottes Willen auch Du ein Land wo wenigstens die Mitarbeiter auf dem selben Niveau mit Dir sein können. Bild

@Tenhola, danke, dass Du wieder die Dinge auf den Punkt gebracht hast. Bild

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3160
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Kaufkraft im Europäischen Vergleich

Beitrag von Syysmyrsky » #94 »27. Nov 2007 12:42

Eine neue GfK-Studie zur Kaufkraft in 40 europäischen Ländern sieht Deutschland auf Platz 10 und Finnland auf Platz 13. Die vorderen Plätze belegen Schweiz/Liechtenstein, Luxemburg und Norwegen.
Wem Platz 13 für Finnland zu negativ ist, sollte dies hier schnellstmöglich wegklicken und die nachfolgende Netzverbindung nicht öffnen.

http://www.gfk.com/imperia/md/content/p ... essert.pdf
Hinter einem denglisch-babylonischen Sprachgewirr kann man sich wunderbar verstecken, Wissenslücken vertuschen und Kompetenz vorgaukeln.

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11752
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Kaufkraft im Europäischen Vergleich

Beitrag von sunny1011 » #95 »27. Nov 2007 13:05

Syys...

An sich sind die Unterschiede nicht so gravierend, aber man sieht den klaren Abfall erst Richtung Südländer und dann Ostblockländer. Puh, das ist ein Unterschied.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3160
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Kaufkraft im Europäischen Vergleich

Beitrag von Syysmyrsky » #96 »28. Nov 2007 07:30

Gravierend ist der Unterschied zwischen FIN und D nicht, richtig.
Trotzdem, das sind Durchschnittswerte, einige liegen drüber (die brauchen sich keinen Kopf machen) und noch mehr vermutlich unter diesem Wert. Jetzt rechne man noch Jahresmiete, Versicherungsbeiträge und die normalen Einkäufe ab, dann bleibt für die "Unterdurchschnittlichen" soviel nicht mehr übrig.
Zuletzt geändert von Syysmyrsky am 28. Nov 2007 07:34, insgesamt 1-mal geändert.
Hinter einem denglisch-babylonischen Sprachgewirr kann man sich wunderbar verstecken, Wissenslücken vertuschen und Kompetenz vorgaukeln.

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11752
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Kaufkraft im Europäischen Vergleich

Beitrag von sunny1011 » #97 »25. Jul 2008 18:45

sunny1011 hat geschrieben:Mercer Consulting Weltstädtevergleich - Lebenshaltungskosten für zugezogene berufstätige Ausländer/Expats
Moskau bleibt weiterhin die teuerste Stadt der Welt

Mercer Human Resource Consulting
Cost of Living Survey - Worldwide Ranking 2008
(including housing)

Rank March 2008 Rank March 2007 City Country Cost of living Index March 2008 Cost of living Index March 2007

Auszug Skandinavien, D/A/CH und die Top 10 (Platzierung vom Vorjahr in Klammern):
1 (1) Moscow
2 (4) Tokyo
3 2() London
4 (10) Oslo
5 (3) Seoul
6 (5) Hong Kong
7 (6) Copenhagen
8 (7) Geneva
9 (9) Zurich

10 (11) Milan
(...)
19 (19) Vienna
(...)
21 (22) Helsinki
22 (15) New York City 100.0 (der Nullpunkt für den Vergleich :D nun hat's Helsinki dank dem günstigen USD Kurs NYC überholt)
(..)
31 (31) Barcelona (da muss ich schlucken, denn Barcelona ist wirklich ein teures Pflaster, nicht nur einfach ne spanische Stadt)
(...)
31 (23) Stockholm
(...)
37 (39) Munich
38 (45) Berlin

(...)
40 (40) Frankfurt
(...)
46 (45) Düsseldorf (...)
50 (57) Hamburg

Die ganze Top 50 und die Erläuterung der Kriterien auf http://www.mercer.com/costofliving

Die Ergebnisse sind besonders hilfreich für Firmen, die ihre Mitarbeiter als Expat ins Ausland schicken (Höhe der Spesen, vertragliche Bedingungen, etc)
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10598
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Kaufkraft im Europäischen Vergleich

Beitrag von Sapmi » #98 »23. Jun 2010 16:41

Every twelfth Finnish household struggles to pay bills
6/23/2010 at 10:34

Only around eight per cent of Finnish households face a constant struggle to keep up with bills and credit commitments, according to an EU barometer published on Tuesday. This figure is around 20 per cent across Europe.

Greek households struggle the most with payments, with close to 60 per cent struggling constantly to keep up. Danish households face the fewest difficulties.

According to the survey, Finns are also generally optimistic about their own finances. Only 12 per cent of Finns evaluated that their financial situation would deteriorate during the coming year. Across the EU this figure reaches 28 per cent of households. Only Danish households are more optimistic than Finnish households.

The figures suggest that Finland has faired the unstable economic situation reasonably well.
http://newsroom.finland.fi/public/defau ... wsid=24859

Hier noch ein bisschen weitere Info zum Thema: http://ec.europa.eu/public_opinion/flash/fl_289_en.pdf
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Antworten

Zurück zu „+++News +++ Mit Diskussions-Unterforum!“