Ausbildung in Finnland

Du beabsichtigst Deutschland den Rücken zu kehren und willst lieber in Finnland die Mücken zählen? Das will gut bedacht und vorbereitet sein! Hier kommen auch im "Exil" lebende Deutsche, Schweizer und Österreicher zu Wort.

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
freshdumb
Landkartengucker
Beiträge: 5
Registriert: 7. Apr 2015 18:50

Ausbildung in Finnland

Beitrag von freshdumb » 7. Apr 2015 19:08

Guten Tag erstmal,
ich bin neu hier im Forum und hoffe hier das man mir weiterhelfen kann. Erstmal zu meinem Anliegen:
Ich würde gerne meine Berufsausbildung komplett in Finnland (Raum Oulu) absolvieren, gut liegen würde mir z.B. Speditionskaufmann oder ähnliches, ich wäre aber auch für anderes offen. Ich habe meinen Realschulabschluss schon sicher in der Tasche. Da ich zum Beginn der Ausbildung aber noch keine 18 Jahre alt bin, weiß ich auch nicht wirklich wieweit das möglich ist... Ich habe auch schon versucht mich auf anderen Seiten darüber zu informieren, habe dort aber auch keine deutlichen Antworten gefunden. Ich habe auch schon kontakt zur Arbeitsargentur und der ZAV aufgenommen, dort fühlt sich aber auch keiner verantwortlich und ich werde mit meinem Anliegen hin und her gereicht. Ich hoffe nun das man mir hier weiterhelfen kann, ich weiß sonst echt nicht mehr was ich sonst machen kann...
Ich bedanke mich schonmal im vorraus für eure Hilfe!! :D

Auswanderer
Senatsplatzknipser
Beiträge: 52
Registriert: 17. Feb 2012 08:04

Re: Ausbildung in Finnland

Beitrag von Auswanderer » 8. Apr 2015 20:47

Inwieweit können Sie derzeit die Landessprache Finnisch sprechen und schreiben?

freshdumb
Landkartengucker
Beiträge: 5
Registriert: 7. Apr 2015 18:50

Re: Ausbildung in Finnland

Beitrag von freshdumb » 8. Apr 2015 23:17

Ja die Sprache ist momentan wohl mit das größte Problem. Mehr als gewisse Grundkenntnisse kann ich leider nicht aufweisen. Wobei mein Cousin damals den selben Schritt gemacht hat, nur nach Spanien. Er konnte die Sprache ebenfalls nicht so gut, dort wurde ihm aber gesagt dies sei kein Problem, die Sprache würde er sowieso am besten während der Ausbildung und dem Aufenthalt im Land lernen. Er war damals jedoch schon 20 Jahre alt und konnte durch diverse Praktikums die er während seines Abiturs gemacht hat schon eine gewisse Berufserfahrung nachweisen. Nun weiß ich aber nicht wie das bei mir aussehen würde und ob es ebenfalls reicht wenn ich die Sprache größtenteils während der Ausbildung erlernen würde.

leonie
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 133
Registriert: 24. Mär 2013 11:16

Re: Ausbildung in Finnland

Beitrag von leonie » 9. Apr 2015 20:29

Hallo
versuchs mal über EURES, das ist ein europ. Jobportal. Da gibts Infos und Angebote.
https://ec.europa.eu/eures/page/homepage?lang=de

Entschuldige, aber ich glaube du bist ganz schön blauäugug was die Sprache angeht. Finnisch ist nicht Spanisch. Das lässt sich in keinster Weise vergleichen.
Und wenn dein Finnisch schon nicht gut ist, sollte du wenigstens English können.Das hilft dir wahrscheinlich nicht bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz, hilft
aber ansonsten.

lg

freshdumb
Landkartengucker
Beiträge: 5
Registriert: 7. Apr 2015 18:50

Re: Ausbildung in Finnland

Beitrag von freshdumb » 9. Apr 2015 22:03

Vielen Dank erstmal für den Hinweis auf EURES, ich werde mich nun auch dort noch weiter informieren. Mit der Sprache, ja es mag ein wenig blauäugig sein, aber ich wäre auch nicht der Erste der ohne die Sprache perfekt zu beherrschen in ein anderes Land geht. Das es nicht einfach sein wird ist schon klar... Die Englische Sprache beherrsche ich, auch gewisse Grundkenntnisse in Französisch habe ich. Bei meinem letzten Besuch in Finnland habe ich auch Kontakte geschlossen, die sich auch eventuell vor Ort umhören können, aber dafür müssen erstmal genügend Informationen da sein, inwiefern es überhaupt möglich ist meine Ausbildung dort zu beginnen. Soweit schonmal vielen Dank für eure Antworten.

lg

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2120
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Ausbildung in Finnland

Beitrag von Tenhola » 9. Apr 2015 23:24

Ohne die Sprache sehe ich für Dein Vorhaben eher schwarz. Die Berufsausbildung erfolgt hier hauptsächlich an Berufsschulen. Dort erlernt man die Theorie und Praxis. Man hat nicht wie in der BRD oder der Schweiz das duale System mit Betrieb für die Praxis und die Berufsschule für Theorie.
Wie stellst Du Dir den Lebensunterhalt vor? Hast Du einen Sponsor? :wink:

freshdumb
Landkartengucker
Beiträge: 5
Registriert: 7. Apr 2015 18:50

Re: Ausbildung in Finnland

Beitrag von freshdumb » 10. Apr 2015 05:46

Es gibt in Finnland auch die Möglichkeit einer dualen Ausbildung (oppisopimuskoulutus) wo ich ebenfalls 70 bis 80 Prozent der Ausbildung im Betrieb aboslviere, diese Zeit wird dann natürlich auch Bezahlt. Dies währe wohl die einzigste Art von Ausbildung die für mich in Frage kommt.

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2120
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Ausbildung in Finnland

Beitrag von Tenhola » 10. Apr 2015 11:09

freshdumb hat geschrieben:Es gibt in Finnland auch die Möglichkeit einer dualen Ausbildung (oppisopimuskoulutus) ....
Dies war mir bekannt, habe ich in Deinem Fall einfach nicht erwähnt, da die Möglichkeiten ohne finnische Sprache wohl gleich Null sind. Auch die Bezahlung ist nicht so üppig, dass Du damit den Lebensunterhalt bestreiten kannst.

freshdumb
Landkartengucker
Beiträge: 5
Registriert: 7. Apr 2015 18:50

Re: Ausbildung in Finnland

Beitrag von freshdumb » 14. Apr 2015 07:08

Ja, ich sehe es ja selbst ein das es ohne die Sprache gut zu sprechen schwer sein wird. Ich habe mir sonst überlegt ob es nicht sinnvoll wäre erstmal für ein Jahr nach Finnland zu gehen und dort mit "Work and Travel" oder ähnliches sich dort bessere Kenntnisse der Sprache anzueignen. Aber dort sehe ich noch mehr ein Problem der Finanzierung. Bezüglich der Ausbildung versuche ich immernoch Informationen von der ZAV oder ähnlichem zu bekommen.

Benutzeravatar
Peter
Admin
Beiträge: 1421
Registriert: 20. Mär 2005 13:20
Wohnort: 53.129026,8.093866

Re: Ausbildung in Finnland

Beitrag von Peter » 15. Apr 2015 14:46

Dein Wunsch, in Finnland eine Berufsausbildung zu absolvieren in allen Ehren. Aber lohnt es sich allein dafür, erst einmal ein Jahr nach Finnland zu fahren um dann evtl. festzustellen, dass es mit der Ausbildung doch nicht klappt? Wenn es dich nach Finnland zieht, egal ob nur für eine gewisse Zeit oder auf Dauer: Ich würde eine Berufsausbildung in Deutschland absolvieren und, soweit du nicht auf eine ganz bestimmte Ausbildung fixiert bist einen Beruf wählen, bei dem in Finnland Bedarf besteht.
Da hast du dann drei Jahre Zeit, nebenbei die finnische Sprache zu erlernen, z.B. an der Volkshochschule.
Bedenke, dass die Arbeitslosenquote in Finnland höher ist als in Deutschland und bei gleicher Qualifikation wohl eher ein Finne als ein "Ausländer" eingestellt wird. Es sei denn, du bist bereit, dich als Sklave an Menschenhändler zu verkaufen und unter mafiösen Bedingungen zusammen mit Thais Blau-, Preisel- und Moltebeeren zu pflücken.
Das aber kann wohl kaum dein Ziel sein. Bedenke: Jeder Finne wächst bereits als Kind mit dem Nationalepos "Kalevala" auf, welches u.a. warsch. maßgeblich dazu beiträgt, dass das finnische Volk geprägt ist von einem gewissen Nationalbewußtsein und Nationalstolz. Ich werte diese Tasache nicht als negativ. Es macht die Arbeitssuche als Deutscher in Finnland nur nicht gerade einfacher. Zumindest nicht in den Bereichen, wo Unternehmen ohne Probleme auf Arbeitsuchende im eigenen Land und ohne Sprachprobleme zurückgreifen können.

Palomies
Landkartengucker
Beiträge: 10
Registriert: 12. Aug 2014 20:35
Wohnort: Lemgo

Re: Ausbildung in Finnland

Beitrag von Palomies » 17. Apr 2015 08:18

Hallo freshdumb,

falls für dich auch ein Praktikum/Arbeit im sozialen Bereich (Betreuung von Behinderten) in Frage kommt, kann ich Dir vielleicht mit ein paar Infos weiterhelfen.

Gruß
Palomies

Antworten

Zurück zu „Forum für Auswanderer und Auswanderungswillige“