Mord am Bodom-See aufgeklärt

Aktuelles aus und über Finnland, brandheiße News aus Politik, Wirtschaft und Tourismus, das ultimative Mückenmittel...

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Mord am Bodom-See aufgeklärt

Beitrag von Naali » 12. Aug 2005 09:17

Der Mord an den drei Jugendlichen, die im Juni 1960 am Bodom-See bei Espoo campten ist ist endlich aufgeklärt. Der Fall hat damals ganz Finnland erschüttert und ist zu einem großen Mysterium geworden. Der Mörder konnte nie gefasst werden und alles war sehr undurchsichtig.

Im Juni 1960 wollten Nils Gustafsson (18), Seppo Boisman (18) mit ihren Freundinnen Irmeli Björklund (15) und Anja Mäki (15) zum zelten. Sie suchten sich einen ruhigen Platz am Bodom-See und verbrachten dort den Tag. Am nächsten Morgen wurden die Leichen von Anja, Irmeli und Seppo gefunden, die in der Nacht/frühen Morgen brutal erschlagen oder erstochen wurden, gefunden. Einziger Überlebender war Nils Gustafsson, der schwer verletzt wurde.
Es gab Verdächtige, denen aber nichts nachgewiesen werden konnte. Das Makel des Verdächtigen bekamen sie aber nie mehr weg, besonders der Deutsche Hans Assmann (damals 27) war für viele Menschen der Täter. Am Tattag wurde er in die Chirurgie eines Krankenhaus eingeliefert und den Ärzten fiel die mit Erde beschmutzte Kleidung auf. Auch bat Hans Assmann um Benzin, weil er sich unbedingt die Hände gründlich reinigen wollte. Augenzeugen hatten am Tatort einen verdächtig benehmenden Mann gesehen und gaben die Beschreibung an die Zeitung weiter. Diese Beschreibung traf auf Hans Assmann zu und das Krankenhaus informierte die Polizei.
Beweise, dass er der Täter war, gab es aber trotz Auffälligkeiten Hans Assmanns nie.

Nun wurde der Fall wieder aufgerollt und außerdem DNA Analysen veranlasst. Auch gab es einen neuen Zeugen, der vom Streit zwischen Seppo und Nils berichtete.
Es kam zu einer überraschenden Wendung. Nils Gustafsson ist der Täter und hat seinen besten Freund Seppo wegen eines Streits um die Mädchen umgebracht. Später auch die Mädchen, um evtl Zeugen aus dem Weg zu räumen. Es wird noch geklärt, ob er sich seine eigenen Verletzungen selbst zugefügt hat oder ob sie im Streit entstanden sind. Er selber sagte immer, er konnte sich an nichts erinnern und habe einen Black-out gehabt. Alle seien betrunken gewesen und dann eingeschlafen. Im Blut der Opfer wurde aber kein Alkohol gefunden.

Nils Gustafsson lebte 45 Jahre mit der Schuld seine Freunde umgebracht zu haben.

Quelle: ESS, MTV 3, Erzählungen von meiner Mama :D
Zuletzt geändert von Naali am 12. Aug 2005 09:59, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild

Villiruusu
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 134
Registriert: 1. Jul 2005 11:33
Wohnort: Berlin (Tampere)
Kontaktdaten:

Re: Mord am Bodom-See aufgeklärt

Beitrag von Villiruusu » 12. Aug 2005 11:30

Das ganze ist noch nicht geklärt, Gustafsson wurde zwar angeklagt, nach all diesen Jahren, aber einen Beschluß hat es meineswissens noch nicht gegeben. Er streitet auch alles ab, deswegen wird die Erklärung der Sache wahrscheinlich noch Jahre dauern... Im Moment wird es in der untersten Gerichtsstufe (käräjäoikeus) durchgeführt, aber es wird (zumindest in den Zeitungen) angenommen, dass egal wie die Entscheidung aussieht, ein Rechtsmittel (oder Revision oder sowas) eingelegt wird und die Hovioikeus und Korkein oikeus auch die ganze Sache durchkämmen müssen. Und das dauert dann zumindest ein paar Jahre...
[VERBORGEN]

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Mord am Bodom-See aufgeklärt

Beitrag von Naali » 13. Aug 2005 10:34

Nach meinen Informationen aus der Zeitung ist er überführt worden, aber natürlich noch nicht verurteilt worden. Der Fall neu aufgerollt worden, aber so schnell gibt es natürlich noch keine Verhandlung.
Er selber sagt, er kann sich an nichts erinnerm, habe einen Black-Out gehabt (s.o.). Ein Anderer habe die Tat begangen.
Dass er sich an nichts mehr erinnern kann, kann sogar durchaus sein. Entweder war er selber betrunken oder er hat die Tat im Affekt einfach verdrängt.
Er selber gab zur Aussage, alle waren betrunken und er sei eingeschlafen. Er könne sich an nichts mehr erinnern. Zwei Flaschen Likör hätten sie mitgenommen. Gefunden wurde eine leere Flasche Likör, eine andere wurde nicht gefunden bzw sie gab es nie. Im Blut der Toten wurde kein Alkohol gefunden, Nils Gustafssons Blut wurde damals nicht untersucht.
Die Jugendlichen wurden brutal in Tötungsabsicht niedergestochen (Anja Mäki hatte 15 Messerstiche in den Hals und Nacken) oder erschlagen. Nils Gustafsson hatte nach einer neuen Untersuchung typische Verletzungen, die nach einem Streit entstehen (Tret- und Schlagverletzungen). Nur er selber hatte als einziger diese Art von( im Vergleich) leichten Verletzungen und war auch bei Bewußtsein, als sie gefunden wurden. Er rief selber aber nicht nach Hilfe, der Fund war Zufall. Damals wurde er automatisch gleich als Opfer angesehen, die Verletzungen wurden zwar dokumentiert, aber nie näher untersucht. Seine Aussage wurde damals nie auf Gegenteiliges untersucht und DNA Tests gab es noch nicht. Automatisch wurde nach einer weiteren Person gesucht und eine Hetzjagd der Gesellschaft auf verschiedene Leute begann. Ein damals Verdächtiger begang Selbstmord, weil er das nicht mehr gewachsen war.

Die Beweislast gegen Nils Gustafsson ist erdrückend. Dieser Fall ist einer der großen, lange ungelösten Kriminalfälle von Finnland und wie der Mord an Kyllikki Saari 1953 einer der großen Mysterien.
Zuletzt geändert von Naali am 13. Aug 2005 10:37, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild

Sleeping Sun
Landkartengucker
Beiträge: 41
Registriert: 19. Okt 2005 09:40
Wohnort: Nähe Oulu
Kontaktdaten:

Re: Mord am Bodom-See aufgeklärt

Beitrag von Sleeping Sun » 19. Okt 2005 11:18

Nur mal um die Sache auf den neusten Stand zu bringen:

Das offizielle Urteil in dem Fall Nils Gustavsson lautet: "Nicht schuldig" in allen Punkten der Anklage.

Das Urteil wurde nicht mehr angefochten und ist somit rechtskräftig.

(Was nun jeder für sich selber denkt ist ja seine Sache... man beachte bitte auch die (Aus)Wirkung der Medien und deren Art der Berichterstattung in diesem Fall.)

-N-
* *
Makasin niityllä ja odotin, että tulisit.
* * * Sinä tulit.
Odotin kosketustasi,
* * * sain sen.
Odotin suudelmaasi,
* * * sain sen.
Avasin silmäni,
* * * katsoin sinua...
* * * *
* * * LEHMÄ!

Olli
Senatsplatzknipser
Beiträge: 84
Registriert: 21. Mär 2005 05:45
Wohnort: Suomenniemi/Suomi
Kontaktdaten:

Re: Mord am Bodom-See aufgeklärt

Beitrag von Olli » 19. Okt 2005 21:51

Also heißt das ja wohl, das die Morde nicht aufgeklärt sind.

Für die Presse wars ja ein gefundenes Fressen. IT und IS waren ja jeden Tag voll davon. Die sind genauso schlimm, wie die Bild (Mann fiel in Fleischwolf und Bild sprach zuerst mit der Frikadelle :D )
Nach Finnland geht es hier: http://www.ollis-finnlandshop.de</a>
Bilder und Infos ueber Finnland

Sleeping Sun
Landkartengucker
Beiträge: 41
Registriert: 19. Okt 2005 09:40
Wohnort: Nähe Oulu
Kontaktdaten:

Re: Mord am Bodom-See aufgeklärt

Beitrag von Sleeping Sun » 20. Okt 2005 08:25

Stimmt. Ist immer wieder toll zu sehen wie ein paar gedruckte Buchstaben das Leben von Menschen beeinflussen können.

Nun mal angenommen Gustafsson ist wirklich unschuldig (und davon muss man ja nun offiziell ausgehen!) so ist doch sein restliches Leben im A.... dank der lieben Presse. Ist doch so.

Aber was glaubst du denn, ob da nun noch weiter über die Morde gerätselt wird, oder ob die Poliisi die Akte schliesst und ins Archiv legt? Ich vermute letzteres.

Das wird nun denn wohl Finnland´s Version des Jack The Ripper case, oder des Kennedy Mordes... wenn man denn am gleichen Tag von diesen Dingen sprechen darf? :D *wir sind unwürdig* ;(

-N-
* *
Makasin niityllä ja odotin, että tulisit.
* * * Sinä tulit.
Odotin kosketustasi,
* * * sain sen.
Odotin suudelmaasi,
* * * sain sen.
Avasin silmäni,
* * * katsoin sinua...
* * * *
* * * LEHMÄ!

Olli
Senatsplatzknipser
Beiträge: 84
Registriert: 21. Mär 2005 05:45
Wohnort: Suomenniemi/Suomi
Kontaktdaten:

Re: Mord am Bodom-See aufgeklärt

Beitrag von Olli » 22. Okt 2005 07:44

Sleeping Sun schrieb am 20.10.2005 08:25
Stimmt. Ist immer wieder toll zu sehen wie ein paar gedruckte Buchstaben das Leben von Menschen beeinflussen können.

Nun mal angenommen Gustafsson ist wirklich unschuldig (und davon muss man ja nun offiziell ausgehen!) so ist doch sein restliches Leben im A.... dank der lieben Presse. Ist doch so.

Aber was glaubst du denn, ob da nun noch weiter über die Morde gerätselt wird, oder ob die Poliisi die Akte schliesst und ins Archiv legt? Ich vermute letzteres.

Das wird nun denn wohl Finnland´s Version des Jack The Ripper case, oder des Kennedy Mordes... wenn man denn am gleichen Tag von diesen Dingen sprechen darf? :D *wir sind unwürdig* ;(

-N-

Klar, sein Leben ist ruiniert. Diesen Makel bekommt er nicht mehr los, erst wenn alles aufgeklärt ist. In Deutschland wäre es vielleicht mit einem Umzug getan, aber egal wo er in Finnland hinzieht, wird man ihn erkennen.
Das die Akte geschlossen wird glaube ich nicht, denn dafür ist jetzt das öffentliche Interesse zu Groß.
Zuletzt geändert von Olli am 22. Okt 2005 07:47, insgesamt 1-mal geändert.
Nach Finnland geht es hier: http://www.ollis-finnlandshop.de</a>
Bilder und Infos ueber Finnland

Stefanie
Senatsplatzknipser
Beiträge: 63
Registriert: 25. Sep 2005 15:35
Wohnort: Delitzsch
Kontaktdaten:

Re: Mord am Bodom-See aufgeklärt

Beitrag von Stefanie » 27. Okt 2005 09:06

Hallo!

Ich hab gelesen, dass es über den Mord Bücher gibt.
Kennt jemand von euch einen Titel oder so??

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Mord am Bodom-See aufgeklärt

Beitrag von sunny1011 » 1. Apr 2006 13:10

FALLS er unschuldig ist, fänd ich die Entschädigung wirklich wie ein Witz. Jetzt verdoppeln sie das. Immer noch ein Witz. Sogar seine Forderung wäre in diesem Fall ein Witz. Stellt Euch so einen Fall in den USA vor...

Aber wenn er doch schuldig ist, dann sieht das ganze doch anders aus. Wer weiss...
Nils Gustafsson's compensation doubles

Bus driver Nils Gustafsson, the Espoo man who was acquitted last October on three charges of murder in the Bodom Lake case, dating back to 1960, is to receive EUR 44,900 from the state for wrongful imprisonment and a subsequent ban on travel.
In January, the State Treasury estimated Gustafsson's loss of liberty as being worth EUR 19,200, while Gustafsson himself had filed a claim for EUR 137,000.
After negotiations between Gustafsson and the State Provincial Office of Southern Finland, the sum was increased to avoid further court proceedings.

"It was Gustafsson's wish to settle the matter without further litigation", says his legal advisor Riitta Leppiniemi.

While the sum is more than double compared with the previous compensation promised in January, it is only one-third of the demands Gustafsson himself had put forward. On the other hand, this was apparently a sum that both parties could accept, bearing in mind the extremely severe charges and the exceptional publicity surrounding the case.
According to Leppiniemi, her client is also seriously considering making claims for compensation against some media sources in connection with the investigation and trial. Leppiniemi does not mention any names, as the process is still under way.
"My client feels that some information was insulting and he has decided to file a request with the police for an inquiry concerning some of the news items", Leppiniemi reports.
After police investigations, it is up to the prosecutor to press charges if any. In any event, the process could take years.
Helsingin Sanomat, 31.03.2006
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Antworten

Zurück zu „+++News +++ Mit Diskussions-Unterforum!“