Der Bier-Thread

Eßgewohnheiten, Rezepte, finnische Küche

Moderatoren: Peter, Sapmi

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10603
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Der Bier-Thread

Beitrag von Sapmi » #46 »14. Apr 2008 14:16

Umfrage aus gegebenem Anlass:

Wann ist ein Bier ein Bier? :mrgreen:
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10603
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Der Bier-Thread

Beitrag von Sapmi » #47 »14. Apr 2008 14:53

Das gehört auch hierher:
sunny1011 hat geschrieben:
Sapmi hat geschrieben: In den skandinavischen Lä�ern wird halt am liebsten finnisches Bier (vor allem LK) getrunken (soweit ich das mitgekriegt habe, nicht nur wegen dem "gün�igeren" Preis).[/quot[]

Wie LK billig? :shock: Im Land ist LK keinesfalls am beliebtesten :shock: . Hab nur gehört�dass Finnen Witze schneiden. LK ist eher als Touristenfalle eingestuft. Rein gefühlt�st es wohl Olvi oder Karhu, was gekauft wird. Ab und zu gibt es Statistiken dazu (ebenso -subjektive- Geschmackstests, bei denen LK ganz mies abschneidet). Über �n Verbrauch wissen sie eh nicht alles, da das wesentliche schon wieder im Seegebiet ( = auf Fähren)�erzehrt wird :D
[
[/quote]

Ähm, so�y, ja, ich kenne mich natürlich m� wieder nur im Norden aus und da wird eben hauptsächlich L�getrunken. Billig ist es natürlich nic� (je nach Laden, der beste Preis, den ich letzten Sommer gesehen habe, betrug 1,07 Euro für 0.33 l, �er woanders ist's oft mehr) deshalb schrieb ich ja auch "günstig"�n Anführungszeiche� weil relativ z. B. im Vergleich zu Norwegen, wo auch viel LK getrunken wird (norwegisches Bier kenn ich gar keins). In S sieht man aber auch oft einheimisches Bier (irgendwas mit Blå, hab's noch �e probiert).
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11752
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Der Bier-Thread

Beitrag von sunny1011 » #48 »14. Apr 2008 18:55

Was ist passiert, ich seh quadratisch. :shock:
Sapmi hat geschrieben: Ähm, so�y, ja, ich kenne mich natürlich m� wieder nur im Norden aus und da wird eben hauptsächlich L�getrunken. Billig ist es natürlich nic� (je nach Laden, der beste Preis, den ich letzten Sommer gesehen habe, betrug 1,07 Euro für 0.33 l, �er woanders ist's oft mehr) deshalb schrieb ich ja auch "günstig"�n Anführungszeiche� weil relativ z. B. im Vergleich zu Norwegen, wo auch viel LK getrunken wird (norwegisches Bier kenn ich gar keins). In S sieht man aber auch oft einheimisches Bier (irgendwas mit Blå, hab's noch �e probiert).
Na ja, immerhin lebt hier mind. ein Fünftel der Nation während oben alles übersichtlich bleibt. Bin wat öfter da als Du ;) . Im Alltag kann man sehr gut beobachten, was von Jugendlichen und anderen Grossverbrauchern :mrgreen: in Mehrpacks durch die Gegend geschleppt wird (dumm nur, dass neuerdings 12er packs und Koffer teurer sind als einzeln gekauft :mrgreen: Vorsicht - Preisnachlass ist nicht (mehr)!

Die Verkaufszahlen sind sicher auch veröffentlicht. Aber ich vermute, je mehr Veröffentlichungen und Umfragen, desto mehr "Wahrheiten".
LK wird auf den Fähren gekauft, weil es dort meistens nix anderes gibt (Olvi oder Karhu IV, aber III meistens nur LK).

Zu Deiner zweiten Frage:
Sapmi hat geschrieben:Umfrage aus gegebenem Anlass:

Wann ist ein Bier ein Bier? :mrgreen:
Ich probiere gerne Neues, meistens schmeckt das Bier, da bin ich nicht wählerisch, wenn ich "teste". Ja, auch Kölsch :D Was ich nicht mag sind so klebrige britische Dinge oder seltsame Zugaben wie in Belgien (Kirsche). Zitroniges, das auf dem Markt ist, geht an einem heissen Tag, ist aber nicht wirklich Bier. Beim finn. Bier breche ich nicht (mehr) in Begeisterungsschreien aus, weil meine Heimat eine der ältesten und bewährtesten Bierkulturen hat und da hier in Finnland fast alles von 1-2 Herstellern kommt und sich kaum im Geschmack unterscheidet, kaufen wir meistens deutsche, baltische oder tschechischen Sorten, mit einer richtigen Krone, nach dem Reinheitsgebot, manchmal auch dunkles.

Was für mich nicht unbedingt ein Biergenuss ist: wenn das Bier in Nu wie schal oder wie Apfelschorle aussieht :roll: Ausschlaggebend ist für mich, dass im finn. Bier zuviel Chemie drin ist und das Preis-Leistungsverhältnis nicht stimmt, besonders bei Mutanten wie Light Bier 4.1 :roll: und daher trinke ich es nicht, sofern es sich nicht vermeiden lässt. Wenn ein Resto kein gutes Bier hat, nehme ich meistens eh Cider und dann natürlich nur englischen, da wiederum Siideri eher mit Brausenkultur, aber nicht viel mit Cidergärung zu tun hat. Dafür gebe ich freiwillig kein Geld aus. Es ist aber nur Geschmackssache (hab aber als Tourist selbst Longdrinks, Karhu und Kaktusjuoma mit nach Deutschland geschleppt *duckundweg*).

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10603
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Der Bier-Thread

Beitrag von Sapmi » #49 »14. Apr 2008 21:06

sunny1011 hat geschrieben: wie Light Bier 4.1 :roll:
Ja, also "kein Bier" ist für mich z. B. das ganz Alkoholfreie oder auch z. B. in FIN die Klasse I, das hab ich mir vor Jahren einmal gekauft und mit Ach und Krach runtergewürgt. :roll: (und dann mit 'nem IIIer nachgespült...)

Über die Chemie im finnischen Bier (mehr als in anderen Ländern?) weiß ich nix, bin auch kein Kenner - entweder es schmeckt oder nicht.
Ist natürlich insgesamt alles Geschmackssache, in D find ich Kölsch (oder Frühkölsch oder wie heißt das?) zu wässrig und fad. Palmbräu hat auch 'nen schlechten Ruf, aber Eichbaum ja z. T. auch, was mir persönlich :wink: wieder sehr gut schmeckt. Schwarzbier mag ich eher nicht (würde aber nicht behaupten, dass es kein Bier sei :P )

Französisches Bier ist im Allgemeinen auch nicht besonders (und tendenziell auch dafür bekannt :wink: - aber dafür gibt's ja z. B. in Strasbourg das "village de la bière", wo man Biere aus aller Welt kriegt, u.a. auch LK und Karhu, chr chr)

Übrigens witzig: Vorhin haben wir im Finnischkurs ein Märchen gelesen, in dem die Bräute von 3 Königssöhnen u.a. Bier brauen mussten, um zu zeigen, was sie wert sind, hihi. :mrgreen:
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10603
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Der Bier-Thread

Beitrag von Sapmi » #50 »14. Apr 2008 22:21

sunny1011 hat geschrieben:(hab aber als Tourist selbst Longdrinks, Karhu und Kaktusjuoma mit nach Deutschland geschleppt *duckundweg*).
Chr chr. Ich hab einmal Moltebeerenlikör mit nach D genommen, allerdings ohne ihn vorher zu probieren. Dachte halt, das soll doch so was Feines und Ausgefallenes sein. :roll: Hat dann aber gar nicht geschmeckt (zum Glück war's nur 'ne Halbliterflasche...)

Naja, jetzt mit den Flugreisen käme ich sowieso nicht mehr auf die Idee, Flüssiges mit nach Hause zu schleppen, da wird der Rucksack nur mit Salmiak-Süßigkeiten aufgefüllt. :mrgreen:

Doch, halt, einmal hab ich tatsächlich 'nem Kumpel 2 Dosen LK im Fluggepäck mitgebracht. Der war im Jahr zuvor in FIN gewesen und da hatte ihm das halt so gut geschmeckt.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11752
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Der Bier-Thread

Beitrag von sunny1011 » #51 »15. Apr 2008 05:34

Sapmi hat geschrieben: Chr chr. Ich hab einmal Moltebeerenlikör mit nach D genommen, allerdings ohne ihn vorher zu probieren. Dachte halt, das soll doch so was Feines und Ausgefallenes sein. :roll: Hat dann aber gar nicht geschmeckt (zum Glück war's nur 'ne Halbliterflasche...)
Stimmt, eklig. Die rote Beerchen muss allerdings immer mitbringen (Bestellungen reicht, meistens Karpalo, Puolukka oder aber auch Tyrni (Cranberry, Preiselbeer und Sanddorn).
Sapmi hat geschrieben: Naja, jetzt mit den Flugreisen käme ich sowieso nicht mehr auf die Idee, Flüssiges mit nach Hause zu schleppen, da wird der Rucksack nur mit Salmiak-Süßigkeiten aufgefüllt. :mrgreen:
Das waren noch die guten alten Zeiten. Aber anders rum hab ich immer viel zu schleppen. Man will ja Alko nicht durch Wohltaten unterstützen. Ich nehme Flaschen immer ins Hauptgepäck, noch nie was passiert. Allerdings wird es schwer... Bzw. Flughafeneinkäufe.

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10603
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Der Bier-Thread

Beitrag von Sapmi » #52 »15. Apr 2008 08:35

sunny1011 hat geschrieben:Allerdings wird es schwer...
Ja, das meinte ich (also nicht wegen Flüssigkeiten im Handgepäck :wink: )
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10603
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Der Bier-Thread

Beitrag von Sapmi » #53 »3. Jul 2008 14:50

Ich kopier mal die letzte Bier-Diskussion aus dem Einkaufs-Thread hier rein:
Chris-HKI hat geschrieben:Zum finnischen Bier:

Also es gibt schon etliche bessere Sorten als Lapin Kulta,das schmeckt irgendwie sehr wässrig :D
Ich kann mittlerweile einige Sorten empfehlen,die da wären : Olvi,Koff,Karjala,Karhu...So nach der Reihenfolge schmecken sie mir auch am liebsten.Nicht zu vergessen das gute Grafenwalder von Lidl für 0,99€ (halvempi,meistens).Die Dose 0,5Liter Holsten gibts im Citymarket für 1.70€ inkl.15Cent Pantti. :mrgreen: fast wie geschenkt...
sunny1011 hat geschrieben:Jetzt sind wir bei Einkauf deutscher Ware im finnischsprachigen Raum, aber die Auswahl wird immer grösser, stimmt. Holsten ist am günstigsten, aber es gibt besseres und man gönnt sich ja sonst nix :mrgreen: Bier für 2,80 Euro und meckern - weit verfehlt! It costs what it costs :wink: Die vier finnischen Sorten, die Du aufgezählt hast, sind die meistgekauften, laut div. Statistiken und Umfragen (Ergebnis von jeder anders, auch regional bedingt bzw. nach Anzahl der Tallin-Alkoholeinkaufstouren, von denen wohl keine Statistiken in das Ergebnis mit einfliessen). Lapin Kulta lassen wir dann schön die Touristen trinken, gell? :P
Dass LK Geschmackssache ist (wie so vieles), ist mir schon klar. Aber das mit den Touristen hab ich immer noch nicht verstanden. Klar wird für das Bier in Lappi'schen Zeitungen besonders viel Werbung gemacht, auch in den touristisch angehauchten Kesä-Sonderblättern usw., aber man kriegt das doch auch in Süd-FIN bzw. in Lappi kriegt man auch anderes Bier, also werden's die Leute schon nicht nur trinken, weil sie gerade in Lappi Urlaub machen (außerdem wird es auch von Lappi-Einheimischen getrunken und das nicht zu knapp :mrgreen: )
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Hans
Salmiakki Resistenter
Beiträge: 4813
Registriert: 28. Mär 2005 19:43
Wohnort: Nord-Holland-Nord / Niederlande

Re: Der Bier-Thread

Beitrag von Hans » #54 »3. Jul 2008 14:58

Ja, das jemand noerdlich von Muenchen Erdinger trinkt, ist ja schliesslich auch fast schon gesellschaftsfaehig. ( Und sicher deutlich schlimmer, meine objektive (!) Meinung ;p ) Ansonsten, klar, Koff, Karhu, n echtes Maennerbier musses fuer manche sein, solche Probleme hat man nahe des Polarkreises vielleicht auch nich mehr so ?

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11752
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Der Bier-Thread

Beitrag von sunny1011 » #55 »1. Aug 2008 12:59

Sapmi hat geschrieben: Dass LK Geschmackssache ist (wie so vieles), ist mir schon klar. Aber das mit den Touristen hab ich immer noch nicht verstanden. Klar wird für das Bier in Lappi'schen Zeitungen besonders viel Werbung gemacht, auch in den touristisch angehauchten Kesä-Sonderblättern usw., aber man kriegt das doch auch in Süd-FIN bzw. in Lappi kriegt man auch anderes Bier, also werden's die Leute schon nicht nur trinken, weil sie gerade in Lappi Urlaub machen (außerdem wird es auch von Lappi-Einheimischen getrunken und das nicht zu knapp :mrgreen: )
War lediglich gemeint, dass es ein "Aushängeschild" ist: recht nette Aufmachung, Name ist "Gold Laplands", relativ bekannt im Ausland (z.B. im duty free Verkauf), eben präsenter auf dem Markt als sonst was. So ein Warsteiner Finnlands (hm, vielleicht nicht so gut Äppel mit Birnen vergleichen).

Und wie Hans schon sagte, oben ist man vielleicht nicht so wählerisch, wenn der nächste Alko 50 km, minus 30 Grad und 1,5 m Schnee entfernt ist Bild Bild Bild Bild Und wenn man es oben trinkt, ist es selbst für Finnland nicht so "Mehrheits-"repräsentativ - die meisten leben schliesslich südlicher.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Emppu
Senatsplatzknipser
Beiträge: 61
Registriert: 16. Nov 2008 11:40
Wohnort: Neckarwestheim

Re: Der Bier-Thread

Beitrag von Emppu » #56 »26. Dez 2008 11:44

Terve,

Bisher konnt ich nur in den genuss von Koff 3 und Lapin Kulta Bier kommen.
Werde beim nächsten Finnlandbesuch aber mehrere Marken kosten.

Kippis :mrgreen:
Eure Wirklichkeit ist eine Halluzination, die aus Mangel an Met entsteht!

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11752
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Der Bier-Thread

Beitrag von sunny1011 » #57 »26. Dez 2008 21:55

Ein Geheimtipp hab ich noch parat. In Turku gibt es eine Schulbrauerei, die eigenes Bier braut, das dem Reinheitsgebot entspricht und eine schönere bittere Note und Krone hat (kaum ein anderes finnisches Bier tut es). Es hat ja nur ein "Lebzeit" von knapp 2 Monaten und ist in stilvollen "1 l Bügelkorkenflaschen". Preis ist mir leider unbekannt, weil wir immer welche vom Schwager bekommen. Ich stell ein Foto rein: es heisst Panimoravintola Koulu (Turun Panimo Oy). Eerikinkatu 18 20100 Turku (kann man wahrscheinlich auch vor Ort trinken).

Und nun eine Frage: weiss wer, wer eigentlich Bügelverschluss erfunden hat? Hab soeben gehört, dass es Hartwall gewesen sein sollte, allerdings steht in Wiki nix von finnischen Erfindungen, sondern von 1875 vom Berliner Fabrikanten Nicolai Fritzner oder Karl Hutter aus dem Westerwald und einer Patentierung in den Staaten. http://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCgelverschluss

:?
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Saana
Tango Profi
Beiträge: 606
Registriert: 12. Jan 2009 14:01
Wohnort: Bayern (Oulu)

Re: Der Bier-Thread

Beitrag von Saana » #58 »20. Jan 2009 08:41

@Sapmi: An norwegischen Brauereien gibt es z.B. Mack aus Tromsö, angeblich die nördlichste Brauerei der Welt (aber da gibts noch eine Mikrobrauerei in Honningsvåg). Oder Hansa aus Bergen. Ich glaube, die haben sogar ein Bier mit dem Namen "Bayer", angeblich nach dem dt. Reinheitsgebot gebraut. Warum nur hatte ich am nächsten Tag solche Kopfschmerzen? (und nein, es lag nicht am übermässigen Konsum :mrgreen: )

In Schweden hab ich mal Norrlands Guld probiert, war so lala. Optisch ähnliche Aufmachung wie Lapin Kulta, heisst ja auch so ähnlich. Mit Lapin Kulta kann man mich jagen, so schön die Flasche aussieht. Das schmeckt total metallisch, würg. Aber alle, die zu Besuch kommen, wollen das Bier trinken, ist wohl wirklich am bekanntesten. An finnischen Bieren find ich Karhu, Karjala und Koff ganz ok. Aber es geht doch nix über ein Weihenstephaner dunkles Weissbier, lecker! Glücklicherweise gibts das beim Alko, zum Wucherpreis (ca. 3 €). Augustiner ist auch noch gut und vor allem noch unabhängig von den internationalen Grossbrauereien. Neumarkter Lammsbräu hat gutes Biobier, gibts sogar im norwegischen Vinmonopolet, leider nicht in Finnland.
sunny1011 hat geschrieben:Ein Geheimtipp hab ich noch parat. In Turku gibt es eine Schulbrauerei, die eigenes Bier braut, das dem Reinheitsgebot entspricht und eine schönere bittere Note und Krone hat (kaum ein anderes finnisches Bier tut es). Es hat ja nur ein "Lebzeit" von knapp 2 Monaten und ist in stilvollen "1 l Bügelkorkenflaschen". Preis ist mir leider unbekannt, weil wir immer welche vom Schwager bekommen. Ich stell ein Foto rein: es heisst Panimoravintola Koulu (Turun Panimo Oy). Eerikinkatu 18 20100 Turku (kann man wahrscheinlich auch vor Ort trinken).

Klingt lecker und ich liebe vor allem die Bügelflaschen! War im Sommer in Turku in einer Brauereigaststätte im Zentrum, vielleicht war das ja dort? Jedenfalls hatten sie viele verschiedene selbstgebraute Biersorten, darunter auch dunkle, wie man sie sonst hier eigentlich nicht findet.

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11752
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Der Bier-Thread

Beitrag von sunny1011 » #59 »20. Jan 2009 10:11

Hab einen Artikel gelesen, dass die Amis eine Sahtikultur (unter dem Originalnamen) gegründet haben und es gibt bereits ein Netzwerk von Brauern. Aber kein Wunder, die verstehen bekanntlich auch nicht viel vom Bier :twisted: .
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10603
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Der Bier-Thread

Beitrag von Sapmi » #60 »20. Jan 2009 14:51

Saana hat geschrieben:@Sapmi: An norwegischen Brauereien gibt es z.B. Mack aus Tromsö, angeblich die nördlichste Brauerei der Welt
Kenn ich vom Hörensagen bzw. vom Dran-Vorbeilaufen, also an der Brauerei. Warst Du mal drin? Mich hat's dann doch nicht so interessiert.
Hab ich das überhaupt schon mal getrunken? Weiß gar nicht mehr genau, eventuell, aber dann hab ich keine besondere Erinnerung daran (weder positiv noch negativ).
Dunkles Bier: bäh. :P
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Antworten

Zurück zu „Essen und Trinken“