Zeitungsschnipsel Teil 5

Aktuelles aus und über Finnland, brandheiße News aus Politik, Wirtschaft und Tourismus, das ultimative Mückenmittel...

Moderatoren: Peter, Sapmi

Gesperrt
Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11752
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Zeitungsschnipsel Teil 5

Beitrag von sunny1011 » #31 »25. Apr 2007 11:08

Doch, das kommt überall, aber die Gehälter sind hier idR kleiner und die Lebenshaltungskosten höher. Das geht von jeder sinnvollen Statistik hervor (falls es denn solche gibt). Finnland saugt deutlich mehr Steuern (schau MWSt, alle "Luxus"güter oder andere "verbotene Früchte"). Diese km-abhängige Steuer sollte schon mal zusätzlich zu einer Sprit-Steuer Erhöhung stattfinden und natürlich zusätzlich zu der märchenland-beschiss-Auto(kauf)steuer [img]mad.gif[/img] . Erst neulich wurde berichtet, dass die "Versteuerung der Selbstimporte" nach der Hoheit von vero eine ziemlich graue Zone ist.

Vielleicht muss ich bald bezahlen, dass ich zur Arbeit darf?

Meine Freundin würde sagen, Finnen würden auch dazu bejahend mit dem Kopf nicken (sie IST Finnin).

Denn man darf auch nicht ohne bombenfeste Begründung (die gibt es kaum) die Autopauschale absetzen, sondern lediglich die ÖV-Preise (die sind Gott sei dank aber hoch genug).
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10730
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Zeitungsschnipsel Teil 5

Beitrag von Sapmi » #32 »25. Apr 2007 11:40

sunny1011 schrieb am 25.04.2007 11:08
Doch, das kommt überall, aber die Gehälter sind hier idR kleiner und die Lebenshaltungskosten höher.
Jetzt mal unabhängig davon, wer in welchem Land mehr oder weniger verdient (um mal beim Thema zu bleiben ;) ): die Regelung ergibt meiner Meinung nach einen Sinn, wenn Wenigfahrer dann weniger zahlen müssen (als vorher, wohl gemerkt!) und Vielfahrer mehr. Ok, Vielfahrer geben sowieso mehr für Sprit aus, aber was die Umwelt angeht: die jährliche Kfz-Steuer richtet sich ja auch nach Schadstofftyp o.ä., aber jemand, der mit einem schadstoffärmeren Auto 5mal so viel fährt wie jemand mit 'nem...ähm, wie heißt das? schadstoffreichen ? :D , belastet die Umwelt ja unter'm Strich doch mehr, denke ich mal.
Aber das wird dann vom jeweiligen Staat (betrifft ja sicher nicht nur D und FIN) dann sicher wieder so gedreht, dass insgesamt mehr in die Kasse kommt, fertig.
Dass man in großen Teilen Finnlands (vor allem im Norden, wo's ja z. B. gar keine Bahnstrecken gibt) gar keine Alternative zum Auto hat, ist natürlich in dem Zusammenhang beschissen, obwohl's ja nix am Grad der Umweltbelastung durch Autofahren ändert.
In solchen Gebieten sollte es eigentlich schon irgendeine Form der Unterstützung geben (kenn mich allerdings nicht aus, wie sowas funkionieren könnte).
Erinnere mich da auch gerade an einen Bericht in den Sámi-Nachrichten aus Nordnorwegen vor ein paar Monaten, wo ein Rentierzüchter aus Kautokeino erzählte, dass er im Winter täglich mit dem Schneescooter zur Tanke muss und pro Jahr Unsummen (ich glaube, es waren 100.000 NOK) für Sprit ausgeben muss und sich diskriminiert fühlte, weil er keine Unterstützung vom Staat kriegt, die es dort wohl in anderen Fällen gibt.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11752
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Zeitungsschnipsel Teil 5

Beitrag von sunny1011 » #33 »25. Apr 2007 11:49

In Finnland war es bis vor kurzem andersrum: "neue Autos" (nach 1992 ?( ) zahlen mehr (logisch, haben dickere Portemmonaies). Ähnliche Befreiungen wie in D (zB. bei Peugeot) gibt es nicht. In Finnland könnte man kaum jemanden bestrafen, dass er mit dem Saab Bj. 1979 weiterhin gurkt, weil er sich kein schadstoffarmeres Auto leisten kann (aber auch das kann ja noch kommen).

Und noch themagetreu: die ÖV. Eine Commuter Monatskarte kostet für nicht-Helsinkier gut 40 Euro mehr (statt 80e, 137e oder so), nur weil man keine Höllcity Adresse hat ?( In Städten wie Porvoo mehr Gemeindesteuer abdrückt (ist lokalabhängig) sowie in Helsinki schön für das Bruttosozialprodukt malocht. Wieso bloss dieser Zuschlag? Mit dem Mietspiegel und der "Lebensqualität" in Helsinki ermutigt man nicht unbedingt dahin zu ziehen.
Zuletzt geändert von sunny1011 am 25. Apr 2007 11:50, insgesamt 1-mal geändert.
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Markku75
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 144
Registriert: 11. Sep 2006 22:38
Wohnort: Helsinki
Kontaktdaten:

Re: Zeitungsschnipsel Teil 5

Beitrag von Markku75 » #34 »25. Apr 2007 15:48

Die umweltfreundlichste Lösung wäre,wenn wir alle nicht so verstreut wohnten und nicht unbedingt aufs Auto angewiesen wären. Wir Finnen wohnen z.B. viel verstreuter als Schweden. Das fiel mir auf in einer Talkshow am Sonntagabend,in der ein Bärenforscher erklärte,dass es in Schweden 3 Mal so viel Bären als in Finnland gibt. Es erklärt sich daraus,dass es in Schweden viel mehr komplett unbewohnte Gebiete gibt als Finnland und somit können die Bären dort ungestört leben. Das war für mich völlig neu,dachte eher umgekehrt.
Aber eine kilometerorientierte Kfz-Steuer ist doch politisch nicht durchsetzbar in Finnland,da die Finnen unbedingt in einem Einfamilienhaus wohnen wollen und sind bereit lange Arbeitsfahrten in Kauf nehmen,damit sie diesen Traum verwirklichen können.
Zuletzt geändert von Markku75 am 25. Apr 2007 15:50, insgesamt 1-mal geändert.
[VERBORGEN]

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Zeitungsschnipsel Teil 5

Beitrag von Klaus » #35 »25. Apr 2007 16:28

Markku75 schrieb am 25.04.2007 15:48
... ein Bärenforscher erklärte,dass es in Schweden 3 Mal so viel Bären als in Finnland gibt. Es erklärt sich daraus,dass es in Schweden viel mehr komplett unbewohnte Gebiete gibt als Finnland und somit können die Bären dort ungestört leben. Das war für mich völlig neu,dachte eher umgekehrt.
Ich dachte auch eher umgekehrt. Wenn ich mir aber die Karten jetzt mal genauer ansehe, stimmt. :)
Aber eine kilometerorientierte Kfz-Steuer ist doch politisch nicht durchsetzbar in Finnland,da die Finnen unbedingt in einem Einfamilienhaus wohnen wollen und sind bereit lange Arbeitsfahrten in Kauf nehmen,damit sie diesen Traum verwirklichen können.
Eine kilometerorientierte Kfz-Steuer ist völlig unsinnig. Erstens weil sie kein Problem anpackt, sondern nur eines schafft, die Landbewohner zu isolieren, und zweitens weil damit kein Umweltschutzanreiz gegeben wird. In Finnen sollten endlich mal aufwachen in Sachen Umweltschutz und auch mal LPG und Ethanol für Kfz-tanks anbieten, wie es im restlichen Europa schon längst üblich ist.

Eine Besteuerung für Kfz ist in meinen Augen am sinnvollsten, wenn man die nach Verbrauch und CO2-Ausstoß festsetzt.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Omega
Kela Überlebender
Beiträge: 2859
Registriert: 18. Feb 2008 01:21
Wohnort: Irgendwo zwischen Himmel und Hölle

Re: Zeitungsschnipsel Teil 5

Beitrag von Omega » #36 »25. Apr 2007 16:47

:D :D :D


Wer will denn überhaupt kontrollieren, wer wieviele Kilometer im Jahr fährt!?

Ich weiß, es naht das Sommerloch im Reichstag.




Omega
Krieg der Maschinen - Endzeit

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10730
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Zeitungsschnipsel Teil 5

Beitrag von Sapmi » #37 »25. Apr 2007 17:18

Klaus schrieb am 25.04.2007 16:28

Eine kilometerorientierte Kfz-Steuer ist völlig unsinnig.

...

Eine Besteuerung für Kfz ist in meinen Augen am sinnvollsten, wenn man die nach Verbrauch und CO2-Ausstoß festsetzt.
Aber die Menge des CO2-Ausstoßes hängt doch direkt davon ab, wieviel man fährt, oder? ;)
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Hans
Salmiakki Resistenter
Beiträge: 4813
Registriert: 28. Mär 2005 19:43
Wohnort: Nord-Holland-Nord / Niederlande

Re: Zeitungsschnipsel Teil 5

Beitrag von Hans » #38 »25. Apr 2007 17:23

Wenn Du die Karre ständig in Deiner Garage laufen lässt, ohne n Gang einzulegen, nicht!
Terugkomen is niet hetzelfde als blijven (Unbekannt)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10730
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Zeitungsschnipsel Teil 5

Beitrag von Sapmi » #39 »25. Apr 2007 17:54

Hans schrieb am 25.04.2007 17:23
Wenn Du die Karre ständig in Deiner Garage laufen lässt, ohne n Gang einzulegen, nicht!
Macht das jemand? :D
Aber stimmt schon: die Kilometer allein sagen nicht viel aus, denn es gibt ja unterschiedlichen Fahrbedingungen (z. B. Stau), also geht's doch nur über den Sprit.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Markku75
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 144
Registriert: 11. Sep 2006 22:38
Wohnort: Helsinki
Kontaktdaten:

Re: Zeitungsschnipsel Teil 5

Beitrag von Markku75 » #40 »25. Apr 2007 17:57

Klaus schrieb am 25.04.2007 17:28

Eine kilometerorientierte Kfz-Steuer ist völlig unsinnig. Erstens weil sie kein Problem anpackt, sondern nur eines schafft, die Landbewohner zu isolieren, und zweitens weil damit kein Umweltschutzanreiz gegeben wird. In Finnen sollten endlich mal aufwachen in Sachen Umweltschutz und auch mal LPG und Ethanol für Kfz-tanks anbieten, wie es im restlichen Europa schon längst üblich ist.

Eine Besteuerung für Kfz ist in meinen Augen am sinnvollsten, wenn man die nach Verbrauch und CO2-Ausstoß festsetzt.
Es gibt ja schon Benzinsteuer. Je mehr du fährst,desto mehr zahlst du Benzinsteuern. Hier in Finnland ist übrigens der neue Trend,dass man ein Grundstück 100 Kilometer von Helsinki kauft,weil die Grundstücke dort nur ein Bruchteil kosten verglichen zu Helsinki und dann pendelt man täglich mit zwei Autos nach Helsinki und zurück. Ökologisch gedacht völlig unverantwortlich
Vor zwei Jahren wurdest du noch vom Fahren mit LPG hier in Finnland richtig zur Kasse gebeten.
Wenn ich mich richtig erinnere,war der Jahressteursatz 10-Fach zur normalen Diesel-Steuer.
[VERBORGEN]

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Zeitungsschnipsel Teil 5

Beitrag von Klaus » #41 »25. Apr 2007 19:05

Und das, obwohl LPG im Grunde überhaupt keinen CO2 Ausstoß hat. Es fällt nämlich als Abfallprodukt bei der Förderung von Rohöl an und es kann dann entweder sinnlos abgefackelt werden oder bei einem Auto als Treibstoff genutzt werden. Absolut gesehen spart man mit LPG 10% CO2 gegenüber Benzin ein. Ich kann es einfach überhaupt nicht nachvollziehen, dass man mittlerweile in jedem Land der EU + in Norwegen und der Schweiz LPG tanken kann, nur in Finnland nicht.

Ehrlich gesagt, ich würde mir auch ein Grundstück 100 km vor Helsinki kaufen. :D Ist es der finnischen Regierung eigentlich egal, dass sie mittlerweile die einzige EU-Regierung ist, die noch keine alternativen Kraftstoffe für Kraftfahrzeuge oder sparsame Kraftfahrzeuge fördert?

@ Sapmi: Siehste :D
Zuletzt geändert von Klaus am 25. Apr 2007 19:05, insgesamt 1-mal geändert.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

ulli
Finnair Flieger
Beiträge: 822
Registriert: 2. Nov 2005 22:15
Wohnort: Berliini
Kontaktdaten:

Re: Zeitungsschnipsel Teil 5

Beitrag von ulli » #42 »25. Apr 2007 19:25

Klaus schrieb am 25.04.2007 16:28
In Finnen sollten endlich mal aufwachen in Sachen Umweltschutz und auch mal LPG und Ethanol für Kfz-tanks anbieten, wie es im restlichen Europa schon längst üblich ist.
Ich verstehe überhaupt nicht, welche Vorzüge Ethanol haben sollte. Jedenfalls in den Städten ist allein der Gestank unerträglich.

Wart Ihr 'mal in Stockholm an einem lauen Sommerabend? Überall hängt dieser süßliche Gestank der Stadtbusse, die mit Ethanol betrieben werden. Das mag in Stockholm noch angehen, weil meist eine Brise von der Ostsee kommt, hier wird so etwas grausam, wenn - wie häufig im Sommer - kein Lüftchen sich regt. Und das soll noch durch Pkw potenziert werden?
Wer weiß, wie Gesetze und Würste zu Stande kommen, kann nachts nicht mehr ruhig schlafen. (Otto von Bismarck)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Zeitungsschnipsel Teil 5

Beitrag von Klaus » #43 »25. Apr 2007 19:28

Das ist mir noch nie aufgefallen. Aber ich werde im Sommer mal drauf achten.

Dann wäre LPG auf jeden Fall die bessere Alternative. Holland macht es mal wieder vor, in diesem Fall auch Polen, in diesen Ländern ist LPG so normal wie Diesel oder Benzin. Langfristig wird wohl Wasserstoff genutzt werden können, es gibt ja bereits den Wassermotor, den ein Tscheche erfunden hat. Der läuft ganz ohne Öl, sonder nur mit Wasser als Schmiere.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Omega
Kela Überlebender
Beiträge: 2859
Registriert: 18. Feb 2008 01:21
Wohnort: Irgendwo zwischen Himmel und Hölle

Re: Zeitungsschnipsel Teil 5

Beitrag von Omega » #44 »25. Apr 2007 19:36

Mit Wasser als Schmiere? :D
Wie soll das denn gehen?




Omega
Krieg der Maschinen - Endzeit

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Zeitungsschnipsel Teil 5

Beitrag von Klaus » #45 »25. Apr 2007 19:43

Keine Ahnung. :D Unser Marketing Prof hat das neulich erzählt. Und der würde in der Autoindustrie nicht angewandt, weil es zu aufwändig ist, die Produktionsmaschinen alle umzubauen.
Zuletzt geändert von Klaus am 25. Apr 2007 19:43, insgesamt 1-mal geändert.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Gesperrt

Zurück zu „+++News +++ Mit Diskussions-Unterforum!“