Wild Campieren

Wer kennt den schönsten und idyllischst gelegenen Campingplatz mit dem schönsten Badestrand?

Moderatoren: Peter, Sapmi

Tammikuu
Mumin Experte
Beiträge: 181
Registriert: 13. Jan 2012 09:51
Wohnort: bei Hamburg/Schleswig-Holstein

Re: Wild Campieren

Beitrag von Tammikuu » #16 »11. Jun 2012 19:42

Da hast Du Dir ja eine gute Strecke vorgenommen.
Teile des Küstenstreifens, die Du abradeln wirst, gehören noch zu dem letzten weißen Fleck auf "meiner" Finnlandkarte :) .
Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß und vor allem gutes! Wetter :elch: .

Viele Grüße und schönen Urlaub!
Tammikuu

Benutzeravatar
Kathi
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1764
Registriert: 21. Mär 2005 16:55
Wohnort: Oulu

Re: Wild Campieren

Beitrag von Kathi » #17 »11. Jun 2012 20:25

Danke, zwecks Wetter wär ich ja schon zufrieden, wenn's nicht die ganze Zeit regnet. Zur Zeit sieht die Vorhersage aber noch ganz gut aus...

Ist schon eine weitere Strecke, aber ich werd's ruhig angehen lassen. Wenn ich doch keine Lust mehr habe, setz ich mich halt irgendwann in den Zug/Bus. :lol:
Nur ein Genie beherrscht das Chaos!
Bild

Tammikuu
Mumin Experte
Beiträge: 181
Registriert: 13. Jan 2012 09:51
Wohnort: bei Hamburg/Schleswig-Holstein

Re: Wild Campieren

Beitrag von Tammikuu » #18 »11. Jun 2012 21:08

Ich hatte schon so eine Vermutung :wink: ; sind ja doch mit Schlenkern hier und da bestimmt knapp 600 km ... ?
Meine finnischen Freunde haben mir alle glaubhaft versichert, dass der Küstenstreifen Richtung Norden landschaftlich gaaaanz langweilig wäre :wink: , daher ist das auch noch mein weißer Fleck (bisher) :) .
Du kannst dann ja mal gerne berichten, ob das denn alles so stimmt .... :lol:

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2198
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Wild Campieren

Beitrag von Tenhola » #19 »11. Jun 2012 23:05

Tammikuu hat geschrieben:Meine finnischen Freunde haben mir alle glaubhaft versichert, dass der Küstenstreifen Richtung Norden landschaftlich gaaaanz langweilig wäre
Das kann ich nur bestätigen. Kilometer schnurgerade Strassen durch flaches Land.

Benutzeravatar
Kathi
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1764
Registriert: 21. Mär 2005 16:55
Wohnort: Oulu

Re: Wild Campieren

Beitrag von Kathi » #20 »12. Jun 2012 06:26

Tammikuu hat geschrieben:Ich hatte schon so eine Vermutung :wink: ; sind ja doch mit Schlenkern hier und da bestimmt knapp 600 km ... ?
Mit Schlenkern hier und da sind das sogar an die 1000 km :wink: . Aber ich hab ja Zeit, keiner hetzt mich. Aber ist ja auch recht flach dort.
Die Gegend kenn ich zum Teil schon, wir sind vor Jahren mal im Mökki in Kristinestad gewesen und dann auch mit dem Auto ein bisschen die Küste abgefahren. Ich fand's eigentlich schön, kleine Örtchen, Meer, Wald, Ruhe...
Nur ein Genie beherrscht das Chaos!
Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10598
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Wild Campieren

Beitrag von Sapmi » #21 »12. Jun 2012 17:46

Wünsche Dir schon mal viel Spaß auf der Tour. :elch:
Und bin schon auf Bericht und Bilder gespannt. :mrgreen:

Wann geht's denn genau los? Juni ist ja schon.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Kathi
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1764
Registriert: 21. Mär 2005 16:55
Wohnort: Oulu

Re: Wild Campieren

Beitrag von Kathi » #22 »12. Jun 2012 18:08

Hach, immer wird man hier gleich verpflichtet... :lol:
Ich flieg nächsten Dienstag rüber, also nicht mal mehr eine ganze Woche. Warte zur Zeit leider noch auf Ersatzteile für mein Rad, der Online-Shop bei dem ich bestellt habe, lässt sich ganz schön Zeit :daumrunter:
Nur ein Genie beherrscht das Chaos!
Bild

Tammikuu
Mumin Experte
Beiträge: 181
Registriert: 13. Jan 2012 09:51
Wohnort: bei Hamburg/Schleswig-Holstein

Re: Wild Campieren

Beitrag von Tammikuu » #23 »12. Jun 2012 18:53

Tenhola hat geschrieben:
Tammikuu hat geschrieben:Meine finnischen Freunde haben mir alle glaubhaft versichert, dass der Küstenstreifen Richtung Norden landschaftlich gaaaanz langweilig wäre
Das kann ich nur bestätigen. Kilometer schnurgerade Strassen durch flaches Land.
Das kennen wir in Schleswig-Holstein auch: auf der einen Seite der Deich, kein Ausblick auf die See, auf der anderen Seite flaches Land mit Kühen und Kohlköpfen, allerdings nicht über mehrere Hundert Kilometer ....

Ich denke mal, Deine Beschreibung bezieht sich insbesondere auf den nördlichen Teil der Strecke? Der "Süden" ist ja etwas dichter besiedelt ...

Tammikuu
Mumin Experte
Beiträge: 181
Registriert: 13. Jan 2012 09:51
Wohnort: bei Hamburg/Schleswig-Holstein

Re: Wild Campieren

Beitrag von Tammikuu » #24 »12. Jun 2012 19:05

Kathi hat geschrieben:
Tammikuu hat geschrieben:Ich hatte schon so eine Vermutung :wink: ; sind ja doch mit Schlenkern hier und da bestimmt knapp 600 km ... ?
Mit Schlenkern hier und da sind das sogar an die 1000 km :wink: . Aber ich hab ja Zeit, keiner hetzt mich. Aber ist ja auch recht flach dort.
Die Gegend kenn ich zum Teil schon, wir sind vor Jahren mal im Mökki in Kristinestad gewesen und dann auch mit dem Auto ein bisschen die Küste abgefahren. Ich fand's eigentlich schön, kleine Örtchen, Meer, Wald, Ruhe...
1000 km ... das ist eine ganze Ecke :D .
Mit dem Fahrrad kann man vielleicht sogar noch interessantere Strecken fahren als mit dem Auto, besonders direkt am Meer entlang. Kristinestad liegt noch ziemlich südlich. Da war ich noch nicht, aber es soll ja ein nettes altes "Holzstädtchen" sein. Davon gibt es ja auch nicht mehr so viele ...
Ich bin auch gespannt, was Du berichtest. Es werden auf der Strecke sicher keine "Horden" unterwegs sein ... nehme ich zumindest mal an :wink:.

Benutzeravatar
Scandinavian
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 142
Registriert: 1. Feb 2011 17:00
Wohnort: Zürich

Re: Wild Campieren

Beitrag von Scandinavian » #25 »13. Jun 2012 17:03

Naja der Küstenstreifen ist echt etwas langweilig, bin da nun schon 2-mal durch,letztes mal letztes Jahr. Es gibt aber auch eine schöne Seite, wenn man es nicht so eilig hat sollte man echt mal die kleinen Dörfer an der Küste des Meeres besuchen, das lohnt sich schon!

Zu Kristinestad: Echt ein tolles Dorf! Enge kleine Strassen und rundherum nur Häuser in allen Farben, es lohnt sich echt mal vorbei zu schauen!
Ei viski sovi kahvin - I.M

Tammikuu
Mumin Experte
Beiträge: 181
Registriert: 13. Jan 2012 09:51
Wohnort: bei Hamburg/Schleswig-Holstein

Re: Wild Campieren

Beitrag von Tammikuu » #26 »13. Jun 2012 21:11

Die Meinungen zum Küstenstreifen sind ja ziemlich einhellig :D .
Ich nehme also für mich mit, dass ich wohl bis dato nichts verpasst habe, Kristinestad aber einen Besuch wert ist ... Da werde ich sicher mal einen Abstecher hin machen, wenn ich eh in der Nähe bin, ... ohne die gesamte Strecke bis in den Norden abzufahren :wink: .

Benutzeravatar
Kathi
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1764
Registriert: 21. Mär 2005 16:55
Wohnort: Oulu

Re: Wild Campieren

Beitrag von Kathi » #27 »13. Jun 2012 22:14

Also, ich glaub grad für Radfahrer ist es gar nicht mal so langweilig :wink: . Man fährt ja nicht auf den größten Straßen sondern macht schon den ein oder anderen Schlenker. Und auch mit dem Auto fand ich die Strecke jetzt nicht so uninteressant. Man muss halt schon mal anhalten und sich was anschauen. Kristinestad, Pori, Rauma, sind ja alles schöne Örtchen...
Nur ein Genie beherrscht das Chaos!
Bild

Tammikuu
Mumin Experte
Beiträge: 181
Registriert: 13. Jan 2012 09:51
Wohnort: bei Hamburg/Schleswig-Holstein

Re: Wild Campieren

Beitrag von Tammikuu » #28 »14. Jun 2012 05:22

Ja, ich schrieb ja schon weiter oben, dass mit dem Fahrrad sicher andere Strecken möglich sind als mit dem Auto. Genauso ist es, wenn man mit dem Kanu unterwegs ist, finde ich. Ich würde es immer vorziehen, direkt am Meer entlang zu fahren :D, aber Abwechslung ist auf so einer langen Strecke natürlich auch wichtig.
Wenn nette Städtchen auf dem Weg liegen, natürlich anfahren und ansehen, aber die Dichte und Größe werden ja gen Norden weniger.
Um die Thesen der Vorredner zu widerlegen, musst Du jetzt leider die ganze Strecke abradeln und ganz viele
Schlenker machen .... :D ... und berichten natürlich :elch: !
Ich kenne auch nur den südlicheren Teil der Strecke :wink: , mit Lücken.
Wie viel Zeit steht Dir denn best case zur Verfügung? Du möchtest sicher auch Zeit am Zielort verbringen? Nehme ich mal an ...

Benutzeravatar
Kathi
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1764
Registriert: 21. Mär 2005 16:55
Wohnort: Oulu

Re: Wild Campieren

Beitrag von Kathi » #29 »14. Jun 2012 05:49

Also, ich kenne auch schon recht viel von der Strecke, zwar nicht genau in der Form, weil wir eben mit dem Auto unterwegs waren, aber die Gegend ist mir schon bekannt. Sind damals von Kristinestad aus nach Oulu gefahren und später dann von Kristinestad nach Turku.
Ich habe knappe zwei Wochen Zeit (12 Tage). In Oulu werd ich nicht viel machen wollen, höchstens 1-2 Tage, ist eh kaum einer da von meinen Freunden...
Nur ein Genie beherrscht das Chaos!
Bild

Tammikuu
Mumin Experte
Beiträge: 181
Registriert: 13. Jan 2012 09:51
Wohnort: bei Hamburg/Schleswig-Holstein

Re: Wild Campieren

Beitrag von Tammikuu » #30 »14. Jun 2012 20:35

In 10 Tagen wäre die Gesamtstrecke ganz schön sportlich, wenn man es gemütlich angehen möchte.
Wenn Du von der Strecke schon so viel kennst, kannst Du ja gezielt die unbekannten Ecken anfahren. Das hat doch auch was. Letztendlich steht und fällt alles mit dem Wetter. Nette Örtchen an der Küste sind im strömenden Regen dann auch nicht mehr sooo nett :wink:, und Camping macht auch nicht mehr so viel Spaß.

Antworten

Zurück zu „Camping in Finnland“