Verlängertes Wochenende im Januar: Wohin in Finnland?

Städte, Orte und Dörfer mit ihren Eigenarten und Sehenswürdigkeiten, Fabrikläden, landschaftlich besonders schöne Ecken, idyllisch gelegene Seen mit einsamen Badestränden... Da hat doch jeder Finnlandurlauber ein paar tolle Tipps!?

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
NeuFinnFan
Landkartengucker
Beiträge: 4
Registriert: 24. Nov 2021 22:49
Hat sich bedankt: 6 Mal

#1 Verlängertes Wochenende im Januar: Wohin in Finnland?

Beitrag von NeuFinnFan »

Hallo!

Wir kennen Finnland bisher nur von einer einwöchigen Rundreise, auf der wir Station in Helsinki, Tampere, Rauma und Turku gemacht haben.

Es hat sich nun so ergeben, dass wir für ein verlängertes Wochenende nach Finnland kommen - und zwar im Januar.

Ich habe leider keine Ahnung, welcher Ort für einen so kurzen Aufenthalt sinnvoll wäre.
Hättet Ihr einen Tipp für mich?

Anfahrt und Rückfahrt ist in Helsinki.
Auto hätten wir dabei, aber wir wollen für die paar Tage nicht unbedingt bis rauf nach Lappland gondeln.
Was uns interessieren würde: Kultur genauso wie Natur. So eine bunte Mischung wäre gut.
Und eine Huskytour wäre genial. :-)

Leider können wir nicht länger bleiben (lange Geschichte). Aber wir würden gerne das Beste machen und eine schöne Ecke von Finnland sehen.

Deswegen würde ich mich sehr über Eure Tipps und Vorschläge freuen!

Herzlichen Dank im Voraus dafür!
Palomies
Landkartengucker
Beiträge: 33
Registriert: 12. Aug 2014 20:35
Wohnort: Lemgo
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#2 Re: Verlängertes Wochenende im Januar: Wohin in Finnland?

Beitrag von Palomies »

Hallo,

aufgrund der begrenzten Zeit würde ich vermutlich in oder um Helsinki bleiben, um nicht so viel Zeit mit langen Autofahrten zu verplempern.
Kultur, Sightseeing, Restaurants, Nachtleben etc. habt Ihr dort sicher zu genüge und man kommt mit dem Auto recht schnell in andere Städte, wie Turku, Lahti etc. wenn man möchte.

Die Natur ist auch quasi um die Ecke, z.B. der Nuuksio Nationalpark. Ihr könntet dann kurzfristig entscheiden, ob das Wetter passt für Wanderungen etc. oder ob Ihr lieber in der Stadt bleiben möchtet. Husky-Touren würde ich jetzt mehr Richtung Lappland als im Süden verorten, aber was das angeht, können Dir mehrere Forumsmitglieder sicher noch genauere Informationen geben.

Bliebe noch die Frage der Unterkunft. Hotel/Hostel, Mökki....

Terveisiä
Palomies
Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 11424
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone
Danksagung erhalten: 64 Mal

#3 Re: Verlängertes Wochenende im Januar: Wohin in Finnland?

Beitrag von Sapmi »

Hei.

Erst nochmal zur Zeit: Wie lang genau ist denn dieses verlängerte WE? Und eher Anfang oder eher Ende Januar?
NeuFinnFan hat geschrieben: 24. Nov 2021 22:58

Anfahrt und Rückfahrt ist in Helsinki.
Auto hätten wir dabei, aber wir wollen für die paar Tage nicht unbedingt bis rauf nach Lappland gondeln.
Was uns interessieren würde: Kultur genauso wie Natur. So eine bunte Mischung wäre gut.
Und eine Huskytour wäre genial. :-)
Hm, also bis Lappland wäre für die kurze Zeit wirklich zu weit, aber Huskytouren dürften allzu weit südlicher nicht angeboten werden. Zumal man ja nicht weiß, wo überhaupt Schnee liegen wird. In Südfinnland ist das ja immer so ein bisschen Glückssache, es gibt auch mal schneereiche Winter, aber zunehmend auch tristgraues Schmuddelwetter. Planen kann man das halt nicht, aber im Allgemeinen ist die Schneewahrscheinlichkeit meist größer, je weiter man nach Norden kommt. Also vielleicht irgendwas in der Landesmitte?
Kenne selbst quasi nur Lappland, aber vielleicht kann Euch jemand anderes hier weiterhelfen.
Bezüglich Helsinki fällt mir nur ein, dass es im Nationalmuseum aktuell (bis Ende Februar) eine samische Ausstellung gibt, falls euch sowas interessiert. :D

Nach der Unterkunftsart hat Palomies ja schon gefragt.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild
Benutzeravatar
flaskx
Tango Profi
Beiträge: 644
Registriert: 30. Mai 2010 09:24
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

#4 Re: Verlängertes Wochenende im Januar: Wohin in Finnland?

Beitrag von flaskx »

Für Husky Touren würde ich in Nordkarelien https://www.eraekeskus.com/home.html empfehlen.
Das dürfte wohl schon einer der südlichsten in Finnland sein. Von Helsinki 561 km.
NeuFinnFan
Landkartengucker
Beiträge: 4
Registriert: 24. Nov 2021 22:49
Hat sich bedankt: 6 Mal

#5 Re: Verlängertes Wochenende im Januar: Wohin in Finnland?

Beitrag von NeuFinnFan »

Liebe Finnlandforums-Mitglieder,

herzlichen Dank für Eure schnellen und hilfreichen Rückmeldungen! Darüber freue ich mich sehr.

Das mit dem fehlenden Schnee im Süden kann wahrscheinlich wirklich ein Problem sein. Mal sehen. Vielleicht haben wir Glück.

Wir fahren gleich in der ersten Januarwoche. Wir kommen Donnerstag Mittag an und müssen Sonntag ganz in der Früh wieder los.
Also sind es eigentlich nur 2,5 Tage...

Der Tipp mit der samischen Ausstellung ist prima. Dankeschön dafür!!
Und auch der Tipp zum Nuuksio Nationalpark ist sehr hilfreich. Herzlichen Dank!! Da muss ich mal noch genauer schauen, wo der ist und was es da gibt.

Den Link zu den Huskytouren in Nordkarelien habe ich mir abgespeichert. Das wäre mal für eine spätere Reise etwas. Denn das kürzeste Programm endet erst Sonntag Mittag. Das schaffen wir dann mit der Heimfahrt nicht mehr. Trotzdem Danke für den Link.

Wegen der Unterkunft: Da sind wir nicht anspruchsvoll. Irgendeine Ferienwohnung wahrscheinlich.

Danke für Eure Tipps - auch schon im Voraus, falls noch weitere kommen sollten! ;-)

Herzliche Grüße
Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3505
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal
Kontaktdaten:

#6 Re: Verlängertes Wochenende im Januar: Wohin in Finnland?

Beitrag von Syysmyrsky »

Aha, das verlängerte Wochenende betrifft also die Heiligen drei Könige. Bei dem kurzen Aufenthalt bleibt eigentlich nur die Lösung, in Helsinki und Umgebung zu bleiben. Der Nuuksio-Nationalpark wurde bereits erwähnt, Seurasaari ist einen Besuch wert (Natur in der Stadt), eventuell mal Porvoo besuchen, wenn die Zeit noch reicht. Taglicht im Süden zu der Zeit etwa 10-16 Uhr. Wenn Du da bist, findet übrigens Lux Helsinki statt, die Lichtkunstveranstaltung. Und dann ist auch schon Sonntag...

https://luxhelsinki.fi/en/
Hinter einem denglisch-babylonischen Sprachgewirr kann man sich wunderbar verstecken, Wissenslücken vertuschen und Kompetenz vorgaukeln.
Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 11424
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone
Danksagung erhalten: 64 Mal

#7 Re: Verlängertes Wochenende im Januar: Wohin in Finnland?

Beitrag von Sapmi »

Ja, bei so wenigen so kurzen Tagen will man nicht auch noch die Hälfte der Zeit im Auto sitzen.

Hier noch ein paar Links auf Englisch:
NeuFinnFan hat geschrieben: 25. Nov 2021 20:24

Der Tipp mit der samischen Ausstellung ist prima. Dankeschön dafür!!
https://www.kansallismuseo.fi/en/exhibi ... otiinpaluu
Und auch der Tipp zum Nuuksio Nationalpark ist sehr hilfreich. Herzlichen Dank!! Da muss ich mal noch genauer schauen, wo der ist und was es da gibt.
https://www.nationalparks.fi/nuuksionp

Dort gibt es einige Wandermöglichkeiten, von verschiedenen Ausgangspunkten. Und für Schmuddelwetter (aber auch sonst) kann ich das auch auf der Seite verlinkte Naturzentrum Haltia am NP-Eingang empfehlen, da gibt es auch immer interessante Ausstellungen.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild
Big_Sven
Senatsplatzknipser
Beiträge: 88
Registriert: 8. Mär 2009 11:26
Wohnort: Nordheide
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

#8 Re: Verlängertes Wochenende im Januar: Wohin in Finnland?

Beitrag von Big_Sven »

Hatte mal ein Gespräch in Rovaniemi mit jemanden der Huskytouren anbietet. Der erzählte mir, dass vor Corona immer morgens Flugzeuge mit Touris aus England gekommen sind. Die sind dann aus dem Flugzeug gleich in den Hunde- oder Rentierschlitten, anschließend noch zum Weihnachtsmanndorf und am Nachmittag wieder zurück in den Flieger. Das war 75% seines Hauptgeschäftes. Will sagen: Also auch mit kurzer Zeit ist einiges möglich, wenn man das möchte und mag! :)
Bei der kurzen Zeit würde ich aber auch In/um Helsinki bleiben. Alles andere wäre mir zuviel. Leider kann ich Dir da auch nicht wiklich helfen!

Grüße Sven
NeuFinnFan
Landkartengucker
Beiträge: 4
Registriert: 24. Nov 2021 22:49
Hat sich bedankt: 6 Mal

#9 Re: Verlängertes Wochenende im Januar: Wohin in Finnland?

Beitrag von NeuFinnFan »

Super! Luxhelsinki muss sein!
Wir mögen Lichtkunst sehr.
Hoffentlich findet das statt und wird nicht nochmal wegen Corona abgesagt...

Ihr habt schon recht. So ein paar Tage ist zu kurz ;-).
Und nach Rovaniemi raufhetzen wie die englischen Touristen, von denen Sven erzählt hat, wäre uns auch zu stressig. Und dann nochmal extra fliegen... Ganz abgesehen von den Kosten für den Flug! :-0

Porvoo wollten wir eh auf alle Fälle mal besichtigen. Dann packen wir das diesmal rein, glaube ich.

Noch eine Frage: Kennt jemand von Euch Kotka?
Lohnt sich ein Besuch?
Denn wir könnten vielleicht von Porvoo aus einfach weiter an der Küste lang bis Kotka fahren.
Wäre das auch landschaftlich gesehen reizvoll? Auf der Karte schaut es ein bisschen so aus wie die Schären vor Turku, nur weniger Inseln halt.

Herzliche Grüße!
NeuFinnFan
Landkartengucker
Beiträge: 4
Registriert: 24. Nov 2021 22:49
Hat sich bedankt: 6 Mal

#10 Re: Verlängertes Wochenende im Januar: Wohin in Finnland?

Beitrag von NeuFinnFan »

Vielen Dank für die ganzen Links!!

Hatte wegen Nuuksio schon rumgegooglet. Der Tipp mit dem Naturzentrum ist sehr gut!
Und es soll ja auch so ein Rentiergehege im Nationalpark geben.
Vielleicht eine Alternative zu den Huskies ;-). Halt dann ohne Schlitten :elch:

Herzlichen Dank für die Hilfe!


Sapmi hat geschrieben: 25. Nov 2021 20:45 Ja, bei so wenigen so kurzen Tagen will man nicht auch noch die Hälfte der Zeit im Auto sitzen.

Hier noch ein paar Links auf Englisch:
NeuFinnFan hat geschrieben: 25. Nov 2021 20:24

Der Tipp mit der samischen Ausstellung ist prima. Dankeschön dafür!!
https://www.kansallismuseo.fi/en/exhibi ... otiinpaluu
Und auch der Tipp zum Nuuksio Nationalpark ist sehr hilfreich. Herzlichen Dank!! Da muss ich mal noch genauer schauen, wo der ist und was es da gibt.
https://www.nationalparks.fi/nuuksionp

Dort gibt es einige Wandermöglichkeiten, von verschiedenen Ausgangspunkten. Und für Schmuddelwetter (aber auch sonst) kann ich das auch auf der Seite verlinkte Naturzentrum Haltia am NP-Eingang empfehlen, da gibt es auch immer interessante Ausstellungen.
Benutzeravatar
André
Moltebeeren Tester
Beiträge: 448
Registriert: 1. Mai 2015 20:51
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

#11 Re: Verlängertes Wochenende im Januar: Wohin in Finnland?

Beitrag von André »

Kotka ist als Tagesausflug von Helsinki bei winterlichen Wetterverhältnissen anstrengend. Ich war dort mal im November und das war eine lange und triste Anfahrt. Die Stadt als solche ist nur mäßig interessant. Die Hafenanlagen und der äußere, südliche Zipfel der Stadt waren ganz nett. Es gibt dort ein hochgelobtes maritimes Museum, welches leider wegen Umbaus geschlossen hatte (vorher nach den Zeiten schauen). Weiterhin gibt es nordwestlich der Stadt die bekannte Fischerhütte des Zaren an einer Stromschnelle, die aber im Winter geschlossen ist. Die Anlage ist, wenn man nicht in die Gebäude rein kommt, auch nur mäßig interessant. Wenn eine Hafenstadt östlich von Helsinki, dann würde ich Euch auch ganz klar Porvoo empfehlen, weil es nah liegt und eine wirklich hübsche Altstadt hat.
Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3505
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal
Kontaktdaten:

#12 Re: Verlängertes Wochenende im Januar: Wohin in Finnland?

Beitrag von Syysmyrsky »

Da stimme ich André zu, genießt lieber Porvoo mit seiner Altstadt und macht Kotka vielleicht ein anderes Mal, wenn Ihr mal den Südosten Finnlands erkunden wollt. Hier mal aus dem e-Mail-Privatarchiv ein O-Schrieb aus dem Freundeskreis bezüglich Kotka/Kouvola:

"Für ihre Einwohner bietet die Stadt sicher ein angenehmes Lebensumfeld mit Badestelle, Einkaufsmöglichkeiten etc., für den Touri wird es schon schwieriger: Es gibt einige architektonische Sehenswürdigkeiten (ein kleines Hochhaus aus den 20ern, eine alter Feuerwache in Holz, eine Kirche aus der Zeit der Stadtgründung im 19. Jahrhundert, ein Rathaus aus den 30ern, alles sehr interessant, aber nur von außen zu begucken) und die üblichen Geschäfte in der Provinz (Supermärkte, Suomalainen kirjakauppa etc.). Bei Regen dürfte es eher langweilig werden.
Kouvola ist eine Eisenbahnerstadt, im Prinzip gilt dasselbe wie für Kotka, minus kleines Hochhaus, alte Feuerwache in Holz, plus altes Eisenbahnerwohnhaus, neue Kirche in Stahl und neues Hochhaus aus den 60ern. Zwischen beiden Städten liegt altes Industriegebiet. Die Museen in den Städten und im Gebiet zwischen den Städten - so es sie noch gibt - sind meist klein und ihre Betreuer enthusiastisch.
"


Eventuelle Alternative: Hämeenlinna mit seiner Burg, etwa 100 km nördlich von Helsinki gelegen. Hier steht das Geburtshaus Sibelius', im Ortsteil Vanaja ist die mittelalterliche Feldsteinkirche sehenswert. In der Umgebung von Hämeenlinna befindet sich auch der Aulanko-Naturpark.

https://www.nationalparks.fi/aulanko

Und am Marktplatz in Hämeenlinna gab es mal eine Bäckerei mit sehr großer Kuchenauswahl, der auch noch lecker war. Ob die da noch ist, weiß ich allerdings nicht... Hetkinen... Ich glaube, es war das Café Laurell.

https://www.laurell.fi/
Hinter einem denglisch-babylonischen Sprachgewirr kann man sich wunderbar verstecken, Wissenslücken vertuschen und Kompetenz vorgaukeln.
Antworten

Zurück zu „Städtebeschreibungen, Sehenswürdigkeiten, kulturelle und andere Einrichtungen“