Finnische Idee in Deutschland umgesetzt

Hilfe, wo ist mein Geld geblieben? Dinge, die man braucht oder mit nach Hause nimmt: Klamotten, Glas und Porzellan. Oder wie wär´s mit nem zwei Tonnen schweren Specksteinofen im Handgepäck?

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Benutzeravatar
Peter
Admin
Beiträge: 1505
Registriert: 20. Mär 2005 13:20
Wohnort: 53.129026,8.093866

Finnische Idee in Deutschland umgesetzt

Beitrag von Peter » #1 »30. Jun 2007 15:33

Hier stelle ich eine finnische Idee vor, die es in Deutschland zu kaufen gibt:

Ich staunte nicht schlecht. Da sehe ich gestern eine Reportage über eine Frau, die aus gewöhnlichen Kaffeetüten (den üblichen 500 Gramm Packungeng) Einkaufstaschen schneidert. Für eine Tasche benötigt sie ca. 16 Kaffeetüten. Und das Tollste dabei: Die Idee kommt aus Finnland. Die Frau hat diese Einkaufstaschen das erste Mal in Finnland gesehen, wo diese in einer Behindertenwerkstatt gefertigt werden. Von dieser Idee war Erika (so heißt die Fau) so begeistert, dass sie, kaum wieder zurück in Deutschland, mit der Serienproduktion dieser Taschen im häuslichen "Eine-Frau-Betrieb") begann. Mitlerweile hat sie sogar Kunden in den USA. Und weil die Idee aus Finnland kommt, erhält jede Tasche einen finnischen weiblichen Vornamen. Die Taschen kosten zwischen 15 und 25€ und sind hier zu haben.

http://www.coffeebag.de/CoffeeBag.php
Zuletzt geändert von Peter am 30. Jun 2007 15:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3195
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Finnische Idee in Deutschland umgesetzt

Beitrag von Syysmyrsky » #2 »30. Jun 2007 15:38

In Finnland gibt es diese Taschen unter anderem in der Kerimäki-Kirche zu kaufen. Dort haben wir unsere gekauft ... Presidentti kahvi musste dafür herhalten ;) - sicher gibt's die auch inzwischen in normalen Supermärkten, vermute ich mal.
Und ab und an muß man dann hierzulande die Frage beantworten, wo es denn sowas gibt :)
Hinter einem denglisch-babylonischen Sprachgewirr kann man sich wunderbar verstecken, Wissenslücken vertuschen und Kompetenz vorgaukeln.

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11752
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnische Idee in Deutschland umgesetzt

Beitrag von sunny1011 » #3 »30. Jun 2007 16:14

Was denkt ihr, was ich gerade sammle :D Zwei meiner Kolleginnen machen das und ich sammle gerade Melita Harmonie, in gelb :)) Juhla Mokka hänge ich mir nicht freiwillig um ;) Man müsste es erstmal trinken, und das tun wir einmal jährlich als pannukahvia. Im Verkauf hab ich sie allerdings nicht gesehen, da muss ich Dich enttäuschen, Syys.

Find ich auch toll, und wie sie duften :)
Zuletzt geändert von sunny1011 am 30. Jun 2007 16:15, insgesamt 1-mal geändert.
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Svea
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1533
Registriert: 23. Mär 2005 10:43
Wohnort: Danmark

Re: Finnische Idee in Deutschland umgesetzt

Beitrag von Svea » #4 »30. Jun 2007 19:11

Solche Taschen gibt es doch schon seit Jahren bei Contigo?!
Oder täusche ich mich und es sind keine Kaffeetüten? Sehen auf jeden Fall sehr ähnlich aus.
Zuletzt geändert von Svea am 30. Jun 2007 19:18, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
riksu
Moltebeeren Tester
Beiträge: 458
Registriert: 1. Mär 2006 19:26
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Finnische Idee in Deutschland umgesetzt

Beitrag von riksu » #5 »30. Jun 2007 19:55

ich hab meine letzten sommer auf nem flohmarkt in loimaa erstanden ... :)

ulli
Finnair Flieger
Beiträge: 822
Registriert: 2. Nov 2005 22:15
Wohnort: Berliini
Kontaktdaten:

Re: Finnische Idee in Deutschland umgesetzt

Beitrag von ulli » #6 »1. Jul 2007 12:48

Auf dem Kunsthandwerks-Markt in der Straße des 17. Juni (hier in der Stadt) gibt es Taschen aus Drehverschlüssen von Getränkeflaschen.
Wer weiß, wie Gesetze und Würste zu Stande kommen, kann nachts nicht mehr ruhig schlafen. (Otto von Bismarck)

Benutzeravatar
Kathi
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1764
Registriert: 21. Mär 2005 16:55
Wohnort: Oulu

Re: Finnische Idee in Deutschland umgesetzt

Beitrag von Kathi » #7 »1. Jul 2007 14:01

In der Uni in Oulu haben gab's mal so nen "Bastelnachmittag", da wurden unter anderem aus leeren Kaffeetüten Topfuntersetzer und Taschen gebastelt. Fand ich ganz gut (war aber selbst nicht da).
Nur ein Genie beherrscht das Chaos!
Bild

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Finnische Idee in Deutschland umgesetzt

Beitrag von Naali » #8 »1. Jul 2007 14:48

Meine Tante und die Mutter meiner besten Freundin machen ebenfalls diese Taschen. Habe selber die "normalen" (wie im Link abgebildet) und die geflochtenen (dickere Streifen der Kaffeetüten werden wie ein Korb geflochten).
BildBild

Carina
Landkartengucker
Beiträge: 30
Registriert: 26. Nov 2008 19:57

Re: Finnische Idee in Deutschland umgesetzt

Beitrag von Carina » #9 »27. Nov 2008 20:25

ulli hat geschrieben:Auf dem Kunsthandwerks-Markt in der Straße des 17. Juni (hier in der Stadt) gibt es Taschen aus Drehverschlüssen von Getränkeflaschen.
hört sich echt interessant an :D

Antworten

Zurück zu „Einkaufen, Geld und Devisen“